Forum: Markt [V] Millivoltmeter für Thermoelemente


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael S. (smtschmidt)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,
ich biete ein schönes altes Millivoltmeter für Thermoelemente von 
Siemens zum Kauf an. Das Gerät ist elektrisch und mechanisch in Ordnung. 
Vollausschlag bei 8,5, 17 und 54mV.

25,-€ incl. Versand.

Danke für's Lesen!

von Michael S. (smtschmidt)


Lesenswert?

Ich möchte das nicht wegwerfen. Vielleicht macht mir jemand ein 
Angebot...

Grüße

von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

Michael S. schrieb:
> Ich möchte das nicht wegwerfen. Vielleicht macht mir jemand ein
> Angebot...
>
> Grüße

Wenn Versand nach Kanada nicht so teuer wäre, würde ich es gerne 
adoptieren.

von Michael S. (smtschmidt)


Lesenswert?

18,50€ ist heftig

von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

Michael S. schrieb:
> 18,50€ ist heftig

Hallo Michael,

Danke fürs Nachschauen. Ich habe es leider schon befürchtet. Ja, 
vielleicht findet sich doch ein Interessent in DE.

Gruß,
Gerhard

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?

Michael S. schrieb:
> Ich möchte das nicht wegwerfen. Vielleicht macht mir jemand ein
> Angebot...

Du hast ne PN!

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Gerhard O. schrieb:
> Michael S. schrieb:
>> 18,50€ ist heftig
> Danke fürs Nachschauen. Ich habe es leider schon befürchtet.

Es muß wohl mal jemand eine Sammelsendung organisieren?

Ich scheitere ebenfalls an den Versandkosten nach CDN, Kleinteile. Der 
Clown, der mir per PM einen günstigen Versand angeboten hat, reagiert 
nicht auf Rückfragen - das liebe ich.

von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Gerhard O. schrieb:
>> Michael S. schrieb:
>>> 18,50€ ist heftig
>> Danke fürs Nachschauen. Ich habe es leider schon befürchtet.
>
> Es muß wohl mal jemand eine Sammelsendung organisieren?
>
> Ich scheitere ebenfalls an den Versandkosten nach CDN, Kleinteile. Der
> Clown, der mir per PM einen günstigen Versand angeboten hat, reagiert
> nicht auf Rückfragen - das liebe ich.

Hallo Manfred,

danke für die "enttäuschenden" Nachrichten. Bei eine Sammelbestellung 
ist das Verhältnis Freude über Schmerz günstiger:-)

Jedenfalls Danke für das "Wollen".

Gruss,
Gerhard

von Marci W. (marci_w)


Lesenswert?

Gerhard O. schrieb:
> Wenn Versand nach Kanada nicht so teuer wäre

Michael schreibt doch: "incl. Versand" ;-) <SCNR>

von Christian M. (christian_m280)


Lesenswert?

Ja das liebe ich auch: Schreiben "incl." meinen aber separat...

Gruss Chregu

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Gerhard O. schrieb:

>> Ich möchte das nicht wegwerfen. Vielleicht macht mir jemand ein
>> Angebot...
>>
>> Grüße
>
> Wenn Versand nach Kanada nicht so teuer wäre, würde ich es gerne
> adoptieren.

Naja, persönliches Abholen wäre wohl noch teurer. :-)

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Ja das liebe ich auch: Schreiben "incl." meinen aber separat...

Irgendwie erwarte ich als denkender Käufer eigentlich bei sowas, dass 
das gleiche Land gemeint ist, wie der Absender, und dass Ausland separat 
geklärt wird. Aber die Vollkasko-Gesellschaft sieht das halt anders.

von Marci W. (marci_w)


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> Irgendwie erwarte ich als denkender Käufer eigentlich bei sowas, dass
> das gleiche Land gemeint ist, wie der Absender,

Leute, ihr habt schon meinen Zwinker-Smilie gesehen?! Von mir war das 
natürlich ironisch gemeint!

ciao

Marci

von Michael S. (smtschmidt)


Lesenswert?

Ist jetzt in guten Händen

von Andreas M. (elektronenbremser)


Lesenswert?

