Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Reparaturversuch Kitchen Aid Toaster 5KTT780EOB1


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas R. (thomasr)



Lesenswert?

Was es nicht alles gibt! Ein Toaster mit µP und jeder Menge 
Hühnerfutter. Dieser ist mir im RC zugelaufen und die Reparatur scheint 
nicht trival.

Der große Drehtaster (ja, richtig gelesen: Nullstellung in der Mitte, 
nach links ist "Aus", nach rechts ist "Programm starten") sorgt für das 
Einschalten, das Poti ist für den Bräunungsgrad zuständig. Die Heizungen 
werden über die zwei orangenen Relais geschaltet die vom µP in 
Abhängigkeit von der erreichten Temperatur gesteuert werden. Dafür gibt 
es einen NTC mit gemessenen 100k (nimmt mit steigender Temperatur 
radikal ab, also vermutlich i.O.) der in einem Fenster zur Toastkammer 
sitzt.

Angeblich soll der Toaster die Toasts anbräunen und danach unbegrenzt 
"warmhalten". Die ganze Elektronik hat keinerlei Verbindung zur Mechanik 
des Toastlifts, dieser kann weder den Toast starten noch stoppen. Der 
Piepser soll dem Bediener anzeigen daß er die Toasts rausnehmen kann.

Fehler: Versucht man das Progamm zu starten (Taster kurz in EIN Stellung 
drehen) piepst es schon nach ca. einer Sekunde und schaltet sich ab.

Hält man den Eintaster in der Endstellung fest, werden die Heizelemente 
genau so lange eingeschaltet wie man den EIN Taster in der Endstellung 
festhält (LED geht an). Sobald man losläßt wird abgeschaltet und es 
ertönt ein Piepston.

Alle C's sind ok, Poti ok, NTC ok, 5Volt und 24Volt liegen sauber an. 
Die Kratzer auf der Platine rühren von der Entfernung einer Fixiermasse. 
U2 trägt die Aufschrift 2904V und PTJH. LM2904 Dual OP Amp??

Einen Schaltplan konnte ich nicht finden.

Ideen?

: Bearbeitet durch User
von Werner M. (werner-m)


Lesenswert?

Du könntest mal den Ntc durch ein Poti ersetzen und schauen ob da was 
tut. Bist du sicher das es 100k Ntc sein soll?
"nimmt mit steigender Temperatur radikal ab" Eventuell zu schnell?

von Werner M. (werner-m)


Lesenswert?

Thomas R. schrieb:
>
>  5Volt und 24Volt liegen sauber an.
Auch noch wenn die Relais angezogen haben?

von Thomas R. (thomasr)


Lesenswert?

Werner M. schrieb:
> Thomas R. schrieb:
>>
>>  5Volt und 24Volt liegen sauber an.
> Auch noch wenn die Relais angezogen haben?

Ja, beide Spannungen sind stabil auch mit Last (Relais). Der C des 
Kondensatornetzteils ist i.O.

von Thomas R. (thomasr)


Lesenswert?

Werner M. schrieb:
> Du könntest mal den Ntc durch ein Poti ersetzen und schauen ob da was
> tut. Bist du sicher das es 100k Ntc sein soll?
> "nimmt mit steigender Temperatur radikal ab" Eventuell zu schnell?

100k finde ich auch zu hoch da der auch noch gesteckt ist (die schwarzen 
Strippen) und damit schon Übergangswiderstände ein Problem werden 
können. Aber Ab und ANstecken bringt nichts. Läßt man ihn abgesteckt, 
ist das Verhalten gleich. Als ob der µP am EIngang nichts sehen würde.

Einstecken in heißem Zustand (Heißluftpistole) bringt auch nichts.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Was macht der OpAmp (würde auch sagen dass es der ist, DB vs 
Beschaltung?), hat der was mit dem NTC zu tun und ist iO und läuft?

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Andre M. (andre1597)


Lesenswert?

Würde die Platine mal teilweise nachlöten, vielleicht ist das Problem 
dann schon weg.

von Uwe (neuexxer)


Lesenswert?

Schon innovatives 'Kitchen Aid':

Ein simpler Brötchen(t)röster mit WLAN, Internet, KI, und und und.

Hier werden Sie wahrlich geholfen; wenigstens in der Küche...   ;-)

: Bearbeitet durch User
von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Uwe schrieb:
> Ein simpler Brötchen(t)röster mit WLAN, Internet, KI, und und und.

Dabei heißt es doch: "dumm wie Brot".

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.