Forum: Fahrzeugelektronik Anhänger neu verkabeln


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Crazy Harry (crazy_h)


Lesenswert?

Hallo,

da sich mein Anhänger jedes Mal beim Einstecken am KFZ anders verhält 
(schnell blinken, Bremslicht geht nicht, was anderes geht nicht ..... 
dann geht plötzlich wieder alles), würde ich gerne das Kabel mit den 
Steckern komplett austauschen. Am KFZ hab ich einen 13poligen Stecker, 
hinten an der rechten Lampeneinheit einen 7poligen. Die Bar mit den 
beiden Lampeneinheiten ist komplett absteck- und abnehmbar .... 
Bootstrailer.
Reicht es für die Verkabelung ein 7poliges 1.5mm² zu nehmen oder muß da 
was anderes (dickeres) hin? Ist normales Glühobst verbaut.
Achja das Kabel wird in Achsenhöhe von der Isolierung befreit und durch 
ein wasserdichtes Alugehäuse mit 2 Verschraubungen (eigentlich sind es 
3) geführt. In diesem Gehäuse wird Spannung abgezweigt für 2 weisse 
Lampen, die am Schutzblech/Radkasten nach vorne montiert sind. Hierbei 
handelt es sich aber nur um 2 Mini-LED-Lampen.

Gruss
Harry

von Bruno V. (bruno_v)


Lesenswert?

Wenn Du einen "normalen" Autoanhänger meinst, reichen 1.5mm²

Wenn das Kabel aber nicht zerbröselt, nützt Dir das wenig. Konzentrier 
Dich lieber auf Stecker und (vor allem undichte) Leuchten.

Schnelles Blinken ist das (gewollte) Zeichen von schlechtem Kontakt.

von Kurt A. (hobbyst)


Lesenswert?

Bruno V. schrieb:
> Schnelles Blinken ist das (gewollte) Zeichen von schlechtem Kontakt.

Oder defekt in der Umschaltbox.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Ich empfehle LAPP-Kabel ÖLFLEX ROBUST 210 7X1,5.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Crazy H. schrieb:
> Reicht es für die Verkabelung ein 7poliges 1.5mm² zu nehmen

Ja.

Üblicherweise sind KFZ Kabel FLRY ölbeständig, aber du willst offenbar 
eh eine Mantelleitung verwenden und es ist ein Anhänger, da halte ich 
diese Sondereigenschaft für verzichtbar. Aber du solltest Augenmerk auf 
UV beständigkeit legen, da es offenbar aussen entlang geführt wird. RN-F 
wirbt mit UV und ölbeständig, meiner Erfahrung hält die keine 5 Jahre.

von Bruno V. (bruno_v)


Lesenswert?

Kurt A. schrieb:
> Bruno V. schrieb:
>> Schnelles Blinken ist das (gewollte) Zeichen von schlechtem Kontakt.
>
> Oder defekt in der Umschaltbox.

Genauer: Dass nicht der Nennstrom fließt. Weil z.B. eine 5W Birne statt 
21W verbaut ist. (Dann geht es allerdings beim nächsten Anstecken auch 
nicht).

von Frank K. (fchk)


Lesenswert?

Es gibt dafür spezielles Kabel, das die Adernfarben gemäß dem 
ISO-Standard für die 7-polige Anhängersteckverbindung hat. Und 1.5mm² 
ist Standard.

fchk

von Wilhelm S. (wilhelmdk4tj)


Lesenswert?

Bruno V. schrieb:
> Wenn das Kabel aber nicht zerbröselt, nützt Dir das wenig. Konzentrier
> Dich lieber auf Stecker und (vor allem undichte) Leuchten.

Genau das!

Ich bin mal mit Piepser und Krokostrippen vom Stecker vorne durch 
unseren ganzen Wohnwagen den elektrischen Leitungen nachgekrochen! Der 
linke Blinker funktionierte nicht; das ist ja fatal, gerade der Linke. 
Ergebnis: in die linke Schlussleuchte war Feuchtigkeit eingedrungen. 
Trockengemacht, saubergemacht, Kontakte gereinigt -> fertig.

Vielleicht hilft das, fang hinten an ;-)
Viel Erfolg!

