mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Max038 Funktionsgenerator


Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe endlich mal meine Funktionsgenerator in Angriff genommen.

Basis ist ein Max038 ( ich weiß abgekündigt), da er in der Vielfalt
der Funktionen ganz gut ist, und bis 10 Mhz noch eine vernünftige
Qualität bietet.

Da ich aber vermeiden möchte, meine Frontplatte mit störungsanfälligen 
Potis und Schaltern zuzupflastern, möchte ich die Ansteuerung komplett 
digital erledigen.

Ich habe im Anhang mal einen ersten Entwurf erstellt, der ist wirklich 
sehr
rudimentär.Es fehlen der digitale Teil, der Ausgangsverstärker mit 
Pegeleinstellung und Offseteinstellung, sowie alle 
Spannungsversorgungen.

Falls jemand mal Zeit hat, möchte er mal kurz drüberschauen.
Ich hätte gern ein paar Meinungen zu der Verschaltung, sowie auch zur
Auswahl der Bauelemente.
Ich bin nicht unbedingt der Crack in Analogtechnik bei 10 Mhz.
Bevor ich mal eine Testplatine entwerfe, möchte ich die größten Fehler
und Unstimmigkeiten beseitigen.

Die Bezeichnungen im Schaltplan dürften selbsterklärend sein.


Danke
Jogibär

Autor: KlaRaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,
für ein abgekündigtes IC ist der Rest der Schaltung aber "nur vom 
feinsten". Da ich vor Jahren auch mal etwas mit dem Max038 gemacht 
hatte, habe ich mal bei Maxim nachgeschaut. Dort hat man die Dokus zum 
Teil noch in diesem Jahr upgedatet, der Max038 schafft jetzt auch 20MHz. 
Soll der Max038 wirklich abgemanged werden? Was nimmt man heute?

Gruss Klaus.

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

naja, der MAX038 scheint immer noch das kleinere Übel zu sein.
DDS kann zwar wunderbar Sinus, andere Signalformen sind aufwändig, bzw.
die Schaltkreise dafür ziemlich teuer.
Heutzutage ist ja alles digital, auch die Signalerzeugung; allerdings
sind manche digital erzeugte Signalformen alles andere als optimal.

Die maximale Ausgangsfrequenz wird hauptsächlich durch den 
Ausgangsverstärker bestimmt.Ich benutze dazu einen LTC 1227(krieg ich 
bei Reichelt), aber der hat nur 1100 V/µS; daher entwerder höherer 
Ausgangspegel oder höhere Ausgangsfrequenz.
Ich setzt zwar davon 2 Stück ein, aber es reicht nicht für 20 MHz bei 
+-15V.(beide verstärken, aber über einen stelle ich den Ausgangsoffset 
ein).

Das größe Problem was ich habe ist die digitale Einstellung der 
Ausgangsamplitude.Digitale Potenziometer schaffen die Ausgangsfrequenz 
nichtohne größere Verzerrung; abgesehen davon ist der LTC1227 ein Video 
OPAMP mit Stromgegenkopplung.Daher muß er niederohmig angesteuert 
werden.

Meinen ursprüngliche Plan, diesen mit einem multiplizierenden D/A
Wandler im Gegenkopplungskreis oder als Eingagsspannungsteiler mußte ich 
deshalb aufgeben.
Das beste Ergebnis erziehle ich bisher mit einem Multiplexer mit
niederohmigen R2R Netzwerk.
Komischerweise funktioniert die Anordnung des R2R Netzwerks nach dem 
Multiplexer besser als wie in anderen Schaltungen vor dem Multiplexer.
Ein 10 Mhz Rechtecksignal wir fast nicht verzerrt.(Testaufbau)

Ich habe im Anhang mal die Ausgangstufe angehangen.

Die OP07 sind zwar sehr temperaturstabil, aber das V*B ist mir zu klein.
Die werde ich wahrscheinlich gegen einen anderen Typ austauschen.

