Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Gehäuse von Elkos beschädigt, ein Problem ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hans H. (wen_h)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

habe einen Schaltregler beschafft, bei dem 2 der 4 Elkos im Deckel 
beschädigt sind. Der Regler funktioniert, die Frage ist nur, wie lange. 
Denn der Wickel unter dem Deckel wird ja auch verformt sein.

Ob die Dellen im Deckel Probleme machen werden?

Hans

von Thomas R. (thomasr)


Lesenswert?

Da kann man nur mutmaßen. Der Wickel sollte aber etwas Abstand zum 
Deckel haben....

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

wenn sowas zum Kunden geht, fällt das dort am 2. Tag aus
und Du kannst da gleich nochmal hin.

Bei Privatem Einsatz hält das viele Jahre.

Murphy halt.

von Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)


Lesenswert?

Einfach zulöten.

von Hardy F. (hflor)


Lesenswert?

Stefan H. schrieb:
> Einfach zulöten.

Das ist nicht Dein Ernst? So ist die Lebensdauer gleich um 5000 Stunden 
reduziert …
… der TO hat nicht gesagt das es offen ist.

Hardy

von Wastl (hartundweichware)


Lesenswert?

Hardy F. schrieb:
> Das ist nicht Dein Ernst?

Man kann Alu nicht löten.

von Helmut -. (dc3yc)


Lesenswert?

Wastl schrieb:
> Hardy F. schrieb:
>> Das ist nicht Dein Ernst?
>
> Man kann Alu nicht löten.

Das ist nicht Dein Ernst?
Freilich kann man Alu löten! Man braucht nur das richtige Lot und das 
richtige Flussmittel.

: Bearbeitet durch User
von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Helmut -. schrieb:
> Freilich kann man Alu löten! Man braucht nur das richtige Lot und das
> richtige Flussmittel.

Es bleibt bei der Fragestellung aber kompletter Schwachsinn. Einen 
angedetschen Alubecher eines Elektrolykondensators "repariert" man nicht 
dadurch, daß man am Aluminium herumlötet, egal, wie richtig das Lot und 
das Flussmittel auch sein mögen.

von Björn W. (bwieck)


Lesenswert?

Hans H. schrieb:
> habe einen Schaltregler beschafft, bei dem 2 der 4 Elkos im Deckel
> beschädigt sind.

Reklamieren.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Hans H. schrieb:
> Ob die Dellen im Deckel Probleme machen werden?

Nein.

Es sind offenbar nur Dellen, Katzer, keine Löcher, und der 
übriggebliebene Rest vom Alu ist dicker als die Sollbruchstellen.

Kein Problem zu erwarten  kein Mangel am Produkt, die werden nicht nach 
Schönheit sondern Funktion verkauft.

von Helmut -. (dc3yc)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> Es bleibt bei der Fragestellung aber kompletter Schwachsinn. Einen
> angedetschen Alubecher eines Elektrolykondensators "repariert" man nicht
> dadurch, daß man am Aluminium herumlötet, egal, wie richtig das Lot und
> das Flussmittel auch sein mögen.

Das war ja nicht die Frage. Freilich ist das Schwachsinn, einen 
Elkobecher löten zu wollen. Aber es ging ja generell ums Alu-Löten. 
Deine Lese- und Verstehkompetenz ist anscheinend nicht gut ausgeprägt.

von Peter R. (pnu)


Lesenswert?

Genau anssehen:Ist der Kratzer so tief, dass der Deckel so sehr 
angekratzt ist dass der Deckel nicht mehr dicht ist?

Wenn nein, kann man als Faulpelz die Kondensatoren so lassen.

Wer fachgerecht löten kann, sollte die Kondensatoren austauschen:

Es könnte halt der innere Wickel beschädigt sein, eventuell auch dadurch 
dass bei dem  Aufschlag einer der Elkos so zur Seite gebogen wurde (und 
heimlich von einem andren Faulpelz zurück).

Dabei kann einer der Anschlussdrähte aus der Bodendichtung heraus- oder 
herein geschoben worden sein und den Elko unten undicht gemacht haben.


nebenbei:

Alu löten ist ein ganz besonderes Kapitel, geht an einem Elko sicher 
nicht.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Peter R. schrieb:
> geht an einem Elko sicher nicht.

Geht bestimmt, aber danach ist der Schrumpfschlauch verbrannt, der 
Gummistopfen am Boden geschmolzen, der Elko undicht und wurde sowieso 
gegrillt bis zur Funktionsuntüchtigkeit.

von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

Ich würde ihn kurz mit Überspannung betreiben, dann dellt er sich wieder 
selbst aus. Und wenn er das wirklich macht, dann isser auch noch dicht 
... ;-)

Ansonsten ist das alles nur Mutmaßung. Ob und wie ungünstig der Wickel 
drinnen gedrückt wurde, läßt sich nicht sagen. Und es läßt sich 
(zumindest anhand der Bilder) nicht wirklich erkennen, ob das Gehäuse 
nicht doch schon an den Sollbruchstellen hauchzart eingerissen ist, so 
daß über kurz oder lang der Elko austrocknen wird.

von Teo D. (teoderix)


Lesenswert?

"Alu löten geht nicht", "Nur mit Sonderlocken Lot/Fluß...", ...

Lachhaft
Etwas Öl (Salatöl tu's) und feines Schmirgelpapier oä, Lot und Fußmittel 
nach gut dünken.
Es muß doch nur das Oxyd runter und der Sauerstoff ferngehalten 
werden...

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Es geht nicht darum, das man Alu löten kann oder nicht.

Solche "Reparaturen" könnt Ihr ja an Euren Privatgeräten gerne machen,
Aber wer etwas auf sich hält, im Sinne von Berufsehre,
tauscht eben die Kondis aus und gut.

Das wäre mit der Zeit, die man für Bild knipsen
und die Frage ins Forum stellen gebraucht hat, auch getan.

von Lu (oszi45)


Lesenswert?

Wenn der Elko platzt, ist viel "Alu-Konfetti" im Gerät. Es wäre klüger, 
das SNT jetzt zu reklamieren, bevor es zu unbestimmter Zeit Ärger gibt. 
Jeder ist seines Glückes Schmied.

von Hans H. (wen_h)


Lesenswert?

Lu schrieb:
> Es wäre klüger, das SNT jetzt zu reklamieren ...

War ein guter Tipp. Habe umgehend Ersatz erhalten.
Nun habe ich zwei Regler für den Preis von einem.

Die Händler können einem Leid tun, wenn sie für Murks und Pfusch der 
Hersteller laufend Ersatz liefern dürfen (+ Versandkosten).

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Hans H. schrieb:
> Die Händler können einem Leid tun, wenn sie für Murks und Pfusch der
> Hersteller laufend Ersatz liefern dürfen

Die verkaufen mit voller Absicht den Ausschuss der Hersteller. Teilweise 
ist es sogar geklauter Müll.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Hans H. schrieb:
> Die Händler können einem Leid tun, wenn sie für Murks und Pfusch der
> Hersteller laufend Ersatz liefern dürfen (+ Versandkosten).

Die reichen das in der Lieferkette weiter.

Im übrige denke ich da auch nach wie vor an Geldwäsche-Konstrukte,
die da aktiv sind.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.