Forum: Offtopic Siemens Hipath Open Office ME konfigurieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Martin D. (martin_1328)


Lesenswert?

Hallo Gemeinde,

ich bin an eine Siemens Hipath Open Office ME gekommen und möchte sie 
gerne in Betrieb nehmen.

Die Anlage wird kein Produktivsystem werden.

Ich habe:

TK-Anlage
1x OpenStage40 HFA
1x Openstage60 HFA
2x OpenStage40 SIP
POE Switch 100MBit/s
PC Natürlich

Was ich bisher weiß:

AdminPORT: Konfiguration
LAN IN/OUT: Anlagen erweitern
UPLink: Lokales Netzwerk (Telefone)
WAN/DMZ ist klar

Anlage soll auch ohne Techniker programmiert werden können.

Was ich habe:
-viel Zeit
-viel Geduld
-viel Lernbereitschaft

Was ich nicht habe:

Anleitungen
keine Ahnung wie ich auf die Anlage komme.

Wer kann helfen? Ich habe kein Problem Anleitungen zu lesen.

Grüße Martin

von Unwichtig (noname_user)


Lesenswert?

Martin D. schrieb:
> Was ich habe:
> -viel Zeit
> -viel Geduld
> -viel Lernbereitschaft
>
> Was ich nicht habe:
>
> Anleitungen
> keine Ahnung wie ich auf die Anlage komme.
>
> Wer kann helfen? Ich habe kein Problem Anleitungen zu lesen.
>
> Grüße Martin

Na dann mal viel Spaß, aber sicher schlägt dann wohl die Erkenntnis zu, 
dass es zu viel Aufwand für zu wenig Nutzen ist.
Das was du alles schon hast ist doch Schönfärberei, wenn du nicht mal 
weisst wie du an Infos zu der Anlage kommst. Google hilft da eher gar 
nicht.

von Martin D. (martin_1328)


Lesenswert?

Unwichtig schrieb:
> Na dann mal viel Spaß, aber sicher schlägt dann wohl die Erkenntnis zu,
> dass es zu viel Aufwand für zu wenig Nutzen ist.
> Das was du alles schon hast ist doch Schönfärberei, wenn du nicht mal
> weisst wie du an Infos zu der Anlage kommst. Google hilft da eher gar
> nicht.

Den Aufwand spielt keine Rolle, da Hobby.

Woher soll man wissen, wie man an Info's kommt, wenn Google nicht viel 
spricht. Wenn Google sprechen würde, würde ich hier nicht fragen.

Wie komm ich auf die Anlage?

Grüße Martin

von Unwichtig (noname_user)


Lesenswert?

Mit dem Thema bist du hier im Forum sowieso verkehrt, merkst du das 
nicht?

Im ip-phone-Forum gibt es einen Bereich Hipath > Unify

https://www.ip-phone-forum.de/forums/unify.620/

Nicht mal mehr dort > Y < geht noch was
https://wiki.unify.com/wiki/Talk:HiPath_OpenOffice_ME_FAQ

HiPath OpenOffice ME FAQ
Problem accesing HiPath OpenOffice ME

Martin D. schrieb:
> Woher soll man wissen, wie man an Info's kommt, wenn Google nicht viel
> spricht. Wenn Google sprechen würde, würde ich hier nicht fragen.

Mit der Logik der Suche nach dem Typ u. Namen der Anlage musst du aber 
noch viel lernen, andere Schlagwörter wären > Telefonanlagenforum Hipath 
?

> Wie komm ich auf die Anlage?
Steht sicher in einer Doku drin, u. ohne die nötige SW wird das auch 
sicher nichts.
Die Kiste steht ja nun bei dir, u. nicht bei mir, dann schau halt was da 
für Anschlüsse dran sind, seriell RS232 oder LAN.

von Unwichtig (noname_user)


Lesenswert?

https://www.ip-phone-forum.de/threads/siemens-unify-openoffice-me-tk-anlage-konfiguration.318466/#post-2546847

Bei Cross-Postings sollte man aber schon mal dazu die Links selbständig 
setzen. Das sind so Grundregeln im Netz. Und dort drüben steht aber mehr 
als hier von dir dazu?

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Martin D. schrieb:
> Wer kann helfen?

Schaue mal bei https://www.fingers-welt.de/phpBB/viewforum.php?f=14 
vorbei.
Der Haufen ist etwas speziell, aber dort ist jemand sehr aktiv, der 
Siemens-Anlagen kennt und kann.

Ob Meister R. sich drauf einlässt, einen Neuling zu pampern, weiß ich 
nicht.

Unwichtig schrieb:
>> Wie komm ich auf die Anlage?
> Steht sicher in einer Doku drin, u. ohne die nötige SW wird das auch
> sicher nichts.

