Forum: HF, Funk und Felder Elro PAL-Bildschirm für Funk-Überwachungskamera, wie anschließen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jonas B. (der_jojo)



Lesenswert?

Hallo alle zusammen,
Ich habe heute einen kleinen Röhrenbildschirm der Marke Elro erstanden. 
Er ist wohl für Überwachungskameras gedacht, die per Funk ein PAL-Signal 
senden. Leider habe ich weder die passende Kamera, noch irgendeine 
Ahnung, wie ich den benutzen kann. Toll wäre es, wenn ich den mit einem 
analogen Fernseh-Signal füttern könnte.

Zum technischen: Er besitzt eine Antenne, mit der er (vermutlich 2,4 
GHz) Signale empfangen kann. Zudem besitzt er einen Video- und einen 
Audioausgang. Leider hat er abseits der Antenne keine Eingänge.

Über Hilfe wäre ich mich sehr freuen.

Freundliche Grüße
Jonas B.

: Bearbeitet durch User
von Irgend W. (Firma: egal) (irgendwer)


Lesenswert?

Über die gelbe Cinch-Buchse kannst du eventuell ein FBAS-Signal 
einspeisen. Steht da was von in oder out?
- https://de.wikipedia.org/wiki/Composite_Video
- https://de.wikipedia.org/wiki/Fernsehsignal#FBAS-Signal

von Jonas B. (der_jojo)


Lesenswert?

Das sind leider nur Ausgänge.

von Wolf17 (wolf17)


Lesenswert?

Schon den Hesteller um ein Servicemanual gebeten?

Vom Funkempfänger kommt sicher ein Videosignal, das in den Videoausgang 
abzweigt und auch intern zur Anzeige weitergeht.
Also vom Videoausgang die Schaltung rückwärts zum Funkempfänger 
analysieren. Dann das Funkempfängervideosignal abtrennen und das eigene 
dort einspeisen. Mit etwas Glück ist es Normpegel.
Zuerst auf dem Signalweg die IC Typen aufschreiben und anhand deren 
Datenblätter deren Funktion ermitteln.

von Jonas B. (der_jojo)


Lesenswert?

Wolf17 schrieb:
> Schon den Hesteller um ein Servicemanual gebeten?
>
> Vom Funkempfänger kommt sicher ein Videosignal, das in den Videoausgang
> abzweigt und auch intern zur Anzeige weitergeht.
> Also vom Videoausgang die Schaltung rückwärts zum Funkempfänger
> analysieren. Dann das Funkempfängervideosignal abtrennen und das eigene
> dort einspeisen. Mit etwas Glück ist es Normpegel.
> Zuerst auf dem Signalweg die IC Typen aufschreiben und anhand deren
> Datenblätter deren Funktion ermitteln.

Das wäre eine gute Idee. Gäbe es nicht auch eine Möglichkeit, dass 
Funksignal zu imitieren? Also vielleicht so wie eine Funk-Rückfahrkamera 
es macht. Da kann man ja den Empfänger weg lassen.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Jonas B. schrieb:
> Also vielleicht so wie eine Funk-Rückfahrkamera
> es macht. Da kann man ja den Empfänger weg lassen.

Wenn du das Signal nie sehen möchtest, kannst du den Empfänger auch 
weglassen :-P
Nee, Ernst beiseite, es gibt alte analoge Rückfahrkameras, die auf 
2,4GHz FM-moduliertes PAL Video senden und das wird das sein, für das 
die Glotze da oben schon gedacht ist. Den Empfangskanal wählst du mit 
dem Dip Schalter.

Was möchtest du also? Wenn du das ein PAL Signal direkt einspeisen 
möchtest, musst du das Display aufschrauben und wie o.a., die Leitung 
zwischen Empfänger und Videoschaltung auftrennen.
Wenn du nur irgendeine Kamera gucken willst, kannst du so eine 
Funkstrecke beschaffen:
https://www.amazon.de/Cinch-Funkempfänger-Sender-Autoumkehr-Parksystem-Rückfahrkamera-Fahrzeug/dp/B08CN3VGC3/
Chancen sind recht gut, das der Sender direkt zu dem im Monitor passt. 
Musst halt einmal den richtigen Kanal finden.

: Bearbeitet durch User
von Wolf17 (wolf17)


Lesenswert?

Jonas B. schrieb:
> Gäbe es nicht auch eine Möglichkeit, dass
> Funksignal zu imitieren? Also vielleicht so wie eine Funk-Rückfahrkamera
> es macht.
Kein Problem. Einfach die dazugehörige Funkkamera kaufen, dann mit 
passender Ausrüstung Funkkanal, Modulationsart und Codierung ausmessen. 
Und schon weiß man alles, was für einen Nachbau erfordelich ist.
Mit etwas Glück findet man auch einen kompatiblen Sender einer billigen 
Videofunkübertragung.

