Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kontakttaster soll abwechselnd schalten. Welches Bauteil ich?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan (nossi89)


Lesenswert?

Hallo,

ich möchte folgende Schaltung bei einer Modellbahn realisieren:

- Kontakttaster löst Stromimpuls aus (vorhanden)

- Das zu suchende Bauteil soll diesen Impuls abwechselnd durchschalten 
OHNE diesen Zustand zu halten

Betriebsspannung 5V.


Viele Grüße

Stefan

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Dunkel ist deiner Rede Sinn.

von Stephan S. (uxdx)


Lesenswert?

Stromstoßrelais mit Umschalt-Kontakten ???

von Stephan S. (uxdx)


Lesenswert?

sowas hier?
1
Imp  ___|___|___|___|___
2
3
  1  ___|_______|_______
4
5
  2  _______|_______|___

von C. D. (derschmied)


Lesenswert?

CMOS 4098.....

Hinz hat schon Recht, es braucht mehr Input.

von Stefan (nossi89)


Lesenswert?

Stephan S. schrieb:
> sowas hier?
>
1
> Imp  ___|___|___|___|___
2
> 
3
>   1  ___|_______|_______
4
> 
5
>   2  _______|_______|___
6
>

Genau!

Welches Bauteil könnte sowas recht einfach umsetzen?

VG Stefan

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Stefan schrieb:
> Welches Bauteil könnte sowas recht einfach umsetzen?

Der erwähnte Stromstoßschalter.

von Sascha S. (dec)


Lesenswert?

Hallo,
ein T-Flipflop mit komplementären Ausgängen.
Oder soll nur ein Impuls ausgegeben werden?


Grüße

: Bearbeitet durch User
von Stefan (nossi89)


Lesenswert?

Sascha S. schrieb:
> Hallo,
> ein T-Flipflop mit komplementären Ausgängen.
> Oder soll nur ein Impuls ausgegeben werden?
>
>
> Grüße

Es soll bloß ein (Schalt-) Impuls ausgegeben werden.

VG Stefan

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Es wäre wesentlich klüger das Problem zu beschreiben, nicht die 
vermeintliche Lösung.

von Stefan (nossi89)


Lesenswert?

Okay..zum Problem:

Ich habe eine Modelleisenbahn Spur Z von Märklin.

Ein Schaltgleis soll eine Weiche umstellen und das immer abwechselnd.
Das Schaltgleis funktioniert wie ein mechanischer Taster beim Überfahren 
der Lok. Das Schaltgleis kann aber mit dem betätigen des Kontaktes (in 
eine Richtung) nur einen Impuls geben.

Der Impuls vom Schaltgleis stellt nun die Weiche um, die Position wird 
selbstständig von der Weiche gehalten.
Die Weiche besitzt ebenfalls zwei Kontakte für die jeweilige 
Weichenstellung (es liegt keine Spannung am jeweiligen Kontakt dauerhaft 
an).

Nun soll ein Impuls, kommend vom Schaltgleis, die Weiche abwechselnd in 
ihrer Position umschalten.



Hier der Link zum Schaltgleis:

https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/8589/90?tx_torrpdb_pi1%5Bbacklink%5D=90&tx_torrpdb_pi1%5BbrandId%5D=1&tx_torrpdb_pi1%5Bera%5D=&tx_torrpdb_pi1%5Bfilter%5D=1&tx_torrpdb_pi1%5Bgaugechoice%5D=3&tx_torrpdb_pi1%5Bgroupchoice%5D=3&tx_torrpdb_pi1%5Bnewonly%5D=0&tx_torrpdb_pi1%5Bpage%5D=2&tx_torrpdb_pi1%5Bpagesort%5D=artnrasc&tx_torrpdb_pi1%5Bperpage%5D=18&tx_torrpdb_pi1%5Bsubgroupchoice%5D=&cHash=8f2bf939b3e2eb38ac62ab6148801342