73
Wilhelm

von Uwe B. (uwebre)


Lesenswert?

Crazy H. schrieb:
> a sich mein Anhänger jedes Mal beim Einstecken am KFZ anders verhält
> (schnell blinken, Bremslicht geht nicht, was anderes geht nicht .....
> dann geht plötzlich wieder alles), würde ich gerne das Kabel mit den
> Steckern komplett austauschen.

Es sind ja meist nicht die Kabel sondern die popeligen Leuchten.

Ich habe beide Anhänger mit dem steckerfertigen System von Aspöck 
modernisiert, seitdem (über 10 Jahre) ist Ruhe.
Es gibt verschiedenste Kabel und Leuchten, wird einfach 
zusammengesteckt.

Kostet etwas, schont aber die Nerven.

Uwe

von Crazy Harry (crazy_h)


Lesenswert?

Danke an alle, das hilft mir schon mal weiter :-)
Wünsch euch ein schönes Wochenende.

von Thomas R. (thomasr)


Lesenswert?

Die Elektrik in den Leuchten sind leider immer noch aus billigen 
Stanzbiegeteilen ohne besonders gute Oberflächenvergütung hergestellt. 
Da nagt der Zahn der Zeit UND sogar Fertigungstoleranzen der BA Sockel 
können Wackelkontakte hervorrufen.

Da kann die original "OSRAM" besser funktioniert haben als das 
Ersatzleuchtmittel aus dem Aldi.

Ein Grund mehr auf fest verlötete LED umzusteigen....

von Carypt C. (carypt)


Lesenswert?

Wenn man Led-Leuchten verbaut, denkt manches Auto, daß irgentetwas nicht 
stimmt, weil weniger Leistung gezogen wird. Man kann dem mit 
zusätzlichem Paralellwiderstand entgegenarbeiten.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> Wenn man Led-Leuchten verbaut, denkt manches Auto, daß irgentetwas nicht
> stimmt, weil weniger Leistung gezogen wird

Natürlich nicht. Dafur sind die Anhängerleuchten schon ausgelegt, die 
Rückmeldung über den 13 poligen Stecker passt, der 7 polige erkennt es 
eh nicht.

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Lesenswert?

Uwe B. schrieb:
> Kostet etwas,
Naja, wenn man das Geld hat.
> schont aber die Nerven.
Das ist ein Argument!

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Carypt C. schrieb:
>> Wenn man Led-Leuchten verbaut, denkt manches Auto, daß irgentetwas nicht
>> stimmt, weil weniger Leistung gezogen wird
>
> Natürlich nicht. Dafur sind die Anhängerleuchten schon ausgelegt,

Natürlich doch. Dei Chancen, daß das funktioniert, ist max. 50%.

Oliver

von Max M. (jens2001)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> der 7 polige erkennt es
> eh nicht.

Dafür haben 7pol Steckdosen an Zugfahrzeugen üblicherweise einen 
Schaltkontakt!
Wenn man den auf Pol. 12 u. 3 am 13pol Stecker durchverbindet 
funktioniert auch das.

Anhängerverkabelung ist KEINE Raketentechnik.

: Bearbeitet durch User
von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Max M. schrieb:
> Wenn man den auf Pol. 12 u. 3 am 13pol Stecker durchverbindet
> funktioniert auch das.

In der Theorie. In der Praxis verwendet kein Auto dieser Welt PIN 12 zur 
Anhängererkennung, was bei der Standardisierung der 13-poligen Dose das 
geführt hat, das PIN 12 dafür auch gar nicht mehr vorgesehen wird.

Die Anhängererkennung läuft immer über eine der Leuchten, mit dem Risiko 
der Nichterkennung bei LEDs.

Oliver

von Uwe B. (uwebre)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> Max M. schrieb:
>> Wenn man den auf Pol. 12 u. 3 am 13pol Stecker durchverbindet
>> funktioniert auch das.
>
> In der Theorie. In der Praxis verwendet kein Auto dieser Welt PIN 12 zur
> Anhängererkennung, was bei der Standardisierung der 13-poligen Dose das
> geführt hat, das PIN 12 dafür auch gar nicht mehr vorgesehen wird.
>
> Die Anhängererkennung läuft immer über eine der Leuchten, mit dem Risiko
> der Nichterkennung bei LEDs.