Jonas B. schrieb:
> Da kann man ja den Empfänger weg lassen.

???

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

> PAL-Signal (PAL-Norm analoges FARBfernsehen)
> FBAS (FARB-bild-austast-synchron)
Ist das sicher, dass der Farbe darstellen kann?

Die Firma existiert noch, hat aber längst auf digitale Übertragung 
umgestellt. Ungeschickterweise gibt es dafür auch die Typenbezeichnung 
CS85, sodaß eine Suche nach dem Original schwierig ist.

https://www.elro.eu/de/
https://de.elv.com/elro-digitales-kamerasystem-mit-monitor-102985

Ich nehme an, das funkt auf 2,4 GHz in analogem FM-TV. Mit den 
DIP-Schalter kann die Empfangsfrequenz eingestellt werden. Das ist heute 
praktisch ausgestorben.

Hier noch Restbestände:
https://www.satshop-heilbronn.de/24-GHz-Wireless-Audio-Video-UEbertragungssystem-mit-TV-Tuner-mit-IR-Extender
• Empfangsfrequenz: 2,400 GHz - 2,4835 GHz
• Kanäle (4CH): PLL Frequenz Synthesizer

von Gunnar F. (gufi36)


Lesenswert?

Jonas B. schrieb:
> Zum technischen: Er besitzt eine Antenne, mit der er (vermutlich 2,4
> GHz) Signale empfangen kann.

Meines Erachtens kannst du den Empfänger ausbauen. Er dürfte einen 
(F)-BAS Ausgang haben, der irgendwo auf das TV-Chassis geht. Den 
abtrennen und nach außen führen. Vermutlich haben die meisten Hersteller 
solcher Funksysteme (ich war in den 90ern einer davon), die Fernseher 
zugekauft, ist also modifizierte Standardware.

von Stefan M. (derwisch)


Lesenswert?

Wolf17 schrieb:
> Codierung ausmessen

Gibts da nicht.
das ist ein analoger FM Videofunk.
Der gleiche Standard wie analoges Satelliten TV, nur halt auf 2,4 GHz.

Es sieht so aus, als wenn die Kiste mit 12 Volt betrieben wird.
also ins Auto packen und in der Gegend herumfahren.
Einige analoge TV Übertragungen (Überwachungskameras, private 
Videostrecken) existieren schon noch.
Aber in der Tat stirbt es aus und wird von digitaler Technik verdrängt.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Es gab vor zwanzig Jahren den Comtech-Tuner für 2,4 GHz FM-TV. 
Abstimmbar über I2C-Bus, PLL-Chip ein Plessey/Mitel SP5055. So etwas 
ähnliches dürfte da auch drinstecken.
Ich habe den damals auch gekauft und "gescannt". Hier das RSSI-Signal 
auf dem Oszilloskop dargestellt.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Als Nicht-Funkamateur und ohne CE Zeichen wird der TE sowas aber nicht 
betreiben dürfen. Aber Vorschläge für einen passenden Sender gibts ja da 
oben schon reichlich.
Störbalken durch WLAN und Bluetooth inbegriffen.

von Motopick (motopick)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Als Nicht-Funkamateur und ohne CE Zeichen wird der TE sowas aber nicht
> betreiben dürfen. Aber Vorschläge für einen passenden Sender gibts ja da
> oben schon reichlich.
> Störbalken durch WLAN und Bluetooth inbegriffen.

Seitdem hier™ mal so ein analoges Drecksteil aufgetaucht ist, habe
ich meinen WLAN-Accesspoint auch auf eine Beaconrate von 21 ms
konfiguriert. Der Analogfunk stoert naemlich auch WLAN ganz massiv.

Gut, dass es die Dinger praktisch nicht mehr gibt.
Dabei sollte man es auch belassen..

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Motopick schrieb:
> Dabei sollte man es auch belassen..

Naja, ein Röhrenmonitor wäre für mich auch nur noch interessant, wenns 
eine 9" Röhre ist, mit der ich die CRT in meinem SE/30 tauschen könnte. 
Die hat einen eingebrannten Menübalken...

von Motopick (motopick)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Motopick schrieb:
>> Dabei sollte man es auch belassen..
>
> Naja, ein Röhrenmonitor wäre für mich auch nur noch interessant, wenns
> eine 9" Röhre ist, mit der ich die CRT in meinem SE/30 tauschen könnte.
> Die hat einen eingebrannten Menübalken...

Kannst du denn dein OS nicht patchen?
Ist doch Platz genug. :)

Soll ich mal nach einer 9" gucken?

von Soul E. (soul_eye)


Lesenswert?

