Forum: Compiler & IDEs gibts hier Leute die Mplap mit Linux Debian nutzen und sich schon länger mit uC beschäftigen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Rudi R. (microwitsch)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo erstmal,

ich frage nur, weil ich bestimmt noch öfter Hilfe brauchen würde!Ich 
will von Linux nicht mehr weg sonst funktionierte Mplab hier bisher bei 
mir ganz gut.Aktuell habe ich aber mal wieder ein Problemchen.Ich habe 
Mplab 5.40 und das Plugin zum Importieren von Arduinoprojekten 
zugeladen, doch die IDE meckert beim Erstellen des Projekts und nichts 
scheint hier bei Linux so einstellbar zu sein wie bei Windows, konnte 
auch nur ein Windows-Beispiel der Projekterstellung bei Mikrochip 
finden!?Ich vermute ja wieder, dass ich da ein Ordner freigeben muss 
oder so...weil ich wirklich nicht weiß,was die IDE noch von mir will?Die 
Fehlermeldung ist zu dürftig!?Wer hat das schon bei sich hinbekommen ein 
Arduinoprojekt zu importieren??Wie gesagt auf Linux!

Gruß André

von Kaj G. (Firma: RUB) (bloody)


Lesenswert?

Rudi R. schrieb:
> Die
> Fehlermeldung ist zu dürftig!?
Was verstehst du an "Arduino IDE Directory should be the one containing 
the Arduino executable" nicht?
du hast bei arduino location den falschen pfad eingetragen.

: Bearbeitet durch User
von Rudi R. (microwitsch)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

hier müssen einige andere mal das gleiche Problem gehabt 
haben[[https://github.com/microsoft/vscode-arduino/issues/840]]

Ich hatte die Arduino-IDE über Snap installiert, vielleicht liegt es 
eingetragenen Config-Path in Linux!?Hat denn jemand hier diesen Import 
auf einem Linux zum laufen bekommen?Ansonsten hate ich jetzt so wie im 
neuem Anhang eingestellt...doch man sieht ja das die "EXE" irgendwie 
nicht an der richtigen Stelle eingetragen ist oder eben nicht gefunden 
wird??

von Christian M. (christian_m280)


Lesenswert?

Machst Du nach Interpunktionszeichen wirklich NIE einen Leerschlag? Also 
so aus Prinzip meine ich? Dann viel Spass beim Programmieren!

Gruss Chregu

von Rudi R. (microwitsch)


Lesenswert?

OK, ich hätte den Threat mit einer anderen Frage starten sollen.Also: 
Wer hat Mplab 5.40 auf Linux und kann damit Arduinoprojekte 
importieren?Reicht als erste Frage, die mich dann weiter bringen 
könnte.🫣...dann kann man den Threat hier wohl wieder schließen.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

In Deinem Screenshot steht:

Windows

Arduino Location
"C:\Program Files (x86)\Arduino"

Linux
Arduino Location
"/home/andre/.arduino15/packages/arduino/hardware/avr/1.8.6"


Hast Du die Arduino-Sofware tatsächlich in ein Verzeichnis namens
".arduino15" installiert? Warum mit Punkt am Anfang (verstecktes 
Verzeichnis), und wofür steht die 15?

Und warum gibst Du dann nicht auch unter Linux nur diesen Pfad an?

"/home/andre/.arduino15"

von Paul A. (hefezuechter)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Rudi R. schrieb:
> Wer hat das schon bei sich hinbekommen ein
> Arduinoprojekt zu importieren??Wie gesagt auf Linux!

No problemento!

Du musst bei "Arduino 1.8 or Arduino-CLI location" den Pfad zu jenem 
Verzeichnis angeben, in welches Du das Zip-Archiv mit den 
Arduino-Dateien entpackt hast. Inhalt siehe Anhang. Browse anklicken, zu 
diesem Verzeichnis navigieren, irgend ein File in selbigem doppelklicken 
- fertig.

Cheers.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.