Forum: Haus & Smart Home Solarmodul direkt an Powerbank mit 19V Eingangsspannung betreiben?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Florian H. (thanquol)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich bin mir unsicher, aber ihr könnt mir sicher einen Tipp geben.

Ich hab ein Solarpanel geschenkt bekommen (Solara S420M36 Ultra)
Systemspannung: 12V
Nennleistung STC: 105Wp
Spannung bei Maximalleistung: 19,80V
Leerlaufspannung: 23,40V
Strom bei Maximalleistung: 5,30A
Kurzschlusstrom: 5,90A
Ertrag Max: 420Wh/d

zudem hab ich für wenige Euro eine XLayer Mobile Powerstation 300W 
Black/Blue 80.000 mAh / 296 Wh bekommen.
Diese wird über ein 19V Netzteil geladen.
Dazu gibts passende Solarmodule zu kaufen, aber wenn ich schon ein Panel 
habe würde ich dieses gern benutzen.

Geplant ist der gelegentliche Einsatz auf Festivals.
Lt. Recherche brauche ich bei 5m Leitungslänge ein ~2,6mm² Kabel für die 
Maximalleistung.

-> Kann ich das Solarpanel (19,80V Output) direkt an meine XLayer (19V 
Input) anschließen, oder brauche ich hier einen Solarregler dazwischen?
Falls ja - habt ihr eine Empfehlung? Das meiste das sich findet ist für 
12V/24V ausgelegt.

Ich dank euch recht sakrisch!
Tanke

von Nils B. (hbquax)


Lesenswert?

Was unterscheidet dein Solarpanel von den Zubehör-Panels des 
Herstellers?

Was steht in der Bedienungsanleitung der Powerstation?

von Helmut -. (dc3yc)


Lesenswert?

Florian H. schrieb:
> Kann ich das Solarpanel (19,80V Output) direkt an meine XLayer (19V
> Input) anschließen,

Anschließen kannst du das bestimmt. Wie oft, ergibt sich aus den 
Beschreibungen der entsprechenden Datenblätter der beiden Komponenten.

von Florian H. (thanquol)


Lesenswert?

Genau da liegt die Krux, ein exakteres Datenblatt als "19V Input" habe 
ich zu der Powerbank nicht gefunden.

Das Originalsolarmodul ist nur mit Output: DC: 18V/4.5A angegeben.

Mit anderen Worten: ohne genauere Angaben zu den verbauten Komponenten 
komme ich hier nicht weiter :)


Hab ich denn eine realistische Chance mit einem Spannungswandler Input 
12-24V, Output 19V (sofern es sowas gibt)?

: Bearbeitet durch User
von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Florian H. schrieb:
> Kann ich das Solarpanel (19,80V Output) direkt an meine XLayer (19V
> Input) anschließen,

Normalerweise: nein.

Da dein

Florian H. schrieb:
> Powerstation

aber mit Solarmodulen klar kommt und vermutlich keinen extra 
Steckanschluss dafür hat, kann es schon sein, fazss als Besonderheit 
dieses Modells der Laderegler auch mit dem Solarmodul klar kommt. Doch 
ob deren dieselben Daten hat wie deines ?

von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

Spannend wird es, wenn das Solarpanel nicht so viel Strom liefern kann, 
als die Powerbank aufnehmen will.

Dann bricht die Spannung ein. Die meisten Spannungswandler reagieren 
darauf so, dass sie noch mehr Strom aufnehmen. Dann bricht die Spannung 
noch weiter ein, usw...

: Bearbeitet durch User
von Nils B. (hbquax)


Lesenswert?

Was steht denn in der Bedienungsanleitung der Power Station zur maximal 
zulässigen Leerlaufspannung des PV Moduls? Das ist die einzige kritische 
Größe.

von Peter M. (r2d3)


Lesenswert?

Hallo Helmut,

Helmut -. schrieb:
> Florian H. schrieb:
>> Kann ich das Solarpanel (19,80V Output) direkt an meine XLayer (19V
>> Input) anschließen,
>
> Anschließen kannst du das bestimmt. Wie oft, ergibt sich aus den
> Beschreibungen der entsprechenden Datenblätter der beiden Komponenten.

