Forum: Platinen Mikroschalter löten - Lötpad geschrottet


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael (mlfactorz)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

ich habe heute versucht bei einem Autoschlüssel die Mikrotaster zu 
wechseln.

Beim ersten von zwei hab ich leider das Lotpad mit abgelötet siehe Bild 
im Anhang.

Da wo das gelbe Quadrat ist da war ein Lötpad.

Nun meine ich zu erkennen dass die Stelle wo das Lötpad saß mit der 
Lötstelle verbunden ist auf die der Pfeil zeigt.

Dann könnte man ja den einen Anschluss vom Mikrotaster mittels einer 
dünnen Kupferlize mit dem goldenen Lötpunkt verbinden.

Sehe ich das richtig?

EDIT: der Mikroschalter wo das mit dem Lötpad passiert ist war 
anscheinend mittig verklebt / verpinnt.

Der weite nicht da ging der tausch problemlos.

Grüße, Michael

: Verschoben durch Moderator
von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Michael schrieb:
> Sehe ich das richtig?

Weiß ich nicht, erkennt man nicht mehr gut...aber grdstzl ja.

Grdstzl sind bei soclhen Tastern aber eh auch immer 2 der 4 Pins 
miteinander verbunden - manchmal wird das im Schaltungsdesign dann aber 
auch GENUTZT und man kann nicht einfach einen Pin weglassen.

Sicher, dass der andere Schalter sauber verlötet ist UND keinen Schaden 
genommen hat?

Klaus.

von Adam P. (adamap)


Lesenswert?

Du könntest versuchen die Leiterbahn, die zum Pad führte mit einem 
Skalpell leicht "anzukratzen" so das du den Lack entfernst.
Nicht zu dolle, sonst entfernst du auch das Kupfer der Leiterbahn.

Dann könntest du da ein wire-wrap anlöten.

Oder evtl. dann auch versuchen mit dem Multimeter einmal durchpiepsen ob 
das von die markierte Via zu der Leiterbahn eine Verbindung hat.

von Michael (mlfactorz)



Lesenswert?

OK das hört sich doch schon mal gut an.

Ja der zweite Schalter war einfach da sind alle lötpads intakt und das 
anlöten vom neuen Schalter war einfach.

Edit: gut dann mal freikratzen.
Da wo man den farblichen Unterschied sieht denke ich freikratzen da wo 
es heller ist ?

Dann von da weg bis zum "Punkt" vor dem Pfeil prüfen auf Durchgang, 
korrekt?

: Bearbeitet durch User
von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Sieht so aus, als sind je 2 Pads parallel. 3 Anschlüsse sollten daher 
ausreichen.

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Lesenswert?

Hättest du mal ein "vorher" Foto, bräuchte man nun "nachher" nicht rum 
zu rätzeln.

Vielleicht hast du ja auch noch einen zweiten Schlüssel, in dem du mal 
rein gucken kannst.

Meine Vermutung:

Pad "links oben" und "rechts oben" sind die aktiven Kontakte. Da ist ja 
auch noch eine Durchkontaktierung.

Pad "links unten" (das abbe) und "rechts unten" sind nur da, damit der 
Taster an 4 Stellen angelötet werden kann. Die Kontakte im Schalter 
"links" und "rechts" sind parallel. Geschaltet (getastet) wird dann 
zwischen "linke Reihe" und "rechte Reihe". Für mich sieht es so aus, als 
ob die beiden unteren Pads  noch nicht mal irgendeine 
Leiterbahnzuführung haben.

ALSO: kein Problem, das Pad "links unten" weggeflogen ist. Teste aus, ob 
der Schalter funktioniert, indem du an den beiden DuKo eienn dünnen 
Lackdraht anlötest und nach aussen führst (gerne schon den neuen Taster 
daran anlöten). Dan testen, feststellen alles geht, und den Schwumps 
korrekt zusammen bauen. Fertig.

: Bearbeitet durch User
von Adam P. (adamap)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Peter D. schrieb:
> Sieht so aus, als sind je 2 Pads parallel. 3 Anschlüsse sollten daher
> ausreichen.

Ja also wenn der eine so aufgebaut ist wie die zwei im Bild, dann wäre 
er auch parallel und ich würde es erstmal so versuchen, ohne da 
rumzukratzen.

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Wenn da ein Leiterzug abgerissen wurde, dann sollten die Umrisse mit der 
Lupe noch zu erkennen sein.
Du kannst ja den Originaltaster durchpiepsen, ob der 1 oder 2 Kontakte 
hat. 2 Kontakte sind bei so kleinen Dingern recht unüblich. Daß 2 Pads 
parallel sind, ist aber recht häufig.

von Rüdiger B. (rbruns)


Lesenswert?

Zum Glück ist der Autotyp geheim.

von Michael (mlfactorz)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

wow danke euch für die antworten :)

Ja vorher Bild - bin nicht davon ausgegangen das es zu Problemen kommt.

Messgerät hab ich erst morgen wieder eins zur Verfügung.

Testen kann ich das ganze leider auch erst am WE da das Auto aktuell mit 
dem Zweitschlüssel unterwegs ist.

Hab einen "Schaltplan" gefunden.

Wenn das so stimmt müsste es auch ohne das Pad funktionieren wie Ihr 
sagt was toll wäre.

Ich werde berichten :)

EDIT: Schlüssel gehört zu einem Opel Insignia 
https://www.gumustech.com/wp-content/uploads/2021/10/opel-astra-j-insignia-cruze-2-button-pcf7941e-remote-key-board-pcb.jpg 
(Nachbau Platine die aber optisch gleich wie original aufgebaut ist)

Grüße & Danke euch,
Michael

: Bearbeitet durch User
von Michael (mlfactorz)


Lesenswert?

Funktioniert alles super :)

Grüße & Danke euch

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.