Forum: PC Hard- und Software Mit Router zugriff auf bestehendes Netzwerk


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Roland (roland1988)


Lesenswert?

Hallo Leute,

habe ein Netzwerk in dem sich 2 Router befinden, einmal den Router der 
mit dem Internet verbunden ist und daran dann den zweiten. Ich möchte 
gerne Daten von dem zweiten Netzwerk auch im ersten abfragen können.

Anwendung:

Ein Raspberry mit IoBroker & Grafana hängt am zweiten Router und ich 
möchte gerne diese Visualisierung im ersten auch sehen können.

Was muss ich dafür am zweiten einstellen (TP-Link Archer C50)?

Ich hoffe man versteht was ich meine.

SG Roland

von Max I. (powermeter)


Lesenswert?

Roland schrieb:
> Was muss ich dafür am zweiten einstellen (TP-Link Archer C50)?

Access Point Mode. Strippe vom Internet-Router kommt an WAN beim Archer.

von Sebastian W. (wangnick)


Lesenswert?

Roland schrieb:
> Was muss ich dafür am zweiten einstellen (TP-Link Archer C50)?

Du musst NAT für den RasPi verhindern. Wenn du den C50 im AP-Modus 
betreibst, wie von Max vorgeschlagen, löst das dein Problem, es gibt 
dann aber auch gar kein zweites Netzwerk mehr, denn der "Router" 
arbeitet dann einfach nur als Switch.

Alternativ kannst du den RasPi auf dem C50 als Virtual Server eintragen, 
dann sollte er aus der DMZ (deinem "ersten" Netz) erreichbar werden.

HTH.

LG, Sebastian

: Bearbeitet durch User
von Max I. (powermeter)


Lesenswert?

Sebastian W. schrieb:
> es gibt dann aber auch gar kein zweites Netzwerk mehr

Natürlich hast du damit recht, aber:
Die Forderung danach lese ich oben nicht. Im Gegenteil scheint gerade 
das zweite Netz Rolands Problem zu sein.

> Alternativ kannst du den RasPi auf dem C50 als Virtual Server eintragen,
> dann sollte er aus der DMZ (deinem "ersten" Netz) erreichbar werden.

Viele Wege führen nach Rom. Wer solche fragen stellt, dürfte mit NAT, 
Routing etc. pp. erst recht überfordert sein.

: Bearbeitet durch User
von Thomas (kosmos)


Lesenswert?

Router 1 z.B. 192.168.2.1 und Router 2 192.168.2.2 DHCP am 2ten Router 
ausschalten. Die Router per Kabel zusammenhängen und vor allem nicht 
über die WAN Buchse, viele Router wollen dann ein neues Netz aufspannen.

von Max I. (powermeter)


Lesenswert?

Thomas schrieb:
> vor allem nicht über die WAN Buchse

Doch, definitiv. RTFM.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Lesenswert?

Bist du dir sicher, was ein "Router" ist und wie er funktioniert?

"Ein Router hat mindestens zwei Interfaces und verbindet damit zwei 
Netze. Für die Übertragung zwischen den Netzen, mit denen der Router 
ohnehin verbunden ist, benötigt dieser keinerlei Zusatzinformationen, 
DIE kennt er."

Ansonsten helfen Eintragungen in die Routing-Tabelle ...

von Max I. (powermeter)


Lesenswert?

Kinners, bitte...

https://static.tp-link.com/upload/manual/2024/202403/20240312/7106510989_Archer%20C50(EU)6.20.0_QIG_V1.pdf

Für ganz unbedarfte schon fertig angerührt, per Klick auswählbar:

"Router Mode" für ein neues Netz. (NAT etc.)
"Access Point Mode" um ein bestehendes Netz zu erweitern. (kein NAT)

In beiden Fällen Uplink via WAN.

"Range Extender Mode": Klassischer Repeater.

: Bearbeitet durch User
von Roland (roland1988)


Lesenswert?

Guten Morgen,

danke für die schnellen Antworten.

Max I. schrieb:
> Access Point Mode. Strippe vom Internet-Router kommt an WAN beim Archer.

Danke genau das habe ich gesucht.
Nachteil an der Sache war das ich den Tasmota neu einrichten musste :(
aber nach einer Stunde hat dann wieder alles gepasst. Und das Smartmeter 
der PV-Anlage konnte ich auch gleich noch finden und kann jetzt auch 
diese Daten Loggen.

Max I. schrieb:
> ... Im Gegenteil scheint *gerade*
> das zweite Netz Rolands Problem zu sein.

Bevor ich die Geschichte mit dem Raspi und dem IoBrocker am Laufen 
hatte, war das auch nicht wirklich ein Thema.

Jetzt währe die nächste Stufe das irgendwie über das I-Net anzusehen.
Was ist da der besser Ansatz?  Via VPN (welcher) oder das Raspi als 
Server betreiben...

SG Roland

von Max I. (powermeter)


Lesenswert?

Roland schrieb:
> Jetzt währe die nächste Stufe das irgendwie über das I-Net anzusehen.
> Was ist da der besser Ansatz?  Via VPN (welcher) oder das Raspi als
> Server betreiben...

Ich will dir nicht auf die Füße treten, aber wenn es schon an 
Kleinigkeiten wie oben hapert, willst du Serverdienste im Netz 
bereitstellen? Gewagt.

Welchen Router hast du an der Netzgrenze?

von Roland (roland1988)


Lesenswert?

Max I. schrieb:
> Ich will dir nicht auf die Füße treten, aber wenn es schon an
> Kleinigkeiten wie oben hapert, willst du Serverdienste im Netz
> bereitstellen? Gewagt.
>
> Welchen Router hast du an der Netzgrenze?

Nein, tust du garnicht, alles gut.

Ich weiß das ich eher wenig Ahnung von Netzwerktechnik habe, darum hab 
ich doch gefragt :)

Es ist ja auch kein must have sonder ein nice to have.

Der Router ist ein Standard Router den mir die Energie AG beim 
anschließen des Glasfasers bereitgestellt hat -> Huawei HG8245Q2

SG Roland

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.