Hier der Link zur Weiche:

https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/8563/90?tx_torrpdb_pi1%5Bbacklink%5D=90&tx_torrpdb_pi1%5BbrandId%5D=1&tx_torrpdb_pi1%5Bera%5D=&tx_torrpdb_pi1%5Bfilter%5D=1&tx_torrpdb_pi1%5Bgaugechoice%5D=3&tx_torrpdb_pi1%5Bgroupchoice%5D=3&tx_torrpdb_pi1%5Bnewonly%5D=0&tx_torrpdb_pi1%5Bpage%5D=1&tx_torrpdb_pi1%5Bpagesort%5D=artnrasc&tx_torrpdb_pi1%5Bperpage%5D=36&tx_torrpdb_pi1%5Bsubgroupchoice%5D=&cHash=0d96f83fd07d19ad641775992880a3c2


VG Stefan

von H. H. (Gast)


Lesenswert?


von Klaus H. (hildek)


Lesenswert?

So was habe ich früher eben mit zwei Schaltgleisen gemacht. Wenn der Zug 
auf die Strecke 1 (komplett) eingefahren ist, dann auf das zweite Gleis 
umschalten. Dort wieder genauso, nur zurückschalten.
Ganz ohne zusätzliche Elektronik, weil da braucht man noch etwas mehr: 
ein Zeitglied, dass erst nach dem der Kontakt wieder sicher frei ist die 
Umschaltung vornimmt.

von Stefan (nossi89)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Stefan schrieb:
>
>> https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/8589/90
>> https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/8563/90
>
> Und wie kommst du da auf 5V? Ich kenne da eher 14VAC.

Sorry, gerade nochmal geschaut.

Es ist 12VDC.

von Stefan (nossi89)


Lesenswert?

Klaus H. schrieb:
> So was habe ich früher eben mit zwei Schaltgleisen gemacht. Wenn der Zug
> auf die Strecke 1 (komplett) eingefahren ist, dann auf das zweite Gleis
> umschalten. Dort wieder genauso, nur zurückschalten.
> Ganz ohne zusätzliche Elektronik, weil da braucht man noch etwas mehr:
> ein Zeitglied, dass erst nach dem der Kontakt wieder sicher frei ist die
> Umschaltung vornimmt.

Ja der Gleisaufbau lässt sich nicht mehr ändern. (zwecks Einbettung)

VG Stefan

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Stefan schrieb:
> Ein Schaltgleis soll eine Weiche umstellen und das immer abwechselnd.

Das Problem: ein Schaltgleis liefert nicht 1 Impuls sondern die 
Kontaktzungen prellen was viele Impulse auslöst. Träge Auswertung ist 
notig.

Deine Weichen haben Endschalter, kämen also auch mit Dauersignal 
zurecht, aber leider keine Rückmeldung, aber du willst dir vermutlich 
nicht die Möglichkeit verbauen, die Weiche auch manuell zu steuern, wenn 
das Schaltgleis nicht aktiv ist, also sollte der Impuls nur zur Weiche 
gehen  wenn er auch vom Schaltgleis kommt

Deine 'Impulse' haben bis 10V, damit kommen die meisten 12V Bauteile 
klar.

Stefan schrieb:
> OHNE diesen Zustand zu halten

Na ja, es soll wohl wissen, wie die derzeitige Lage der Weiche ist, und 
das auch, wenn die Weiche zwischendrin manuell verstellt wurde oder die 
Anlage stromlos war.
,
https://elotronics.com/RPB-1PM-UNI-Stromstossschalter-12V-240V-AC-DC-1-Wechsler-16A
1
 +10V
2
   |
3
Kontaktgleis
4
   |
5
   +---------------+
6
   |               |
7
   |  +--------+   |
8
   +--|        |---(--- L
9
      | RPB1PM |---+  Weiche --+
10
   +--|        |------- R      |
11
   |  +--------+               |
12
   |                           |
13
 Masse                       Masse

von Stephan S. (uxdx)


Lesenswert?

Das schreit doch geradezu nach einem kleinen µC plus 2 Transistoren oder 
Relais. Das sind nur ein paar Zeilen Code.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Stephan S. schrieb:
> Das schreit doch geradezu nach einem kleinen µC plus 2
> Transistoren oder Relais. Das sind nur ein paar Zeilen Code.