Du kennst die Anlage? Ich kenne die HiPath nicht, aber zumindest zwei 
andere Hersteller, die man ohne spezielle Software per Terminal 
(Hyperterm) bearbeiten kann. Zwei andere, mir gut vertrauten Anlagen, 
brauchen spezielle Servicesoftware - also erstmal keine Pauschalaussage 
"ohne SW .. nichts"!

Eines haben sie allerdings gemeinsam: Die Konfigurationen sind dermaßen 
komplex, dass man ohne Technikschulung keine Chance hat.

von Harry L. (mysth)


Lesenswert?

Ich weis nicht, ob das auch zu deiner Anlage passt, aber ich hab noch 
eine Software namens "HiPath 3000e Manager" gefunden.
W.g.: ich weis nicht, ob die auch zu deiner Anlage passt, aber, die ist 
zum konfigurieren von Siemens HiPath-Anlagen.
War schon damals schwer zu bekommen, da die, die sowas hatten viel Geld 
damit verdienen konnten.

Passwort etc. befindet sich im Readme-File.

Kannst du hier herunterladen:
https://cloud.dd9dr.eu/index.php/s/7oyFocDiLaN3R2G

Viel Erfolg!

: Bearbeitet durch User
von Martin D. (martin_1328)


Lesenswert?

Vielen Dank für die Link's. Ih habt mir schon weitergeholfen.
 Danke.

von Icke ®. (49636b65)


Lesenswert?

Martin D. schrieb:
> Die Anlage wird kein Produktivsystem werden.
...
> Anlage soll auch ohne Techniker programmiert werden können.

Ich kenne diese spezielle Anlage nicht, aber ich kenne die HiPath 
3000er. Die Programmierung dieser Anlagen ist sehr komplex und weit 
entfernt von dem, was man intuitiv nennt. Da geht nix nach dem Schema 
"ein paar Häkchen setzen" wie bei kleinen SoHo-Anlagen á la Eumex, 
Tiptel und Konsorten. Da kann nur ein Techniker mit um und wenn du es 
schaffst, dich einzuarbeiten, dann bist du einer. Die Frage ist, was du 
mit mühsam erarbeiteten Wissen anfängst, wenn du die Anlage nicht 
produktiv verwenden möchtest. Für mich war es praktischer Nutzen, um 
nicht wegen jeder marginalen Änderung von schlecht verfügbaren 
Telefonspezialisten abhängig zu sein und die Leistung als Nebengeschäft 
zu monetarisieren. Privat sicher ein nettes Spielzeug, aufgrund der 
Leistungsaufnahme bei den aktuellen Strompreisen jedoch kein billiges. 
Laut Spec braucht die Anlage 80-250 Watt pro Systembox.

https://cdn.teufelnet.eu/global/pdf/unify/siemens-hipath_openoffice_ME_datenblatt.pdf

Im Ruhezustand vielleicht etwas weniger, aber bei den 3000ern waren es 
auch da an die 40 Watt.
Das nur als Hinweis, trotzdem viel Erfolg!

von Alexander S. (esko) Benutzerseite


Lesenswert?

Offtopic: Nachdem Panasonic keine Telefonanlagen mehr baut, welche 
Hersteller für mittlere Telefonanlagen ab 50 Nebenstellen gibt es noch?

* Mitel vormals Unify vormals Atos vormals Siemens. Wie ist die 
Qualität?
* NFON aber nur Cloud (München)
* 3CX aber nur Abo (Zypern)
* Innovaphone bis 1000 Nebenstellen (Sindelfingen)

Als Hersteller von DECT-Telefonen gibt es AVM-FritzFon und Ascom aus der 
Schweiz. Für Festnetztelefone nur Innovaphone.

von Hmmm (hmmm)


Lesenswert?

Alexander S. schrieb:
> Offtopic: Nachdem Panasonic keine Telefonanlagen mehr baut, welche
> Hersteller für mittlere Telefonanlagen ab 50 Nebenstellen gibt es noch?

Bei den klassischen Anlagen Alcatel-Lucent.

Ansonsten halt eine der unzähligen VoIP-Softwarelösungen, hängt eben 
auch davon ab, wieviel Fachwissen vor Ort vorhanden ist.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Alexander S. schrieb:
> Nachdem Panasonic keine Telefonanlagen mehr baut, welche
> Hersteller für mittlere Telefonanlagen ab 50 Nebenstellen gibt es noch?

Man könnte sich ansehen, was Mitel macht. Die haben viel europäisches 
Know-How gefressen, so z.B. DeTeWe, Ascom, Ericsson und Unify.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.