Forum: Platinen JLCPCB mehrfarbiger Siebdruck


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Norbert T. (atos)


Lesenswert?

JLCPCB bietet nun auch mehrfarbigen Siebdruck auf Platinen. Kannte ich 
noch nicht, nur so zur Info.

https://jlcpcb.com/help/article/552-How-to-design-multi-color-silkscreen-using-EasyEDA

von Harald K. (kirnbichler)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Au geil, bunte Platinen.

von Michael (Firma: HW Entwicklung) (mkn)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> Au geil, bunte Platinen.

Z.B. Frontplatte mit Cap Touch, Leds, etc. pp. alles drin alles dran.
Schon nett, wenn man die Möglichkeit hat.

Bis ich das mal brauche hat einer von Euch doch hoffentlich schon 
rausgefunden wie man das in Auftrag gibt, ohne deren Easy EDA zu nutzen.
Also klassische Gerberdaten + Bild mit Markierungen wie das übereinander 
passt.

von Norbert T. (atos)


Lesenswert?

Hier ein weiterer Info-Link:

https://jlcpcb.com/blog/653-multi-color-silkscreen-pcb?from=mcss

Wenn man der JLCPCB Facebookgruppe beitretet dann gibt es einen Coupon 
für den Siebdruck.

von Michael (Firma: HW Entwicklung) (mkn)


Lesenswert?

Norbert T. schrieb:
> Info-Link:
Ohne Easy EDA also keine bunten Bilder.
Na dann eben keine bunten Bilder.

von Norbert T. (atos)


Lesenswert?

Finde ich auch ziemlich blöd, habe aber überlegt ob man vielleicht bloß 
die Konturen der Platine von z. B. KiCAD überträgt, die Bidler einhängt, 
über EDA die entsprechenden Silkscreen-Layer erzeugt und dann den 
eigenen Gerbern anhängt. Laut Info kann man die Silkscreen-Gerber aus 
EDA runterladen. Werde heute Abend probieren, könnte gehen...

von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Hallo,

könnte mir vorstellen jemand bastelt ein KiCad Plugin für bunte Bilder. 
:-)
Wobei der Nutzen auf einer Leiterplatte eher klein ist. Weil die "bunte 
Leiterplatte" ist teurer wie ein hochwertiger Papierausdruck.

: Bearbeitet durch User
von Michael (Firma: HW Entwicklung) (mkn)


Lesenswert?

Veit D. schrieb:
> KiCad Plugin für bunte Bilder
Es hapert eher an der Bereitschaft von JLCPCB etwas anderes zu 
akzeptieren als Easy EDA.
Ein JPG oder PNG so zu bearbeiten das es im Koordinatensystem der Gerber 
Files passend liegt, sollte kein Hexenwerk sein.

JLC müsste nur beschreiben wie sie das haben wollen.

Beitrag #7648188 wurde vom Autor gelöscht.
von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Na gut, aber letztlich gibt man doch Gerber Dateien in Auftrag. Dafür 
sollte es doch eigentlich egal sein von welchem Layoutprogramm diese 
stammen. Oder?

von Harald A. (embedded)


Lesenswert?

Veit D. schrieb:
> Na gut, aber letztlich gibt man doch Gerber Dateien in Auftrag. Dafür
> sollte es doch eigentlich egal sein von welchem Layoutprogramm diese
> stammen. Oder?

Na, dann versuche doch mal, ein Grafikformat in die Gerberdatei zu 
bekommen. Du wirst überrascht sein, welch steinzeitliche Ansätze dem 
Gerberformat zugrunde liegen.

Darüber hinaus: Anscheinend hat aber noch keiner direkt bei JLCPCB 
angefragt? Die haben einen sehr guten Support, entweder per email oder 
über die Chatbox. Natürlich supporten die nach außen hin ihr EasyEDA, 
das heißt aber nicht, dass andere Wege vollkommen ausgeschlossen sind. 
Wenn ich es bräuchte wäre das mein erster Schritt.

: Bearbeitet durch User
von Michael (Firma: HW Entwicklung) (mkn)


Lesenswert?

Veit D. schrieb:
> Dafür
> sollte es doch eigentlich egal sein
Wenn Du eine Beschreibung bei JLC siehst wie das geht, immer her damit.

Letztlich muss deren System die Daten akzeptieren und das JPG / PNG 
deckungsgleich zur PCB auf die Maschine bringen.
Und die Konvertierung scheint derzeit Easy EDA zu machen.

von Keks F. (keksliebhaber)


Lesenswert?

Hat jemand mal einfache Gerberdateien mit simplen Testbild?

von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Hallo,

hmm, dann hatte ich mir das zu einfach vorgestellt.

von Tobias .. (bitfehler)


Lesenswert?

Veit D. schrieb:
> könnte mir vorstellen jemand bastelt ein KiCad Plugin für bunte Bilder.

Kommt irgendwann (TM):
https://twitter.com/arturo182/status/1774922316251603132

von Roland E. (roland0815)


Lesenswert?

Veit D. schrieb:
> Na gut, aber letztlich gibt man doch Gerber Dateien in Auftrag. Dafür
> sollte es doch eigentlich egal sein von welchem Layoutprogramm diese
> stammen. Oder?

Du müsstest dann für die drei (oder vier) Farben cmy(b) die Auszüge 
rastern und als Gerber ausgeben.
Ist sicher kein Hexenwerk. Gimp löst dir deine Grafik in die Grundfarben 
auf, die du dann jeweils auf einen Gerber Layer importieren kannst.

Aber wie schon erwähnt wurde: Die Anforderungen müssten bekannt sein. 
Also die dpi etc, damit man den Spaß in der richtigen Auflösung liefern 
kann.

von Vanye R. (vanye_rijan)


Lesenswert?

> Du müsstest dann für die drei (oder vier) Farben cmy(b) die Auszüge
> rastern und als Gerber ausgeben.

ES gibt fuer Eagle ein ulp mit dem kann man Bilder in Gerber
umwandlen um so Logos aufs Kupfer zu bekommen. Wer das aber mal
gemacht hat weiss wie dann die Gerber explodieren und das bei
nur einfarbig.
Ich koennte mir also schon vorstellen das die einen anderen
Weg gehen weil Gerber ist fuer sowas schon ein Schmerz im Arsch.

Vanye

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.