Plus Spannungsregler plus Eingangspegelkonverter plus Freilaufdioden 
plus Platine plus Schraubanschlüsse plus Programmierumgebung plus IDP 
Programmieradapter.

von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Stefan schrieb:
> Das zu suchende Bauteil soll diesen Impuls abwechselnd durchschalten
> OHNE diesen Zustand zu halten

Händisch oder mechanisch betätigt?
Dann nimm einen Taster mit vier Anschlüssen.
Gibt es als Öffner und Schließer. Such dir was aus.
"Cherry" hat genug von dem Zeug.

von Stefan (nossi89)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Stefan schrieb:
>> Ein Schaltgleis soll eine Weiche umstellen und das immer abwechselnd.
>
> Das Problem: ein Schaltgleis liefert nicht 1 Impuls sondern die
> Kontaktzungen prellen was viele Impulse auslöst. Träge Auswertung ist
> notig.
>
> Deine Weichen haben Endschalter, kämen also auch mit Dauersignal
> zurecht, aber leider keine Rückmeldung, aber du willst dir vermutlich
> nicht die Möglichkeit verbauen, die Weiche auch manuell zu steuern, wenn
>

> 
https://elotronics.com/RPB-1PM-UNI-Stromstossschalter-12V-240V-AC-DC-1-Wechsler-16A
>
>
1
>  +10V
2
>    |
3
> Kontaktgleis
4
>    |
5
>    +---------------+
6
>    |               |
7
>    |  +--------+   |
8
>    +--|        |---(--- L
9
>       | RPB1PM |---+  Weiche --+
10
>    +--|        |------- R      |
11
>    |  +--------+               |
12
>    |                           |
13
>  Masse                       Masse
14
>

Wenns mit Dauersignal auch funktioniert wäre mir das auch recht.

Funktioniert das dann auch mit dem Stromstoß Schalter oder gibt's da 
eine günstigere Alternative?

VG Stefan

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Stefan schrieb:
> oder gibt's da eine günstigere Alternative?

Gut möglich, aber bin ich Schnäppchenjäger oder ist das jeder selbst ?

12V Stromstoßschalter mit Umschaltkontakt.

Geht auch elektronisch, merkt sich dann aber den Zustand nicht wenn die 
Anlage stromlos wird und man muss einigen Aufwand zur Entprellung und 
störfestigkeit und Robustheit vorsehen.

von Chris V. (nagut)


Lesenswert?

Stefan schrieb:
> Funktioniert das dann auch mit dem Stromstoß Schalter oder gibt's da
> eine günstigere Alternative?

Das mit dem Stromstoßschalter ist robuste Technik. Die steckt einiges 
weg und wird ziemlich sicher funktionieren. Möglicherweise wird zu 
Beginn jeder Betätigung die "falsche" Weichenspule für ein paar 
Millisekunden bestromt, aber das dürfte der Weiche egal sein.

Billiger und vor allem flexibler (für weitere Dinge, wenn Du dann auch 
Signale etc. schalten willst, oder später mal noch ganz andere Dinge auf 
der Anlage) geht es mit etwas Elektronik. Aber da solltest Du wenigstens 
halbwegs wissen, für was die ganzen Bauteile da sind und welche Fallen 
lauern könnten.

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> 12V Stromstoßschalter mit Umschaltkontakt.

Oder ohne Umschaltkontakt, dafür mit zusätzlichem Relais, das dann einen 
hat.

von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Eigentlich fragt der TO doch hier genau im richtigen Forum.
Wenn er jetzt anfängt, dann kann er in zwei Jahren die Weichen von 
Südamerika aus steuern und überwachen.
:-)

von Frederic S. (frederics)


Lesenswert?