Michael S. schrieb:
> Millivoltmeter für Thermoelemente von Siemens

Funktioniert das auch mit anderen Thermoelementen oder nur mit denen von 
Siemens?

von Katrin I. (Gast)


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
> Funktioniert das auch mit anderen Thermoelementen oder nur mit denen von
> Siemens?

Worin sollten sich andere so unterscheiden, dass sie nicht 
funktionieren?

von Andreas M. (elektronenbremser)


Lesenswert?

K. F. schrieb:
> Andreas M. schrieb:
>> Funktioniert das auch mit anderen Thermoelementen oder nur mit denen von
>> Siemens?
>
> Worin sollten sich andere so unterscheiden, dass sie nicht
> funktionieren?

Weiß ich auch nicht aber er hat das eben extra erwähnt.

von Michael S. (smtschmidt)


Lesenswert?

Ihr seit albern,
oder habt ein extrem geringes Leseverständnis...

Beitrag #7632347 wurde vom Autor gelöscht.
von Andreas M. (elektronenbremser)


Lesenswert?

Komm wir essen Opa

von Andrew T. (marsufant)


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
> Weiß ich auch nicht aber er hat das eben extra erwähnt.

Kann man so lesen wie Du es tust:

"ich biete ein schönes altes Millivoltmeter für Thermoelemente von
Siemens zum Kauf an."

ist aber schon vom Bild her klar so gemeint:

" ich biete zum Kauf an: ein schönes altes Millivoltmeter von
Siemens für Thermoelemente "


Dazu:
"Komm wir essen Opa"
noch
"Sie ist gut zu Vögeln"

Und zum guten Schluss lasst es beim Gendern achtsam sein:

"Es ist schmerzhaft von der Leiter zu fallen"

wird durch Leiter*in    durchaus unangenehmer.

: Bearbeitet durch User
von Katrin I. (Gast)


Lesenswert?

Andrew T. schrieb:
> "Sie ist gut zu Vögeln"
> "Es ist schmerzhaft von der Leiter zu fallen"
> wird durch Leiter*in    durchaus unangenehmer.

Man merkt an solchen und anderen Äußeren doch überdeutlich, dass man es 
hier in diesem Elektro-Forum vorwiegend mit alten Männern zu tun hat.

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?

Michael S. schrieb:
> Ist jetzt in guten Händen

Ist wohlbehalten angekommen, danke!

von Flöte (nsolo)


Lesenswert?

Michael S. schrieb:
> Ihr seit albern,
> oder habt ein extrem geringes Leseverständnis...

Seid wann?

von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

K. F. schrieb:
> Andrew T. schrieb:
>> "Sie ist gut zu Vögeln"
>> "Es ist schmerzhaft von der Leiter zu fallen"
>> wird durch Leiter*in    durchaus unangenehmer.
>
> Man merkt an solchen und anderen Äußeren doch überdeutlich, dass man es
> hier in diesem Elektro-Forum vorwiegend mit alten Männern zu tun hat.

Und was ist daran so schlimm?

Ich verstehe nicht, warum man diesbezüglich nicht mehr tolerant sein 
will. Ich komme da wirklich nicht mehr mit. Lasst doch denjenigen, denen 
nicht-zeitgemäße Themen interessieren, ihre "Maulfreiheit". Wenn es 
jemand (wie Dich vielleicht) nicht interessiert, dann kann er ja 
tunlichst "sein Maul halten". Ich kommentiere ja auch nie abfällig über 
andere Meinungen.

Seid doch ein bisschen toleranter und "Verstehender" zueinander. Ich 
verstehe nicht, warum man immer so, unbedacht, abfällig reagieren muß. 
Die Entwicklung unserer Zivilisation ist vielfältig und nuanciert. Da 
ist Schwarz/Weiß Denken nicht wirklich am Platz.

Abgesehen davon ist das mV Instrument ein wunderschöner Zeitzeuge einer 
hochwertig hergestellten älterer Messtechnik und schon alleine deswegen 
interessant zu sehen. Auch einem jüngeren Betrachter sollte dabei etwas 
Bewunderung dafür übrig entlocken können.

