Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Taster einer Digitalkamera mit ESP32 steuern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas B. (mrburns)


Lesenswert?

Hallo,

ich möchte über GPIO-Pins eines ESP32 mehrere Taster einer Digitalkamera 
(Canon Powershot S110) schalten. Es sind die Taster des Steuerkreuzes 
der Kamera, womit man im Menu blättert, Einstellungen macht, etc.
Das Gehäuse der Kamera habe ich entfernt und sehe nun diese kleinen 
Folientaster. Ich brauche nun so etwas wie einen elektronischen 
Schalter, der die Kontakte herstellt, so wie es die Folientaster machen, 
wenn man sie drückt - nur eben durch den ESP32 gesteuert.
Habe etwas vom CD4066 gelesen, der soll aber veraltet sein und ich weiß 
nicht, wie man den anschließt und ob der mit 3.3V klarkommt. Ist der 
CD4066 das Richtige? Oder eher ein optischer Schalter zur galvanischen 
Trennung? Wenn ja welcher?
Ein 4-Kanal-Schalter (SOIC) wäre ideal, damit ich alles kompakt auf eine 
Platine löten kann.

Danke für Eure Hilfe!

: Bearbeitet durch User
von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Thomas B. schrieb:
> sehe nun diese kleinen
> Folientaster.

Wir nicht.

von Paul B. (paule201)


Lesenswert?

Stichwort: Opto-Mos oder Photo-Mos oder MOSFET Relais.

z.B.
https://www.mouser.de/ProductDetail/IXYS-Integrated-Circuits/CPC1010NTR?qs=j9taHssHEsh53TO5I7W4QQ%3D%3D

Ob das in deinem Aufbau klappt gilt es per Versuch rauszufinden.

von Matthias W. (matthiasw)


Lesenswert?

Ich weiß ja nicht, was du alles an der Kamera steuern willst. Für Canon 
gibt's auch eine alternative Firmware chdk , da kann man dann Scripte 
ausführen und auch eine Fernsteuerung an die USB Buchse anschließen.
Benutze ich zum Scharfstellen und auslösen auf dem Multicopter.
VG

von Hp M. (nachtmix)


Lesenswert?

Thomas B. schrieb:
> so wie es die Folientaster machen,
> wenn man sie drückt

Weisst du denn, wie diese Folientaster verschaltet sind?

CD4066 kann schon sein, oder dessen niederohmigere HC-Version, die auch 
mit 2V auskommt, aber du musst dir darüber im klaren sein, dass du es 
evtl. mit zwei Versorgungsspannungen zu tun hast: Von der Kamera und von 
dem ESP.
Da können noch Fallstricke lauern.

Falls es eine offizielle Methode gibt, die Kamera fernzusteuern, würde 
ich diese einer Bastelei an der Kameraelektronik vorziehen.

von Thomas B. (mrburns)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Danke an alle,

CHDK kenne ich bereits, aber ich brauche einen Weg, bei dem ich über 
einen ESP32 und dessen GPIOs diverse Einstellungen in den Menus der S110 
machen kann, die von Sensoren und Werten am ESP32 abhängen. Da hilft mir 
CHDK nicht.
Ich habe mal ein Foto von der S110 gemacht. Darauf sieht man die 
Tasterkontakte auf der Platine. Darüber (hochgeklappt) die weiße Folie 
mit den Metallplättchen, die beim Drücken den inneren und den äußeren 
Teil des Tasters elektrisch verbinden.
Die insgesamt 5 Taster (4 für oben, unten, links, rechts) und der 
Set-Taster in der Mitte haben keine gemeinsame Masse. 3 haben eine Masse 
und 2 eine andere, siehe Zeichnung.
Die Beschaltung kenne ich (natürlich) nicht, da ich den Schaltplan der 
S110 nicht habe.
Ich denke ich versuche es mal mit den Optokopplern, oder dem HC4066.
Gibt es die Optokoppler auch 4 (oder besser 5 oder 6) in einem 
SOIC-Gehäuse?

von Stephan S. (uxdx)


Lesenswert?

Thomas B. schrieb:
> Ich denke ich versuche es mal mit den Optokopplern, oder dem HC4066.
> Gibt es die Optokoppler auch 4 (oder besser 5 oder 6) in einem
> SOIC-Gehäuse?

Vergiss den 4066. Photo-MOS kenne ich nur 1- oder 2-kanalig im 
SOP-Gehäuse (4x6 bzw 8x6 mm, meist 2 mm dick). Schau auch drauf, dass 
die wenig Strom am Input ziehen, damit Dein ESP nicht überlastet wird.

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Thomas B. schrieb:
> Die Beschaltung kenne ich (natürlich) nicht, da ich den Schaltplan der
> S110 nicht habe.
> Ich denke ich versuche es mal mit den Optokopplern, oder dem HC4066

Die Unsinnigkeit 4066 wurde schon gestern benannt.

Für Optokoppler musst Du zumindest die Polarität am jeweiligen Taster 
wissen, dann eher PhotoMOS.

Auf der sicheren Seite ist man mit Reedrelais, mechanischer Kontakt wie 
der originale Taster.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.