In der Ausgangstufe möchte ich noch eine Signalinvertierung einbauen.
Dann könnte ich mit einem Taster zwischen positiven und negativen
Signalen umschalten.
Vielleicht hat einer eine Idee, wie man das elegant lösen kann.
Mir ist bisher nur die Idee gekommen, per Analogschalter die Beschaltung
eines OPV von invertiert auf nichtinvertiert umschaltbar zu machen.

Jogibär


Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Anhang fehlt.

Der Max038 wurde nach meinen Infos abgekündigt, weil er in einem
Herstellungsverfahren gebaut wird, was als veraltet gilt.
Daher soll sich die Produktion nicht mehr lohnen.

Autor: Marko B. (glagnar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Ausgangsverstärker empfehle ich den BUF634.

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der BUF634 ist ein wirlich interessantes Bauteil.
Den gibt es sogar bei Reichelt.
Damit könnte ich den Ausgang 50 Ohm kompatibel machen.
Ich werde mal drüber nachdenken und mir mal ein Stück besorgen.

Danke

Jogibär

Autor: Cri Gri (crigri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Michael J.!

Respekt vor deinem Vorhaben!!!!!

Kann dir zwar nicht weiterhelfen aber ich staune!!!!!!
Wäre toll wenn du deine Arbeit am Funkt.-Generator hier ein wenig 
mitdokumentierst da ich auch einen Einblick in dieses Gebiet erhalten 
will.

Nochmals... RESPEKT!

Mfg Cri

Autor: KlaRaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,
ich kann mich an Cri nur anschliessen.
Saubere Arbeit auf hohem Niveau!

Gruss KLaus.

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mal ne ganz andere Frage.
Weiß jemand welche Kapazität Präzisions IC Sockel ungefähr haben ?

Da ich meine Platine selber fertige, brauche ich bei SMD Ausführung
erheblich mehr Durchkontaktierungen als bei DIP Ausführung.
Die kann ich von beiden Seiten löten.

Ich schätze, daß was ich an Kapazitäten durch die SMD Bauteile
einspare, könnte ich durch die Durchkontaktierungen und vor allem
durch die nötige Leitungsführung wieder verlieren.

Gesockelte Bauteile wären mir natülich lieber.
Hat da jemand irgendwelche Infos für mich ?
Ist es wirklich  ein Gewinn statt DIP SMD zu benutzen ?

Jogibär

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit mir bekannt ist, liegen die Kapazitäten der Sockel unter einem 
pF.

Ich würde mir wegen der Kapazitäten auch wenig Sorgen machen. Die 
meisten Eingänge des MAX038 sind Gleichspannungseingänge. Lediglich COSC 
und OUT (bzw. was danach kommt) werden durch die Sockelkapazität 
beeinflußt.
Der Fehler, der an COSC entsteht, wird durch eine einstellbare Kapazität 
(bei dir wohl C15) kompensiert.
Und im Ausgangskreis wird deine Amplitude um ein paar µV kleiner und 
dein Klirrfaktor um 0,...x% größer. Die Sockel würden meiner Meinung 
nach zum Problem, wenn du hohe Ströme treiben willst.

Gruß Mario

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich werde wahrscheinlich die direkt im Signalpfad liegenden IC's
soweit wie möglich als SMD ausführen; den Rest als DIL.
Der Max038 und der MAX4638 sind sowieso SMD.

Die anderen passiven Bauteile werden sowieso SMD.
Den OP07 werde ich durch den TL051/52 ersetzen.

Hohe Ströme werde ich erst nach dem letzten Ausgangstreiber haben.

Jogibär

Autor: Heinz Kleister (heinzkleister)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Was ist aus deinem Projekt geworden? Hast du schon erste Erfahrungen?
Ich plane auch an einem Funktionsgenerator der ausser dem MAX038 
komplett digital ist, einen DDS vom Analog möchte ich nicht verwenden, 
denn mit denen kann man keine Dreiecksform ausgeben, auch der DutyCycle 
kann nicht eingestellt werden.
Mein Problem liegt allerdings schon in der Einstellung der Frequenz. Ich 
habe mal geschaut wie du das bei deinem machst. Da habe ich auch alles 
begriffen, doch ich verstehe die Funktion von R31 nicht. Ist das um den 
Offset von I_in zukompensieren? Wieso hast du kein Poti daran?
Falls du ihn schon gebaut hast wie genau lässt sich die Frequenz etwa 
einstellen?
Wäre sehr froh, wenn du schon über erste Erfahrungen könntest!