Oft wird eine (optionale) Anhängererkennung durch einen Mikroschalter 
realisiert. Der gerne verschmutzt und klemmt. Womit dann die 
Einparkhilfe abgeschaltet bleibt.

Früher gab es spezielle Blinkrelais mit zusätzlichem Anschluß für eine 
extra Kontrollleuchte für die Anhängerblinker, die C2-Kontrolleleuchte.

Uwe

von Carypt C. (carypt)


Lesenswert?

Jeh nu, bei mein Vetter sein BMW blinkt ganz schnell, wenn die neuen 
Led-Anhängerlampen dranne sind. Bei mein Onkel den sein Auto Mercedes 
geht aber alles. Mein Vetter soll 50Watt Widerstand paralell zun Blinker 
machen.   Normal sind Blinkleuchte 20W. 20W/12V=1,66A -> 
12V/1,66A=7,2Ohm , der 50W Widerstand ist glaube ich aus Vorsicht für 
24V ausgelegt, vorn und hinten Blinker und hat so ~6Ohm.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> bei mein Vetter sein BMW blinkt ganz schnell, wenn die neuen
> Led-Anhängerlampen dranne sind. Bei mein Onkel den sein Auto Mercedes
> geht aber alles.

Ergo: BMW verschrotten, Mercedes kaufen. Problem gelöst.

von Jens D. (12345678)


Lesenswert?

Crazy H. schrieb:
> Reicht es für die Verkabelung ein 7poliges 1.5mm² zu nehmen oder muß da
> was anderes (dickeres) hin?

Mindestens 8 Adern notwendig. Nebelschlußlicht, RFS, Bl. li, Bl. re., 
BR, Standlicht li. + re., Masse.
Es gibt spezialisierte Leitungen für den Anhängefahrzeugbereich. Masse 
weiß ist 1,5-2,5mm², Bremslicht rot 1,5mm², Standlicht sw und br 
0,75-1,5mm², NSL bl und RFS meist mit dem Querschnitt der 
Standlichtadern, Blinker ge und gn ebenfalls wie Standlichtadern.
zB 
https://www.anhaenger-ersatzteile24.de/de/anhaengerersatzteile/elektrik-stecker-usw/kabel-meterware/8-polige-fahrzeugleitung-anhaengerkabel-8-x-1-0-mm-pkw-anhaenger.html

: Bearbeitet durch User
von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Uwe B. schrieb:
> Oliver S. schrieb:
>> Max M. schrieb:
>>> Wenn man den auf Pol. 12 u. 3 am 13pol Stecker durchverbindet
>>> funktioniert auch das.
>>
>> In der Theorie. In der Praxis verwendet kein Auto dieser Welt PIN 12 zur
>> Anhängererkennung, was bei der Standardisierung der 13-poligen Dose das
>> geführt hat, das PIN 12 dafür auch gar nicht mehr vorgesehen wird.
>>
>> Die Anhängererkennung läuft immer über eine der Leuchten, mit dem Risiko
>> der Nichterkennung bei LEDs.
>
> Oft wird eine (optionale) Anhängererkennung durch einen Mikroschalter
> realisiert.

Ja, bei Autos aus der Zeit, als es noch gar keine LEDs gab…

Oliver

von Jürgen L. (juelue)


Lesenswert?

Es gibt inzwischen LED-Leuchten, die sich verhalten wie Glühlampen und 
die Blinkerkontrolle usw. funktioniert genauso wie bei der alten 
Beleuchtung.

: Bearbeitet durch User
von Carypt C. (carypt)


Lesenswert?

Wenn man dem Auto vorgaukeln muß, daß die Leds genausoviel Strom 
verbraten wie Glühbirnen, mag das ja hochwertig sein, es verbraucht aber 
unnötig Leistung. Aber ja, es gibt da wohl eine Lösung mit kurzzeitigem 
Hochstrompuls.

: Bearbeitet durch User
von Jürgen L. (juelue)


Lesenswert?


: Bearbeitet durch User
von Michael B. (alter_mann)


Lesenswert?