Auch wenn ihr Jüngeren es nicht glaubt: Man leistete auch schon vor der 
Existenz moderner Digitaltechnik viel Beeindruckendes. Man könnte auch 
lamentieren, daß unsere Technikprodukte immer langweiliger aussehen und 
nervig zu bedienen sind. Früher konnte man detaillierte Mechatronik 
angreifen. Heutzutage sind es oft nur noch langweilige Bords mit 
Vielbeinern drauf. Wie interessant sind denn dann unsere vielen 
digitalen Boxen, von denen ausser dem Hersteller, niemand weiß wie sie 
funktionieren. Seht Euch mal die Innereinen vieler Produkte, wie z.B. 
ein Camcorder oder VCR an. Da ist visuell beeindruckendes Zusammenspiel 
von High-Tech und Mechanik. Dagegen sind unsere heutigen Gerätschaften 
schnöde und langweilig. Alles hat zwei Seiten.

Wegen der Smartphone Cameras werden immer weniger dedizierte Cameras 
verwendet und behauptet, man brauche sie nie nicht mehr. Ich bin aber 
der Ansicht, daß man mit solchen Cameras nicht wirklich genug Kontrolle 
hat und die SW zu willkürlich eingreift. Mit einer guten Camera, wo der 
Fotograf noch die nötige Kontrolle und (Fachwissen) hat, kommt dabei 
vielleicht doch mehr heraus. Der Trend zur unnötigen 
Anwendervereinfachung und Wegnahme von wichtigen Einstellmöglichkeiten, 
ist vielleicht doch diskussionswürdig.

Wenn man das Beste aus irgendetwas herausholen möchte, sollte man 
durchaus die wirklichen Verbesserungen unseres Zeitalters erkennen und 
würdigen. Gleichzeitig muß man immer noch kritisch vergleichen können 
und willig sein zu lernen. Nicht alles ist unbedingt Gold was glänzt...

Gruß,
Gerhard

von Roland F. (rhf)


Lesenswert?

Hallo,
Gerhard O. schrieb:
> Wegen der Smartphone Cameras werden immer weniger dedizierte Cameras
> verwendet und behauptet, man brauche sie nie nicht mehr. Ich bin aber
> der Ansicht, daß man mit solchen Cameras nicht wirklich genug Kontrolle
> hat und die SW zu willkürlich eingreift.

https://www.nikon.de/de_DE/product/cameras/z-f

Dann wäre ja genau das das Richtige für dich:
modernste Technik verbunden mit der Haptik und (wenn man will) der 
Bedienweise alter Analogkameras.

rhf

von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

Roland F. schrieb:
> Hallo,
> Gerhard O. schrieb:
>> Wegen der Smartphone Cameras werden immer weniger dedizierte Cameras
>> verwendet und behauptet, man brauche sie nie nicht mehr. Ich bin aber
>> der Ansicht, daß man mit solchen Cameras nicht wirklich genug Kontrolle
>> hat und die SW zu willkürlich eingreift.
>
> https://www.nikon.de/de_DE/product/cameras/z-f
>
> Dann wäre ja genau das das Richtige für dich:
> modernste Technik verbunden mit der Haptik und (wenn man will) der
> Bedienweise alter Analogkameras.
>
> rhf

Danke. Ich habe aber schon etwas Ähnliches. Abgesehen davon, behaupte 
ich auch nicht, daß S.Ph. Cameras nutzlos wären. Ich verwende sie für 
technische Zwecke sogar sehr häufig. Aber für traditionelle, hochwertige 
Fotografie ziehe ich eben "richtige" Cameras mit diversen 
Einstellmöglichkeiten und Objektiven und Tripod-Aufstellung vor und 
verwende die für mich zweckmässigste Technik und Bedienung.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Gerhard O. schrieb:

> Auch wenn ihr Jüngeren es nicht glaubt: Man leistete auch schon vor der
> Existenz moderner Digitaltechnik viel Beeindruckendes.