Motopick schrieb:
> Seitdem hier™ mal so ein analoges Drecksteil aufgetaucht ist, habe
> ich meinen WLAN-Accesspoint auch auf eine Beaconrate von 21 ms
> konfiguriert. Der Analogfunk stoert naemlich auch WLAN ganz massiv.

Leider hat man damals die Bedeutung von WLAN nicht erkannt und es 
lediglich als eine weitere ISM-Spielerei abgetan. So gab es keine eigene 
Frequenzzuteilung und man muss sich das Band mit Babyphonen, 
Funkfernsteuerungen und Mikrowellenherden teilen.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Motopick schrieb:
> Kannst du denn dein OS nicht patchen?
> Ist doch Platz genug. :)

Hehehe, ist schon gepacht. Ich habe einen 32 bit cleanen ROM von BigMess 
o'Wires drin, da muss gepatcht werden. Hat aber den eingebrannten 
Menübalken nicht entfernt :-P

> Soll ich mal nach einer 9" gucken?
Ist sehr nett, aber die sind alle so teuer.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

was liegt am Output an, wenn der Monitor kein Signal empfängt?

Ich würde einfach mal versuchen, was der Monitor zu einem
eingespeisten Signal sagt, auch wenn das eigentlich ein Output Anschluss 
ist.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

> Schon den Hersteller um ein Servicemanual gebeten?

Die Firma hat anscheinend den Besitzer gewechselt:
https://www.elrob2b.eu/de/elro/contact
"Bitte beachten Sie: Wenn Sie ELRO-Produkte bis zum Jahr 2018 erworben 
haben, verweisen wir Sie gerne an Smartwares. Smartwares hilft Ihnen 
gerne bei der Beantwortung von Fragen zu diesen ELRO-Produkten."

E-mail: kundenservice@smartwaresgroup.com
https://www.smartwaresgroup.com/about/

Der Monitor ist kaum auffindbar, hier ein polnisches Forum
https://www.elektroda.pl/rtvforum/topic1980689.html

Google-Übersetzung

[Zu verkaufen] Kamera + Monitor B&W ELRO Wireless Outdoor Camera CS85
DriverMSG 25. April 2011 23:19

Ich verkaufe ein kabelloses Kamera- und Schwarzweiß-Monitor-Set.
Kamera mit Netzteil, sendet Bild und Ton.
Der Monitor wird mit einem 13,5-V-Netzteil oder 10 x R14-Batterien 
betrieben. Anschauliches

Foto:

Sie müssen angemeldet sein, um das Material in diesem Forum anzusehen.

Fotos überwachen:

Sie müssen angemeldet sein, um das Material in diesem Forum anzusehen. 
Sie müssen angemeldet sein, um das Material in diesem Forum anzusehen. 
Sie müssen angemeldet sein

Die Kamera kann bei Interessenten angebracht werden, da sie derzeit 
außerhalb des Gebäudes hängt.

Preis inklusive Versandkosten 120 PLN verhandelbar.

Also wie vermutet nur Schwarz-Weiß.

: Bearbeitet durch User
von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

So ein Videosender war mal Grund für den Aufreger der Woche hier im 
lokalen Kommerz-TV. Ein Funkamateur hatte beobachtet, dass in der 
Nachbarschaft jemand seine bettlägerige Mutter schlägt, die er ständig 
videoüberwacht hatte. Ein Verstoß gegen das elfte Gebot, nicht erwischen 
lassen.

von Michael M. (do7tla)


Lesenswert?

Irgendwo hab ich auch noch einen durchstimmbaren 2,4GHz Empfänger 
herumliegen.
Ich denke außer WLAN Geratter wird man da nichts mehr Empfangen.
Den Empfänger hatte ich sehr oft für den Empfang des lokalen ATV Relais 
verwendet.
Und seit dem das Relais nicht mehr in der Luft ist, liegt der Empfänger 
in irgendeiner Kiste im Keller.

von Sim (Gast)


Lesenswert?

sgibt silberne Streichholzschachteln mit TV-OUT auf ~ ca. Kanal 30-40 
UHF.

eingebaut im Schrottcontainer der Wahl bzw. in ausgemusterten VCR, 
Sat-Rx u.a. oder ab ca. 1€ + VK in der Bucht...

viel Spaß beim verbasteln ;)

Michael M. schrieb:
> Den Empfänger hatte ich sehr oft für den Empfang des lokalen ATV Relais
> verwendet.
> Und seit dem das Relais nicht mehr in der Luft ist, liegt der Empfänger
> in irgendeiner Kiste im Keller.

RIP. Gabs Test- oder Pausenbilder oder gar echtes SSTV? - ich fand 
früher die inoffiziellen out-of-Band  Satelittenübetragungen auf einigen 
sporadischen Sat-Frequenzen spannend, z.B. Gespräche vor Pferderennen 
oder in den Pausen zwischen Regie und Moderator - manchmal mit sauberen 
Insidertipps ;)

mit etwas Glück gibts ja vlt. ein Revival, mit Sat-Rx geht ja auch ADSB

73

von Hmmm (hmmm)


Lesenswert?

