Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kreuzschaltung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sven J. (sven_j709)


Lesenswert?

Hallo, mein Name ist sven und bin neu hier !

Da ich jetzt schon seit Tagen auf dem Schlauch stehe wende ich mich 
jetzt an die die mehr wissen als ich ( euch alle ) !!
Zum Problem , ich betreibe rc Modellbau , habe mir eine multiswitch 
Platine gebaut die Dauerplus hat und jeweils das minus schaltet,jetzt 
möchte ich aber einen Motor betreiben der in beide Richtungen laufen muß 
, meine Idee war eine Diode zwischen zu schalten (weil klein und leicht) 
aber das geht leider nicht ! Habt ihr da evtl eine Idee wie sich das 
simpel und einfach umsetzen lässt ???

Mfg sven

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?

Mit einem Schalter 2xUM kannst du die Polarität vom Motor umschalten.

Hier auf Seite 15 ganz ok beschrieben:
http://schulphysikwiki.de/images/f/f4/NWT_Getriebefahrzeug.pdf

: Bearbeitet durch User
von Daniel S. (stokmar)


Lesenswert?

Mit einem 2 Pol Wechselschalter. Die angaben zu deiner "Platine" sind 
sehr dürftig. Bilder?

von Enrico E. (pussy_brauser)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Sven J. schrieb:
> eine multiswitch Platine gebaut die Dauerplus hat und jeweils das minus
> schaltet,jetzt möchte ich aber einen Motor betreiben der in beide
> Richtungen laufen muß

Die jeweils offenen Enden der beiden Relaisspulen können jetzt getrennt 
voneinander mit Minus angesteuert werden (Diode nicht vergessen).

Falls versehentlich beide Relais gleichzeitig angesteuert werden 
sollten, ist das auch nicht schlimm.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Sven J. schrieb:
> meine Idee war eine Diode zwischen zu schalten (weil klein und leicht)
> aber das geht leider nicht ! Habt ihr da evtl eine Idee wie sich das
> simpel und einfach umsetzen lässt ???

Das geht mit einer H-Brücke bzw. Vollbrücke. Je nach Anlaufmotorstrom

Vollbrücken: AP1511 (2.5-5.5V 0.4Apeak SOT26) AAT4901 (2-5.5V 0.7A) 
A3918 (2.5-9V 0.4Anom 1.5Amax QFN16 Strombegrenzung) L9110=HG7881 
(2.5-12V, 0.75A, DIP8+SO8, TTL-Inputs), HMUN205 (1A 40V SO8) MP6513 
(0.6A 5.5V TSOT23-6) HMUN206 (1A 40V SO10) HMUN207 (3 Halbbrücken 1A 40V 
SO14) TC118S (7.2V 1.5A SO8) YX75V18 (2.2-7.5V 1.5A SOP8L) RZ7886 (3-15V 
3A DIP8) TA6586 (3-14V, 5A, DIP8, TTL-Inputs), 
BA6208/6209/6218/6219/6229/6283/6285-6288/6417/6418/6920/6845 BD622x 
(Rohm), LB1909 (2.5-16V 2*0.4A NPN+PNP 0.25V UCEsat) TLE4202 (2A) 
TLE4205 (1A), TLE5205 (5A bremsen und Freilauf) TLE6209R (5A, Infineon), 
TCA3727/4727 (Philips), BTS780 (30A Siemens), VNH3SP30 (30A ST) TMC32NP2 
(Trinamic) si9986 (1A 3.8-12V SO8 Vishay) SLA2402M (600V 2A) TC4469 
(4x300mA 4.5-18V Conrad) L9958 (ST 28V 8.6A) TX861 (3-12V 2.6A MOSFET 
ESOP8) MP6528 (5-60V driver, current limit) MC33883 (5.5-55V driver 
100kHz) DRV8701 (5.9-45V driver, current shunt) A3941 (5.5-50V driver) 
A4957 (4.5-50V driver) TB6612 (2.5-13.5V 1.2A Motorrichtung+PWM 
Fertigplatinen)

von Sven J. (sven_j709)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Das ist aus dem Bauplan ! Der Motor läuft mit 6 Volt und soll 50ma 
ziehen !
Also nicht die Welt !
Muss halt nur geschaltet werden , nichts besonderes !!!

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Sven J. schrieb:
> Der Motor läuft mit 6 Volt und soll 50ma ziehen !

Unwahrscheinlich, dass 50mA der 
Anlaufstrom=Blockierstrom=6V/Innenwiderstand sind.

50mA wird der dauerhaft zulässige Strom bei Nennbelastung sein den der 
Motor ohne Überhitzung schafft. Der Anlaufstrom wird 10 x höher sein, 
und darauf muss die Elektronik ausgelegt sein. Ein L9110 tut es damit 
aber ausreichend. Merkwurdige Dinge gibt es damit:

https://www.ebay.de/itm/276201135761

von Thorsten S. (whitejack)


Lesenswert?

Sven J. schrieb:
> Muss halt nur geschaltet werden , nichts besonderes !!!

Guck dir doch die Antworten an du Spaßvogel und mach fertig! 
Lösungsvorschläge gabs ja nun schon einige!!!!!!!!! !!!! !

von Chris V. (nagut)


Lesenswert?

Warum gefällt Dir Enricos Vorschlag nicht?

Wenn Du den Motor unbedingt direkt aus einem Kanal Deiner Steuerplatine 
betreiben willst, kommst Du mit einem einzigen zusätzlichen 2xUM-Releais 
aus, um die Drehrichtung umzuschalten. Das geht dann mit einer 
"Polwenderschaltung"
http://www.stefanfrings.de/klippklapp/index.html#polwender

von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Sven J. schrieb:
> meine Idee war eine Diode zwischen zu schalten (weil klein und leicht)
Zeig deine "Idee" doch mal als Schaltplan.
> aber das geht leider nicht !
Mit einem Schaltplan können wir dir evtl. sagen, warum es nicht geht und 
wie es gehen könnte.


Sven J. schrieb:
> Das ist aus dem Bauplan ! Der Motor läuft mit 6 Volt und soll 50ma
> ziehen !
> Also nicht die Welt !
> Muss halt nur geschaltet werden , nichts besonderes !!!
Scheiß Plenkerei.
Ganz einfache Regel für Rechtschreibanfänger: zwischen Satzzeichen und 
vorangehendem Wort kommt KEIN Leerzeichen. Egal, welches Satzzeichen!

: Bearbeitet durch Moderator
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.