Nun, die "Jüngeren" brauchen heutzutage kein Fachwissen mehr. Sie haben
ja "Juutuup". Sie vergessen aber, das das dort gespeicherte Fachwissen
meist gerade von "Älteren" stammt.

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Wenn hier schon mal OT ist...
Bin zwar nicht mehr der Jüngste, habe abe auch nur rudimentäres 
Fotowissen.
Gibt es eine Empfehlung für eine preiswerte Kamera mit der man gut 
Zeitlupe aufnehmen kann? Gut die Auflösung darf dann gerne auch etwas 
niedriger sein. Viele Bilder pro Sekunde sollen im Vordergrund stehen.

von Sinus T. (micha_micha)


Lesenswert?

Armin X. schrieb:
> Gibt es eine Empfehlung für eine preiswerte Kamera mit der man gut
> Zeitlupe aufnehmen kann?

Mach doch in eigenem Interesse einen neuen Thread auf, denn dann können 
eventuell mehr als die drei Leute, die hier noch mitlesen, deine Frage 
finden  und eventuell auch beantworten.
Hier geht es nämlich um den Verkauf einen Messinstrumentes, was man 
sofort erkennt, wenn man einen Thread von Anfang an liest und nicht nur 
die letzten drei Beiträge

von Bruno V. (bruno_v)


Lesenswert?

Armin X. schrieb:
> Gibt es eine Empfehlung für eine preiswerte Kamera mit der man gut
> Zeitlupe aufnehmen kann?
iPhones (-12) machen 240 FPS. Dass ist immerhin Faktor 8

von Katrin I. (Gast)


Lesenswert?

Gerhard O. schrieb:
> Und was ist daran so schlimm?
>
> Ich verstehe nicht, warum man diesbezüglich nicht mehr tolerant sein
> will.

Es ist einfach nur ein dummer, männertypischer frauenfeindlicher Witz.

Flöte schrieb:
> Seid wann?
--- seit ---

Beitrag #7637179 wurde vom Autor gelöscht.
von F. M. (foxmulder)


Lesenswert?

K. F. schrieb:
> Andrew T. schrieb:
>> "Sie ist gut zu Vögeln"
>> "Es ist schmerzhaft von der Leiter zu fallen"
>> wird durch Leiter*in    durchaus unangenehmer.
>
> Man merkt an solchen und anderen Äußeren doch überdeutlich, dass man es
> hier in diesem Elektro-Forum vorwiegend mit alten Männern zu tun hat.

Zitat:

Eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für 
t-online zeigt: Mit 80 Prozent lehnt die große Mehrheit der deutschen 
Bundesbürger und Bundesbürgerinnen ab 18 Jahren Gendern ab. Lediglich 14 
Prozent befürworten für sich persönlich das Gendern, 6 Prozent sind 
unentschieden.

Vorwiegend alte Männer?
80% der Deutschen sind alte Männer?
Ich komme aus Österreich, also weiß ich es nicht sicher, trotzdem kommt 
mir das hoch gegriffen vor.

4/5 der Bevölkerung sind absolut gegen diesen Schwachsinn, da braucht 
man nicht gleich beleidigt sein, wenn jemand einen harmlosen Witz übers 
Gendern macht.

: Bearbeitet durch User
von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Solange grundsätzlich jeder Einbrecher ein Täter und grundsätzlich jeder 
Unfallflüchtende ein Fahrer ist können die mich mit dem Genderscheiß 
kreuzweise.

von Kutte R. (kutte)


Lesenswert?

K. F. schrieb:
> Flöte schrieb:
>> Seid wann?
> --- seit ---

Du hast den Witz in Flötes Anmerkung nicht verstanden. Lies nochmal 
(alles):
Beitrag "Re: [V] Millivoltmeter für Thermoelemente"

von Katrin I. (Gast)


Lesenswert?

F. M. schrieb:
> Zitat:

Du must das zitieren noch lernen!
Lies den Beitrag auf den ich geantwortet habe und dessen Zeilen direkt 
in meinem Zitat zu lesen sind.
Es geht um die Plattitude des Vögeln...

Lesefähigkeiten verbessern, der Herr.

Beitrag #7638788 wurde von einem Moderator gelöscht.
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.