Sim schrieb:
> sgibt silberne Streichholzschachteln mit TV-OUT auf ~ ca. Kanal 30-40
> UHF.

Bringt ihm für seinen Monitor mit 2.4GHz-Empfänger genau gar nichts.

Sim schrieb:
> ich fand
> früher die inoffiziellen out-of-Band  Satelittenübetragungen auf einigen
> sporadischen Sat-Frequenzen spannend

Das ist weder "inoffiziell" noch "out-of-band", sondern sind angemietete 
Transponder der Rundfunkanbieter. Gibt es auch heute noch.

Sim schrieb:
> mit etwas Glück gibts ja vlt. ein Revival

Bist Du ein "Revival" von "Schlaumaier"? Das würde sowohl den Sinngehalt 
Deiner Beiträge als auch die Rechtschreibung erklären.

von Sim (Gast)


Lesenswert?

Hmmm schrieb:
> Bringt ihm für seinen Monitor mit 2.4GHz-Empfänger genau gar nichts.

Richtig. War auch nur ein Beispiel. Falls er will, wird er eben ein 2,4 
Ghz Teil zulegen, was dagegen?

Hmmm schrieb:
> Das ist weder "inoffiziell" noch "out-of-band", sondern sind angemietete
> Transponder der Rundfunkanbieter. Gibt es auch heute noch.

Du hast mich schon richtig verstanden. "Inoffiziell" weil in keinem 
Programmheft abgedruckt und "out-of-band" weil nicht mit jedem 08/15 
Receiver empfangbar.

Hmmm schrieb:
> Bist Du ein "Revival" von "Schlaumaier"? Das würde sowohl den Sinngehalt
> Deiner Beiträge als auch die Rechtschreibung erklären.

spekulier gerne weiter, die Papierkügelchen flogen meilenweit vorbei.

Na dann wünsch ich noch viel Spaß damit + ein Tip - nimm Reiskörner, die 
fliegen eher geradeaus, jucken mehr und vlt. triffst ein blindes Huhn 
oder auch Hahn, mit dem Du bis ans Ende der Tage glücklich und zufrieden 
wirst ;)

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Hmmm schrieb:
> Bist Du ein "Revival" von "Schlaumaier"?

Ein neuer 'Rudi Ratlos' könnte auch sein. Zur Info an 'Sim' - SAT 
Empfänger empfangen ohne den Downconverter im Spiegel zwischen 950 und 
2050 Mhz.

Wir haben oben ja genug Möglichkeiten erörtert, um auf die alte Glotze 
eine Kamera zu übertragen.

Hmmm schrieb:
>> sgibt silberne Streichholzschachteln mit TV-OUT auf ~ ca. Kanal 30-40
>> UHF.
>
> Bringt ihm für seinen Monitor mit 2.4GHz-Empfänger genau gar nichts.

Ausserdem machen die Blechkistchen AM Modulation.

: Bearbeitet durch User
von Michael M. (do7tla)


Lesenswert?

Sim schrieb:
> Michael M. schrieb:
>> Den Empfänger hatte ich sehr oft für den Empfang des lokalen ATV Relais
>> verwendet.
>> Und seit dem das Relais nicht mehr in der Luft ist, liegt der Empfänger
>> in irgendeiner Kiste im Keller.
>
> RIP. Gabs Test- oder Pausenbilder oder gar echtes SSTV? - ich fand
> früher die inoffiziellen out-of-Band  Satelittenübetragungen auf einigen
> sporadischen Sat-Frequenzen spannend, z.B. Gespräche vor Pferderennen
> oder in den Pausen zwischen Regie und Moderator - manchmal mit sauberen
> Insidertipps ;)
>
> mit etwas Glück gibts ja vlt. ein Revival, mit Sat-Rx geht ja auch ADSB
>
> 73

Ja über das ATV Relais wurden Wetterkarten übertragen und abends hat man 
OMs bei Bastelaktionen und versuche zusehen können.
Das war eine sehr interessante Zeit.
Vor allem, man hat noch einiges dazulernen können, was das Basteln mit 
HF Technik anbelangt.
Bei SSTV konnte man den Dekodiervorgang live mitverfolgen.
Das Bild hat sich von oben nach unten aufgebaut und wurde so lange 
angezeigt, bis der nächste OM ein neues gesendet hatte.

Das mit dem Satempfang wurde Feedempfang bezeichnet, worüber diese 
Gespräche und Regieanweisungen gesendet wurden.
Heute ist alles digital und verschlüsselt.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #7672797 wurde von einem Moderator gelöscht.
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.