Gruss Heinz

Autor: Jogibär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja ich bin noch dran.
Allerdings habe ich mehrere parallele Projekte,so
das es etwas langsam vorrangeht.

Ich habe mal einen neuen Vorabplan erstellt.

Wie willst Du ihn haben ?

Eagle (bevorzugt)
PDF
Grafik

Jogibär

Autor: Heinz Kleister (heinzkleister)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja sehr gerne, Eagle geht in Ordnung!
Mail: volldoof@weinenvorglueck.de
Nicht staunen über die E-Mail, ist die Spam-herzlich-willkommen-Adresse.

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

im Anhang mal alle relevanten Eagledateien.
Keine Angst, ich habe eine offizielle Version.

Ich habe die Signalerzeugung und den Ausgangsverstärker mit Offset-
und Amplitudeneinstellung auf eine separate Platine ausgelagert.
( Da gibt es bisher noch keine neue Version)

Dann muß ich bei Änderungen nicht immer eine große Platine neulöten.
Die sollen dann per Huckepack übereinander liegen.

Sonstige geplate Ausführung:

- 19" Einschub
- Display völlig unklar (7 Segment oder Grafik LCD)
- Atmega wasweißich
- vernüftige Signalqualität bis 10 Mhz.
- Netzteil ( Linear oder Schaltregler)
  wobei ich mir Sorgen mache, ob ein Schaltregler meine Signale versaut)
- Bedienung per Drehimpulsgeber ( 2x )
- eigentlich jede Einstellung ist digital

Wie gesagt, der Plan ist noch nicht fertig ( wenig Zeit)
Die Platine ist ein erster ROHENTWURF.

Falls was unklar ist, bitte fragen.
Kann ja auch ein Fehler sein.

JOgibär

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komisch,

-> Vorschau -> absenden -> Anhang weg !?!

nochmal also


Jogibär

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grrr

wieder falsch.
Ist heute nicht mein Tag.

Autor: Heinz Kleister (heinzkleister)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schön!!

Autor: Heinz Kleister (heinzkleister)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Bist du noch hier? Also ich habe meine Prüfungen hinter mir und so kann 
ich mich wieder den wichtigen Dingen des Lebens (=Funktionsgenerator) 
widmen.

Leider habe ich meinen Max038 noch nicht erhalten, werde wohl oder über 
bei Conrad bestellen müssen, weil ihn andere nicht mehr an Lager 
haben... Da ich ihn noch nicht habe, habe ich eine bitte an dich. Kannst 
du die Spannung am PIN 5 (COSC) mal messen? Was für eine Amplitude hat 
die? Ich bin noch am evaluieren, was für ein MUX da dran soll, aber 
dafür muss ich wissen was für Spannungen auftreten. Dein MUX (max4638) 
hat +- 2.5V Betriebsspannung, somit kann der auch nur +- 2,5V an den 
Ein- bzw. Ausgängen vertragen. Passt das?

Sonst bin ich mit dem Analogteil fast fertig. Wenn du mir das oben noch 
mitteilen könntest, dann mache ich es schnell fertig und lasse es dir 
zukommen.

Danke und Gruss

Autor: michh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte da auch eine Frage zu dem Thema.
Ich habe mir jetzt einen Frequenzgenerator mit dem MAx038 aufgebaut.
Er gibt Dreieck und rechteck wunderbar aus, aber er schaft keinen sinus 
da ist nur schwingen im Bereich von 10Mhz mehr auch nicht.
Weis einer von euch da eine Lösung?
Es kann ja eigentlcih nicht an der Beschaltung liegen wenn Rechteck und 
Dreieck funktionieren oder?

lg michh

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich weiss der Beitrag ist schon etwas älter....

Hat jemand die Schaltung von Michael Jogwich als fertige Platine ?
bzw. hat jemand eine Schaltung mit dem MAX038 als Platine.

Autor: Gast as Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meld dich an und schick ihm eine PN

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.