Forum: Haus & Smart Home Fronius Symo Hybrid mit Überspannungsschaden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Robert (robson)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Leute!
Ich hoffe ich bin hier richtig und jemand kann mir ein paar Tipps geben.

Ein Kollege hat, so seine Erzählungen, bei seinem Fronius Symo Hybrid WR 
der PV eine Phase auf der AC Seite in Betrieb abgeschlossen. Dabei kam 
es vermutlich zu einer Überspannung und 2 der 3 verbauten Varistoren 
sind durchgebrannt.

Kann es die Relais (lt.Bild), oder ein sonstiges Bauteil ebenfalls 
gegrillt haben?
Wenn ich die Relais teste, muss ich die dann auslöten?

Im Anhang findet ihr ein paar Fotos.
Vielen Dank einstweilen!
LG Robert

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Robert schrieb:
> eine Phase auf der AC Seite in Betrieb abgeschlossen

Bedeutet entfernt oder was?

Da kann es VIEL mehr gegrillt haben - Relais erwähnst du nur, weil du 
sie "halbwegs verstehst", oder? :)

Klaus.

von Robert (robson)


Lesenswert?

Ja genau, es wäre ein Kabel irgendwie raus, dann Sonne auf die PV Module 
und pum.

Da die Relais ja unmittelbar neben den Varistoren liegen und mit denen 
verbunden sind, ich diese halbwegs verstehe 😉, diese ja vermutlich für 
den NA Schutz zuständig sind, würde ich die gerne prüfen bevor ich diese 
auf Verdacht tausche.

von Maik .. (basteling)


Lesenswert?

Na - ist der einzelne gasgefüllte Überspannungsableiter nur durch 
"Funkenflug" der Varistorkomponenten in Mitleidenschaft gezogen worden, 
oder ging da ein Lichtbogen / Überschlag bis an seinen Metallkragen? 
Sieht für mich nach zweiterem aus.

Wenn hat es da ja richtig gerumpelt - und ich würde auch keinem 
Relaiskontakt mehr trauen...

War da etwa sogar Gleichspannung auf einer der Phasen? Wobei die 
Froniusgeräte zumindest früher eigentlich galvanisch getrennt waren...

War das wirklich nur eine Sternpunktverschiebung - oder hat da ein 
Schlaubär die Stringleitungen bei Eigeninstallation am AC Eingang 
angeschraubt?



Mir wär das Schadensbild zu brandgefährlich durch Folgeschäden, als dass 
ich an der Platine - dann noch für Fremde, irgendwas anfassen würde.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Maik .. schrieb:
> Mir wär das Schadensbild zu brandgefährlich durch Folgeschäden, als dass
> ich an der Platine - dann noch für Fremde, irgendwas anfassen würde.

Full ACK.

Klaus.

von Robert (robson)


Lesenswert?

Maik .. schrieb:
> Na - ist der einzelne gasgefüllte Überspannungsableiter nur durch
> "Funkenflug" der Varistorkomponenten in Mitleidenschaft gezogen worden,
> oder ging da ein Lichtbogen / Überschlag bis an seinen Metallkragen?
> Sieht für mich nach zweiterem aus.
>
also wäre das Teil auch womöglich defekt bzw. hat was anderes evtl. 
mitgerissen
>
> War da etwa sogar Gleichspannung auf einer der Phasen? Wobei die
> Froniusgeräte zumindest früher eigentlich galvanisch getrennt waren...
>
kann ich ncht sagen, die DC Seite soll angeblich noch funktionieren
>
> War das wirklich nur eine Sternpunktverschiebung - oder hat da ein
> Schlaubär die Stringleitungen bei Eigeninstallation am AC Eingang
> angeschraubt?
>
Nö, das ist eine Anlage die schon ein paar Jahre in Betrieb ist und er 
wollte auf der AC Seite irgendwas ändern, weiß nur nicht mehr was
>
> Mir wär das Schadensbild zu brandgefährlich durch Folgeschäden, als dass
> ich an der Platine - dann noch für Fremde, irgendwas anfassen würde.
>
da wirst du sicherlich recht haben, doch müsste er sonst einen neuen WR 
kaufen und wenn es nur an ein paar Teilen hapern würde, könnte man doch 
eine Reparatur versuchen

LG Robert

von Maik .. (basteling)


Lesenswert?

Denk darüber nach - ob Du das neue Haus aus Deiner Tasche bezahlen 
willst - wenn die Bude wegen weiterer unentdeckter Folgeschäden nach 
Deinem Freundschaftsdienst abbrennt.

Das Fehlerbild ist ja eine deutlich andere Liga als durch tägliche 
Schaltspiele verschlissene Relaiskontakte oder eine kalte Lötstelle.

vg

von Robert (robson)


Lesenswert?

Maik .. schrieb:
> Denk darüber nach - ob Du das neue Haus aus Deiner Tasche bezahlen
> willst - wenn die Bude wegen weiterer unentdeckter Folgeschäden nach
> Deinem Freundschaftsdienst abbrennt.
>
> Das Fehlerbild ist ja eine deutlich andere Liga als durch tägliche
> Schaltspiele verschlissene Relaiskontakte oder eine kalte Lötstelle.
>
> vg

OK, verstehe!
Man könnte ja evtl. bei Fronius um ein Ersatz AC Modul anfragen, oder.

Was würdest du machen?
Vielen Dank
LG

: Bearbeitet durch User
von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Robert schrieb:
> Was würdest du machen?

Auf der sicheren Seite bleiben.

So langsam frage ich mich ob das wieder die übliche Floskel ist
"für einen Freund".

von Robert (robson)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Robert schrieb:
>> Was würdest du machen?
>
> Auf der sicheren Seite bleiben.
>
> So langsam frage ich mich ob das wieder die übliche Floskel ist
> "für einen Freund".

🤣, nein nein, der WR ist sicher nicht meiner, und frage- bzw mache ich 
das wirklich für einen Freund.

Auf der sicheren Seite bedeutet?
Neuen WR, neues AV Modul ...

Thx.

von Sven L. (sven_rvbg)


Lesenswert?

Robert schrieb:
> OK, verstehe!
> Man könnte ja evtl. bei Fronius um ein Ersatz AC Modul anfragen, oder.
Fronius liefert nicht an privat. Module bekommen nur geschulte 
Systempartner, alle anderen können die Hardware einschicken.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.