Jens D. schrieb:
> Mindestens 8 Adern notwendig. Nebelschlußlicht, RFS, Bl. li, Bl. re.,
> BR, Standlicht li. + re., Masse.

Zähle bitte nochmal. :-)

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> Wenn man dem Auto vorgaukeln muß, daß die Leds genausoviel Strom
> verbraten wie Glühbirnen, mag das ja hochwertig sein, es verbraucht aber
> unnötig Leistung

Krass.

Was meinst du, wie viel Leistung man erst sparen könnte, wenn man den 
Anhänger abhängt ?

Dein FUD ist völlig irrelevant. Viel wichtiger ist, dass es 
funktioniert. An jedem Zugfahrzeug.

Carypt C. schrieb:
> bei mein Vetter sein BMW blinkt ganz schnell, wenn die neuen
> Led-Anhängerlampen dranne sind.

Ich befürchte, er hat die Anhängersteckdose selbst installiert. Ohne 
Blinkertrennrelais.

von Max M. (jens2001)


Lesenswert?

Uwe B. schrieb:
> Früher gab es spezielle Blinkrelais mit zusätzlichem Anschluß für eine
> extra Kontrollleuchte für die Anhängerblinker, die C2-Kontrolleleuchte.

Für landwirtschaftliche Zugmaschinen(Trecker), die auch 2 Anhänger 
hintereinander ziehen dürfen, auch mit 3.Kontrolleuchte C3.

von Jürgen L. (juelue)


Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> Wenn man dem Auto vorgaukeln muß, daß die Leds genausoviel Strom
> verbraten wie Glühbirnen, mag das ja hochwertig sein, es verbraucht aber
> unnötig Leistung. Aber ja, es gibt da wohl eine Lösung mit kurzzeitigem
> Hochstrompuls.

Wie im Datenblatt zu sehen ist, betrifft das nur die Blinker.

Annahme:
- wenn geblinkt wird leuchten die 50% der Zeit
- Leistung beträgt 14W zusätzlich
- dann sind 1h Dauerblinken 7Wh oder 0,007kWh
- 1l Benzin sind bei 30% Wirkungsgrad 3kWh
- Verbrauch bei 1h Dauerblinken also 0,002l bzw. 2ml

Gerade bei der Anwendung am Bootstrailer sind die vergossenen Leuchten 
ein Quantensprung.

In Kombination mit den Bajonettsteckern eine wirklich super zuverlässige 
Sache.

JueLue

: Bearbeitet durch User
von Crazy Harry (crazy_h)


Lesenswert?

Jürgen L. schrieb:
> Gerade bei der Anwendung am Bootstrailer sind die vergossenen Leuchten
> ein Quantensprung.

Die Leiste wird vor dem Slippen komplett abgenommen, deshalb ist die ja 
mit dem 7poligen Stecker steckbar ausgeführt.

von Jens D. (12345678)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Zähle bitte nochmal. :-)

Was willst Du mir mitteilen? Die Funktionsaufstellung ist vollständig.

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Ich befürchte, er hat die Anhängersteckdose selbst installiert. Ohne
> Blinkertrennrelais.

Blinkertrennrelais sind bei einigermaßen aktuellen Autos genauso 
sinnvoll wie ein Vergaser.

Irgendwie scheint es, daß hier nur Fachleute für Autos aus dem 
vorletzten Jahrhundert unterwegs sind, die noch nie mit einem Auto mit 
Steuergeräten zu tun hatten.

Olivet

von Michael B. (alter_mann)


Lesenswert?

Jens D. schrieb:
> Michael B. schrieb:
>> Zähle bitte nochmal. :-)
>
> Was willst Du mir mitteilen? Die Funktionsaufstellung ist vollständig.

Ich will Dir mitteilen, daß genau diese aufgezählte Beleuchtung über 
Generationen hinweg mit 7-poligen Anschlüssen betrieben wurde.
Und da waren sogar u.U. noch die von dir nicht erwähnten 
Begrenzungsleuchten dabei.
Merke: Rüchlicht (von Dir Standlicht genannt) und Begrenzungsleuchten 
müssen immer gemeinsam betrieben werden. Demzufolge benötigt man dafür 
nur genau eine Zuleitung zum Hänger.

