Forum: /dev/null Stromschlag, wie gibt es das? Kein FI? [Endet 21.4.]


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Das "Falke 23 Wirtshaus" im Münchner Stadtteil Au ist geschlossen worden 
– wegen Lebensgefahr. Das teilte der Inhaber selbst auf seiner Homepage 
mit. Mitarbeiter hätten in der Küche "teils massive Stromschläge" 
bekommen. Über dieses Thema berichtet: Regionalnachrichten aus 
Oberbayern am 16.04.2024 um 21:30 Uhr vor 3 Tagen.

Vielleicht wollten die auch nur illegal Zitteraale kochen und tarnen 
das?

: Gesperrt durch Moderator
von Wladimir (vril_2023)


Lesenswert?

An unserem alten Kartoffeldämpfer, den wir zu LPG Zeiten hatten, habe 
ich als Kind auch regelmäßig einen gezockt bekommen.
Das Teil war eh unheimlich, weil da halt nicht nur Kartoffeln und 
Runkeln gekocht wurden - sondern verstorbene Ferkel oder Lämmer wurden 
darin auch für die Hühner gekocht!
War halt damals alles rein Bio!
LOL

von Hmmm (hmmm)


Lesenswert?

Evtl. PE unterbrochen? Das macht sich bei dem Edelstahl-Zeug in 
Gastroküchen nicht so gut.

Was ein "massiver Stromschlag" ist, ist ja eher eine subjektive Sache, 
wenn man danach noch davon erzählen kann.

von Kay-Uwe R. (dfias)


Lesenswert?

Vermutet wird ein Problem mit dem Gasherd!

von Re D. (re_d228)


Lesenswert?

Und was ist jetzt die Frage?

von Heinrich K. (minrich)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Regionalnachrichten aus Oberbayern am 16.04.2024 um 21:30 Uhr vor 3
> Tagen.

Ach was?

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Gibt's ne Quelle für diese Schauermärchen?

von Kay-Uwe R. (dfias)


Lesenswert?


von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Gerade denkt man noch, man wäre in Deutschland halbwegs sicher und dann 
muss man so etwas schreckliches erfahren..
Gut, dass Dieter für jeden Sch.... gut ist und berichtet..

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Das "Falke 23 Wirtshaus" im Münchner Stadtteil Au ist geschlossen worden
> – wegen Lebensgefahr.

Hättest die Finger weglassen sollen!

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?


von Michi S. (mista_s)


Lesenswert?

Hmmm schrieb:
> wenn man danach noch davon erzählen kann.

Dann war der Stromschlag nicht massiv (genug). ;)

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

@ Kay-Uwe R. und Reinhard S.: Danke für die Quellen!

Hiernach sieht man: Es ist keine Räubergeschichte, der Betreiber des 
Restaurants vielleicht zuvor ahnungslos gewesen.

H. H. schrieb:
> Dieter D. schrieb:
>> Das "Falke 23 Wirtshaus" im Münchner Stadtteil Au ist geschlossen worden
>> – wegen Lebensgefahr.

> Hättest die Finger weglassen sollen!

YMMD! :))

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Michi S. schrieb:
> Stromschlag nicht massiv (genug).

Bingo.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Schauermärchen?

Hmmm, das war wohl zu leicht, eine Quelle zu finden.

von Heinrich K. (minrich)


Lesenswert?

Der oberbayerische Regionalbericht des BR liefert aber nicht die 
geringsten Fakten.

von Heinrich K. (minrich)


Lesenswert?

Es ist ja wieder bezeichnend für die Sach-"un"-kunde des TO, daß er 
reisserisch in seine Threadüberschrift die Frage "Kein FI?" einbaut.

Wie sollte denn ein FI den Stromschlag verhindern?

Das kann nur eine Zwangserdung aller metallenen Oberflächen, sogar ganz 
ohne FI.

von Michael G. (mjgraf)


Lesenswert?

Heinrich K. schrieb:
> Wie sollte denn ein FI den Stromschlag verhindern?

Er kann "massive" Stromschläge verhindern (für geeignete Werte von 
"massiv"), indem er den Strom unterbricht, bevor er "massiv" wird.

Da in der T-Online-Meldung von "wiederholten Stromausfällen" die Rede 
ist, denke ich, dass er das auch getan hat, den Mitarbeitern aber schon 
der Auftakt zu "massiv" war.

von Heinrich K. (minrich)


Lesenswert?

Spekulation.

von Uwe (neuexxer)


Lesenswert?

> Vielleicht wollten die auch nur illegal Zitteraale kochen
> und tarnen das?

Ganz anders:
Die Zitteraale hatten einfach nur Überlebenswillen und sich
entsprechend gewehrt!

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Heinrich K. schrieb:
> Spekulation.