Stephan S. schrieb:
> sowas hier?
>
1
> Imp  ___|___|___|___|___
2
> 
3
>   1  ___|_______|_______
4
> 
5
>   2  _______|_______|___
6
>

Geht mit einem Toggle flip flop, dessen Ausgang mit dem Taster Eingang 
auf ein UndGatter geht erzeugt 1.
Der Invertierte Ausgang und das Tastersignal über ein UndGatter ergibt 
2.

von Stefan (nossi89)


Lesenswert?

Frederic S. schrieb:
> Stephan S. schrieb:
>> sowas hier?
>>
1
>> Imp  ___|___|___|___|___
2
>>
3
>>   1  ___|_______|_______
4
>>
5
>>   2  _______|_______|___
6
>>
>
> Geht mit einem Toggle flip flop, dessen Ausgang mit dem Taster Eingang
> auf ein UndGatter geht erzeugt 1.
> Der Invertierte Ausgang und das Tastersignal über ein UndGatter ergibt
> 2.

Wo bekomme ich sowas her?

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Stefan schrieb:
> Wo bekomme ich sowas her?

Reichelt ? eBay ?

74HC74 + 74HC08 (oder 00 und zwei mal invertieren).

Moderner 74LVC1G74 + 74LVC1G08, bei Mouser.

von Stefan (nossi89)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Stefan schrieb:
>> Wo bekomme ich sowas her?
>
> Reichelt ? eBay ?
>
> 74HC74 + 74HC08 (oder 00 und zwei mal invertieren).
>
> Moderner 74LVC1G74 + 74LVC1G08, bei Mouser.

Kann mir das jemand bauen?
Ich habe damit leider noch gar keine Erfahrung gemacht.

VG

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Stefan schrieb:

>> Moderner 74LVC1G74 + 74LVC1G08, bei Mouser.
>
> Kann mir das jemand bauen?
> Ich habe damit leider noch gar keine Erfahrung gemacht.

Ich würde Dir raten, beim mechanischen Stromstossrelais zu bleiben.
Das ist unempfindlicher gegen Störungen und Du kannst es selbst
einbauen. Günstige Angebote findest Du da möglicherweise bei Pollin.

Beitrag #7642556 wurde vom Autor gelöscht.
Beitrag #7642578 wurde vom Autor gelöscht.
von Marcel V. (mavin)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Unten links soll dein Kontakttaster darstellen. Die beiden LEDs (rot und 
grün) sind in einem Doppeloptokoppler enthalten. Mit den beiden 
Ausgangstransistoren des Optokopplers erhälst du nun deine beiden 
gewünschten Signale.

Stefan schrieb:
> Ich habe damit leider noch gar keine Erfahrung gemacht.

Als Modelleisenbahner?

von Sebastian S. (amateur)


Lesenswert?

Bei Gleichspannung:
Ein einfacher Umschalter mit jeweils einem Kondensator in Reihe.

von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

Marcel V. schrieb:
> Mit den beiden Ausgangstransistoren des Optokopplers erhälst
> du nun deine beiden gewünschten Signale.

Ich denke, er braucht jemanden, der ihm das Aufbaut. Und zwar so, dass 
er daran seine Weichen direkt anschließen kann.

Der Vorschlag mit dem Stromstoßrelais war praktikabler.

von Marcel V. (mavin)


Lesenswert?

Sebastian S. schrieb:
> Ein einfacher Umschalter mit jeweils einem Kondensator in Reihe.

Der Kontakttaster ist aber schon in den Schienen eingebaut.

Steve van de Grens schrieb:
> Der Vorschlag mit dem Stromstoßrelais war praktikabler.

Das Ausgangssignal darf aber nur so lange ausgegeben werden, wie der 
Kontakttaster betätigt wird!

von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

Marcel V. schrieb:
> Das Ausgangssignal darf aber nur so lange ausgegeben werden, wie der
> Kontakttaster betätigt wird!

Was bei oben gezeigten Schaltung von Michael B. der Fall ist.

Beitrag "Re: Kontakttaster soll abwechselnd schalten. Welches Bauteil ich?"

von Marcel V. (mavin)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Was bei oben gezeigten Schaltung von Michael B. der Fall ist.

Na gut, dann leg ich mich erstmal wieder hin.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.