Sind nicht Solarpanels vom Verhalten her ähnlich zu Stromquellen?
Was passiert wenn man eine Stromquelle an ein Gerät, das eine 
Festspannungsversorgung fordert, anschließt?

von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

Peter M. schrieb:
> Was passiert wenn man eine Stromquelle an ein Gerät, das eine
> Festspannungsversorgung fordert, anschließt?

Das habe gerade beschrieben.

0,8V kann man ggf. mit einer Diode verheizen. Braucht aber Kühlfläcge.

von Hadmut F. (hadmut)


Lesenswert?

Ich würde das mal anschliessen und probieren. Die spannung am panel 
sollte bei halbgeladenem akku um die 15V einpendeln. 1 mal verpolt und 
kaputt weisst du?

Wobei was willst du mit 300W und 300Wh.
Das taugt bestenfalls für ein LED licht oder phone laden.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Peter M. schrieb:
> Was passiert wenn man eine Stromquelle an ein Gerät, das eine
> Festspannungsversorgung fordert, anschließt?

Normalerweise funktioniert es nicht.

Aber diese Powerbank enthält vielleicht eine Schaltung, die damit klar 
kommt.

von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

Hadmut F. schrieb:
> Wobei was willst du mit 300W und 300Wh.
> Das taugt bestenfalls für ein LED licht oder phone laden.

??????

Ein Laptop nimmt im Schnitt 15 Watt auf. Das wären 20 Stunden an 
Laufzeit an der Powerbank!

von Rainer W. (rawi)


Lesenswert?

Peter M. schrieb:
> Sind nicht Solarpanels vom Verhalten her ähnlich zu Stromquellen?

Dann hätten sie eine ähnliche Kennlinie.
Bei einem Solarmodul willst du gewöhnlich die maximale Leistung 
rausholen, d.h. der Arbeitspunkt soll so liegen, dass in der 
Ausgangskennlinie die Fläche U*I (=Leistung) maximal wird. Dazu gibt es 
MPP-Tracker, die die Stromabnahme aus dem Modul so regeln, dass das 
Solarmodul immer dicht an diesem Punkt arbeitet.

Wenn du dagegen eine Stromquelle kräftig belastest, bricht die Spannung 
immer weiter ein und die abgegebene Leistung wird im ungünstigste Fall 
Null.

Steve van de Grens schrieb:
> Ein Laptop nimmt im Schnitt 15 Watt auf. Das wären 20 Stunden an
> Laufzeit an der Powerbank!

Bei 300W ist eine Powerbank mit 300Wh nach einer Stunde leer, falls die 
Energie sich auf eine 1C-Entladung bezieht.

: Bearbeitet durch User
von Hadmut F. (hadmut)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Ein Laptop nimmt im Schnitt 15 Watt auf.

Sag ich ja. Nur für pillepalle geeignet.
Selbst eine ultra LP AC saugt den in 40min leer.

von Florian H. (thanquol)


Lesenswert?

Vielen Dank für eure Infos.

Wobei was willst du mit 300W und 300Wh.
Das taugt bestenfalls für ein LED licht oder phone laden.
-> für mehr ists auch nicht gedacht. Wenn wirs schaffen in der 
Festivalwoche unsre Handys am Leben zu erhalten hats seinen Zweck 
erfüllt.


Leider gibts zu der Xlayer 300 kein Datenblatt, welches die geforderten 
Werte aufzeigt.
Dann überlege ich mir ne andre Lösung.

Danke & ein schönes WE euch

: Bearbeitet durch User
von Nils B. (hbquax)


Lesenswert?

Das ist leider das Problem, die Unterlagen zu der Powerstation sind sehr 
dürftig. Ich vermute, dass der Eingang ein Universaleingang mit MPPT und 
Strombegrenzung ist, und man deswegen so ziemlich alles anschließen 
kann, was die zulässige Eingangsspannung nicht überschreitet. Aber die 
einzige Zahl, die du hast, sind 19V, und die Leerlaufspannung deines 
Panels liegt höher.

Wenn du die Sachen als "nix wert" betrachtest, weil geschenkt, probier 
es aus. Oder du fragst beim Herstellersupport nach...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.