Nö, Spekulatius gibts erst wieder nach dem Sommer.

von Helmut -. (dc3yc)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Das "Falke 23 Wirtshaus" im Münchner Stadtteil Au ist geschlossen worden
> – wegen Lebensgefahr.

Da fällt mir nur das altbekannte Volkslied ein:

Drunt in da greana Au steht a Birnbaum, sche blau, juche.
usw.

Wer's nicht kennt, hier der ganze Text:
https://de.wikipedia.org/wiki/Drunten_in_der_gr%C3%BCnen_Au

: Bearbeitet durch User
von Bruno V. (bruno_v)


Lesenswert?

Qui bono?

Der Pächter wird dort nicht mehr bleiben wollen wäre meine Vermutung. 
Ansonsten wäre das Problem an einem freien Tag behoben, zumindest 
provisorisch.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Helmut -. schrieb:
> steht a Birnbaum, sche blau,

...steht a Birnbaum, schlegt au, juhe ... (nur noch bis 23:59 59")

von Thomas R. (thomasr)


Lesenswert?

Bruno V. schrieb:
> Qui bono?
>
Wenn schon Latein dann bitte richtig: Cui bono

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Wenn richtig gesehen, ist das Wirtshaus wieder offen.
Angaben zur Ursache gibt es nicht.

von Ralf X. (ralf0815)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Wenn richtig gesehen, ist das Wirtshaus wieder offen.
> Angaben zur Ursache gibt es nicht.

Auch beim Reissack blieb die Ursache des Umfallens ungeklärt, aber er 
konnte später wieder aufgerichtet werden.
Vielleicht sollte man hier einen ständigen Kanal einrichten, wo man 
wichtige Dinge von Dieter erfährt, die bei den meisten Medien der Zensur 
zum Opfer fallen.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

https://www.abendzeitung-muenchen.de/muenchen/lebensgefahr-in-kuechenbetrieb-deswegen-muss-das-beliebte-wirtshaus-falke-23-in-muenchen-schliessen-art-972995

Mehr gibt es dazu nicht und wird es nicht geben, sofern kein Kommentar 
hinzukommt.

Je nach Ursache und Randbedingungen ist dafür der Gebäudeeigentümer oder 
Pächter zuständig wer den Elektriker holen darf und wer die Rechnungen 
des Handwerkers bezahlt.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Reissack

Lustig von CNN. Ist das eine Sendung vom 1. April?

von Alexander (alecxs)


Lesenswert?

das ist Telegram

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Lesenswert?

Alexander schrieb:
> das ist Telegram

Dann muss das wohl wahr sein!

von Alexander (alecxs)


Lesenswert?

Flieg hin und beweise es. Telegram und WhatsApp freier Haushalt.

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Je nach Ursache und Randbedingungen ist dafür der Gebäudeeigentümer oder
> Pächter zuständig wer den Elektriker holen darf und wer die Rechnungen
> des Handwerkers bezahlt.

Kommt darauf an, wie der Vertrag gestaltet ist.
Nach der Betriebssicherheitsverordnung ist der Unternehmer verpflichtet, 
den sicheren Betrieb von Arbeitsmittel zu gewährleisten.
https://www.bghm.de/arbeitsschuetzer/fach-themen/pruefen-von-arbeitsmitteln

Nach DGUV 3 gilt:
"
Die Unfallverhütungsvorschrift „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ 
DGUV Vorschrift 3 besagt, dass elektrische Betriebsmittel in Unternehmen 
und Betrieben turnusmäßig geprüft werden müssen. Dies betrifft ortsfeste 
und ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel, stationäre und 
nicht-stationäre Anlagen.
"

Warum man hier nichts von der Gewerbeaufsicht liest oder die Presse die 
Polizei fragt, ob nicht wg. fahrlässiger Körperverletzung ermittelt 
wird.
Ist auch ein bisschen "komisch".

Hmmm schrieb:
> Evtl. PE unterbrochen? Das macht sich bei dem Edelstahl-Zeug in
> Gastroküchen nicht so gut.
Potenzialausgleich sollte bei gewerblichen Küchen doch auch gegeben 
sein.
Schließlich sind alle Arbeitsflächen (Tische, Tritte, Regale, Wannen 
...) aus Edelstahl und deshalb auch an die Haupterdungsschiene 
anzuschließen.

von Bruno V. (bruno_v)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Mehr gibt es dazu nicht und wird es nicht geben, sofern kein Kommentar
> hinzukommt.

Ich denke, sobald es wieder öffnet oder für immer schließt, wird eine 
Seite ihre Sicht darstellen. Bis dahin geht es auch um sehr viel Geld.

von Wendels B. (wendelsberg)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Nö, Spekulatius gibts erst wieder nach dem Somm

Was heutzutage heisst, Mitte August.
Zumindest taucht der dann in den normalen Laeden auf, in den 
Speziallaeden gibt es den das ganze Jahr.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.