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Jens D. schrieb:
> Mindestens 8 Adern notwendig. Nebelschlußlicht, RFS, Bl. li, Bl. re.,
> BR, Standlicht li. + re., Masse.

Da es Standardmäßig aber nur 7-polige oder 13-polige Dosen gibt, wäre 8 
dann doch etwas komisch.

Die Rückfahrleuchte ist nicht zwingend erforderlich. Daher reichen 7 
Adern.

Oliver

: Bearbeitet durch User
von Crazy Harry (crazy_h)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> Die Rückfahrleuchte ist nicht zwingend erforderlich. Daher reichen 7
> Adern.

Hat er auch nicht :-)

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> Michael B. schrieb:
>> Ich befürchte, er hat die Anhängersteckdose selbst installiert. Ohne
>> Blinkertrennrelais.
>
> Blinkertrennrelais sind bei einigermaßen aktuellen Autos genauso
> sinnvoll wie ein Vergaser.
> Irgendwie scheint es, daß hier nur Fachleute für Autos aus dem
> vorletzten Jahrhundert unterwegs sind, die noch nie mit einem Auto mit
> Steuergeräten zu tun hatten.

Ich muss dir leider berichten, dass zur Installation meiner AHK ein 
Relais nachgesteckt werden musste - und das Auto ist von 2013, die AHK 
vom Hersteller.

Mir scheint, hier laufen nur Leute rum, deren Weltsicht aus ihrer 
Perspektive allein besteht.

von Uwe B. (uwebre)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:

> Ich muss dir leider berichten, dass zur Installation meiner AHK ein
> Relais nachgesteckt werden musste - und das Auto ist von 2013, die AHK
> vom Hersteller.

Mein Peugeot Expert Bus hat zur Erkennung ob ein Anhänger angenabelt ist 
einen Mikroschalter in der herstellerseitig montierten 
Anhängersteckdose.
Trotz vieler Steuergeräte und CAN-Bus.
Mir will das als eine sinnvolle Lösung erscheinen. Zuverlässiger 
offensichtlich als alle tollen elektronischen Tricks. Kostet natürlich 
und fällt daher vermutlich gerne dem Rotstift zum Opfer.

> Mir scheint, hier laufen nur Leute rum, deren Weltsicht aus ihrer
> Perspektive allein besteht.

Sowieso.

Uwe

von Jens D. (12345678)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Merke: Rüchlicht (von Dir Standlicht genannt) und Begrenzungsleuchten
> müssen immer gemeinsam betrieben werden. Demzufolge benötigt man dafür
> nur genau eine Zuleitung zum Hänger.

Falsch.
Rücklicht li 58L = Schwarz
Rücklicht re 58R = braun

Wer zur Verkabelung dafür eine Ader braucht ist freischaffender Künstler 
aber kein Fachmann.
Ich gehe davon aus, wenn bei einer Sanierung was neues eingebaut werden 
soll, das so zu bauen, wie der derzeitige Stand der Technik ist und bei 
einer Einzelprüfung zur HU keine Ungereimtheiten auftreten.
Die Fehlermeldung in moderneren Fahrzeugen durch Brücken und einseitige 
Belastung kenne ich.

Der TE gab bei der Fragestellung an, am PKW eine 13polige Steckdose zu 
haben.
Ich würde bei der Sanierung hier auch einen 13 Poligen Stecker mit eben 
dem 8 adrigen Kabel montieren und im Falle des möglichen späteren 
Leuchtentausches dann auch eine Rückleuchte mit RFS verbauen, falls das 
noch nicht verbaut ist.

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:

> Natürlich nicht. Dafur sind die Anhängerleuchten schon ausgelegt, die
> Rückmeldung über den 13 poligen Stecker passt, der 7 polige erkennt es
> eh nicht.

Nun, schon in den 1960er Jahren gab es eine "Anhängererkennung". Sie
war bei Traktoren im Blinkhebel mit drei Kontrollleuchten eingebaut.

von Thomas R. (thomasr)


Lesenswert?

Da steht zur Anhängersteckdose alles wissenswerte drin:

https://de.wikipedia.org/wiki/Anhängersteckdose

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.