Forum: Haus & Smart Home WLAN Schalter zu WLAN Steckdose mit Zeitfunktion


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christoph (crisp)


Lesenswert?

Hallo!
Ich habe folgendes Projekt, aber bisher nichts wirklich passendes 
gefunden:
Ich möchte in meinem Haus im 1. Stock einen physischen Schalter, der 
dann im Keller eine Steckdose für sagen wir 3 Minuten einschaltet, dann 
von selbst wieder aus.
Funksteckdosen gehen nicht, da der Kellerraum zu weit weg ist und 
abgeschirmt. Per smartphone möchte ich das nicht steuern, es soll ein 
Schalter sein den man angreifen kann. WLAN ist in beiden Räumen 
vorhanden, zur Not könnte ich vielleicht auch ein Kabel einziehen.

Welches System kann mir sowas bieten?

: Verschoben durch Moderator
von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Christoph schrieb:
> zur Not könnte ich vielleicht auch ein Kabel einziehen.

Dann wäre nur noch ein Zeitrelais nötig.

von Lodda (ol_grumpy)


Lesenswert?

Christoph schrieb:
> Welches System kann mir sowas bieten?

Nimm die Fritz!dect 200

Selbige benutze ich um meine WW-Pumpe im Keller zu steuern.

DECT bedeutet eine erheblich grössere Reichweite als WLAN.

Beitrag #7633190 wurde vom Autor gelöscht.
von Wolf17 (wolf17)


Lesenswert?

Falls das für eine Warmwasserzirkulationspumpe ist, es gibt Elektroniken 
mit Temperaturfühler, die die Rohrerwärmung bei kurzem Aufdrehen merken 
und die Pumpe einige Minuten anschalten.
Also statt Schalter drücken nur kurz den Warmwasserhahn aufdrehen.

von Chris K. (kathe)


Lesenswert?

Wolf17 schrieb:
> Falls das für eine Warmwasserzirkulationspumpe ist, es gibt Elektroniken
> mit Temperaturfühler, die die Rohrerwärmung bei kurzem Aufdrehen merken
> und die Pumpe einige Minuten anschalten.
> Also statt Schalter drücken nur kurz den Warmwasserhahn aufdrehen.

Ich habe Zirkomat im Einsatz. Funktioniert einwandfrei. Aber 
Hersteller/Vertreiber ist seit 3 Jahren in Rente. Es gibt sicherlich 
ähnliche.

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Ich mach sowas mit zwei Tasmotas.
Sind zwar beides Steckdosenzwischenstecker, aber logisch verbunden.
Wenn du die eine anmachst, macht die andere das gleiche, und die eine 
schaltet sich automatisch ab. So kann man durch antippen die Remotedose 
einschalten und auch sehen wenn sie wieder ausgeht, und man kann auch 
vorab manuell abschalten.
Allerdings gibt es keine Rückmeldung ob die Verbindung steht! Obwohl, 
ich überlege gerade, das man das realisieren könnte mit einer bewusst 
nicht ganz korrekten Konfiguration: Taste oben schaltet Relais unten, 
schaltet Taste unten die Relais oben schaltet. Dann hätte man sogar eine 
Rückmeldung "Befehl angekommen!"

Diese Paarung können alle Tasmotas, d.h. der eine kann auch ein 
Wandschalter oder eine Lampe sein.

von Lodda (ol_grumpy)


Lesenswert?

Wolf17 schrieb:
> Falls das für eine Warmwasserzirkulationspumpe ist, es gibt Elektroniken
> mit Temperaturfühler, die die Rohrerwärmung bei kurzem Aufdrehen merken
> und die Pumpe einige Minuten anschalten.

Ja weiß ich, ist bei mir aber nicht gewünscht.
Ich kann zwischendurch, wenn ich es möchte, über das Fritzfone die Pumpe 
auch manuell einschalten.

Das geht aber alles hier am Topic vorbei.
Was der TO schalten möchte, hat er nicht mitgeteilt.

Jedenfalls kann man die Fritz!dect 200 umfangreich parametrieren.

von Christoph (crisp)


Lesenswert?

Vielen Dank für die Vorschläge!

Ich möchte tatsächlich eine Warmwasserumwälzpumpe kurz einschalten. 
(Dauer-Ein ist Strom- und Warmwasserverschwendung, Pumpe kann zwar 
Zeitsteuerung, aber so regelmäßig brauch ich das Warmwasser nicht. Es 
wird schon warm oben, aber ich muss es doch gefühlt lang rinnen lassen 
bis es warm genug ist…)

Pumpe möchte ich nicht wechseln, also fällt Zirkomat weg.

Von Fritz hab ich sonst nichts - braucht man da eine Art Hub für das 
Dect?

Hab jetzt noch Shelly Plug und Shelly Button gefunden - scheint ohne Hub 
zu gehen mit WLAN.

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Christoph schrieb:
> Von Fritz hab ich sonst nichts - braucht man da eine Art Hub für das
> Dect?

Eine DECT-fähige Fritze mit Fritzos ab 7 reicht.

von Lodda (ol_grumpy)


Lesenswert?

Christoph schrieb:
> Von Fritz hab ich sonst nichts - braucht man da eine Art Hub für das
> Dect?

Man braucht eine Fritz.box.

Der Knackpunkt ist halt, daß das Gerät mit DECT funktioniert, was eine 
deutlich größere Reichweite hat als WLAN.

Aber wenn du keine Fritzbox hast, vergiss meinen Vorschlag.

von Wolf17 (wolf17)


Lesenswert?

Christoph schrieb:
> Pumpe möchte ich nicht wechseln,

Wieso muss man die Pumpe wechseln? Natürlich ist ein Strömungssensor 
gut, es geht aber auch mit Temperaturmessung.
https://www.reichelt.de/warmwasser-zirkulationssteuerung-version-3-22-circon-p48220.html

von Christoph (crisp)


Lesenswert?

Ich habe eine gute Lösung für mich gefunden!

Ich habe einen Shelly Button und eine Shelly Plug 2 beide ins WLAN und 
per Shelly App gesteuert. Dort habe ich die Shelly Plug 2 auf 
automatische Abschaltung nach 180 Sekunden programmiert und eine Szene 
programmiert: Wenn Button kurz gedrückt dann Plug 2 einschalten.
Den Button habe ich auf einen Türrahmen in Badezimmernähe mit einem 
Klettverschluss befestigt, gelegentlich muss man ihn elektrisch laden.


Funktion wie gewünscht, zusätzlich kann man auch tagweise automatisches 
Einschalten zu bestimmten Zeit angenehm per Handy programmieren.

Vielen Dank für die Vorschläge!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.