Forum: Fahrzeugelektronik 2 Fragen zu einphasigen AC Motoren.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von DAVID B. (bastler-david)


Lesenswert?

Hallo
Wie kann man denn einfach ohne große Genauigkeit den Einschalt/Start 
Strom Einens einphasigen 230Volt Motors messen ?

Meine Idee (Mein Test) dazu war ihn einfach festzusetzten und Strom 
drauf.
Im Leerlauf braucht er so um die 50-60 Watt beim festgesetzten starten 
um die 470 Watt. Aber ist das sein maximaler Stromverbrauch oder ist der 
im normalen "anlaufen" noch höher ?


Und Frage Nummer 2 Ist:
Bei Gleichspannungsmotoren gibt es beim trennen ja eine Spannungsspitze 
die mit einer Diode abgeführt/Zurückgeführt werden muss.

Gibt es so was auch bei einfachen 230 AC Motoren ?
und wenn ja wie wird das da gemacht?

Vielen dank.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Strommessung passt.

Gegen den Schaltfunken nimmt man einen Snubber.

von DAVID B. (bastler-david)


Lesenswert?

Alles klar danke dir!

von Michael O. (michael_o)


Lesenswert?

Ich würde es mit einer Stromzange für mein Osziloskop versuchen wenn ich 
wirklich was messen will.

MfG
Michael

von Tom K. (nextcc)


Lesenswert?

DAVID B. schrieb:
> Hallo
> Wie kann man denn einfach ohne große Genauigkeit den Einschalt/Start
> Strom Einens einphasigen 230Volt Motors messen ?
>
Also eigentlich: Stromzange auf eine Zuleitung hängen, Taste "Inrush" 
drücken, Motor einschalten, Wert ablesen.
Leider bieten längst nicht alle Zangen diese sehr nützliche Funktion. 
Ein Merkmal auf das man beim Kauf achten sollte...

von Gunnar F. (gufi36)


Lesenswert?

Michael O. schrieb:
> Stromzange für mein Osziloskop versuchen

Das sollte aber mehrmals wiederholt werden. Die Werte streuen stark, 
abhängig vom Einschaltmoment.

von Uwe (neuexxer)


Lesenswert?

Wenn das Ding im Leerlauf z.B. 50 W aufnimmt
und einfache Genauigkeit ausreicht :
Strommesser in Reihe schalten, Anker festhalten,
einschalten, ablesen, sofort ausschalten, fertig...

> Aber ist das sein maximaler Stromverbrauch oder ist der
> im normalen "anlaufen" noch höher ?
Nein, ist er nicht.

: Bearbeitet durch User
von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Tom K. schrieb:
> Also eigentlich: Stromzange auf eine Zuleitung hängen, Taste "Inrush"
> drücken, Motor einschalten, Wert ablesen.

Dann aber bitte nicht ganz hektisch sämtliche Sicherungselemente und 
Leitungsdimensionierungen infrage stellen! Diese sind nicht auf so einen 
Einschaltstrom zu dimensionieren.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.