Forum: Haus & Smart Home 30kW Wechselrichter


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tobi S. (tobias_n524)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

ich habe hier einen 30kW Wechselrichter.

400VAC, 3 Phasen.

Hat dieser diese 400V auf den 3 Phasen oder meinen die 400V bei 3 mal 
230VAC bei 120Grad Phasenverschiebung?

: Verschoben durch Moderator
von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Selbstverständlich zwischen den Phasen und nicht zwischen Phase und N.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Beides.

von Tobi S. (tobias_n524)


Lesenswert?

Ok, also kommt da L1, L2, L3, N und PE an Leitern raus, korrekt? Wir 
derzeit bei meinem Strom Zähler.

von Tobi S. (tobias_n524)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hier noch ein Bild vom Aufkleber.

Da steht aber 3 x 400VAC

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Tobi S. schrieb:
> Hier noch ein Bild vom Aufkleber.
>
> Da steht aber 3 x 400VAC

Warum fragst Du das überhaupt? Mir schwant da Unheil...

von Tobi S. (tobias_n524)


Lesenswert?

Naja... Durchlauferhitzer und Herd schafft mein 5kW derzeit nicht.

Habe 450V Akku, 400A und wollte nun den Wechselrichter tauschen... Aber 
3 x 400V... Ich finde aber nichts mit 30kW was 230VAC angibt.

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Tobi S. schrieb:
> Hier noch ein Bild vom Aufkleber.
>
> Da steht aber 3 x 400VAC

Klar, weil der eben drei Phasen braucht.
Ein Drehstrommotor- oder Trafo, der ausschliesslich in Dreieckschaltung 
arbeitet, hat in der EU idR auch nur die 400VAC-Angabe.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Tobi S. schrieb:
> Ich finde aber nichts mit 30kW was 230VAC angibt

Naja jetzt überleg doch mal, wie viel Strom bei 30kW über den 
Neutralleiter fließen müssen. Dann weißt Du auch, warum da nicht 3x230V 
AC sondern 3x400V AC steht.

von Tobi S. (tobias_n524)


Lesenswert?

Was soll ich da überlegen?

Ich habe dem WR jetzt mal an den Akku gepackt, Duspol raus geholt.

L1 und N = 400V
L2 und N = 400V
L3 und N = 400V

L1 und L2 = 800V
L2 und L3 = 800V
L1 und L3 = 800V

Das sagt mein analoger Duspol.

Also ab an den der derzeit noch in Betrieb ist

L1 und N = 230V
L2 und N = 230V
L3 und N = 230V

L1 und L2 = 400V
L2 und L3 = 400V
L1 und L3 = 400V

Was soll ich da nun überlegen? Verstehe das nicht so ganz.

Ich weiss aber, wenn ich die WR einfach austausche.. ich dann 400V auf 
meinen Schukodosen habe. Und ganze 800 auf dem Durchlauferhitzer.

Da weiss ich 100%. Das mögen die Geräte absolut nicht leiden.

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Tobi S. schrieb:
> Was soll ich da nun überlegen? Verstehe das nicht so ganz.
>
> Ich weiss aber, wenn ich die WR einfach austausche.. ich dann 400V auf
> meinen Schukodosen habe. Und ganze 800 auf dem Durchlauferhitzer.
>
> Da weiss ich 100%. Das mögen die Geräte absolut nicht leiden.

Lass besser die Finger davon!
Also generell...
Hast Du Dir noch nicht einmal das Handbuch durchgelesen?

https://www.secondsol.com/de/index.php?page=ad_showup&ID_AD_UPLOAD=3977

: Bearbeitet durch User
von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Tobi S. schrieb:
> Ich weiss aber, wenn ich die WR einfach austausche...

Das ist auf gar keinen Fall eine Aufgabe für Laien. Lass das von einem 
Elektriker-meister machen.

von Timo N. (tnn85)


Lesenswert?

Tobi S. schrieb:
> Habe 450V Akku, 400A und wollte nun den Wechselrichter tauschen... Aber
> 3 x 400V... Ich finde aber nichts mit 30kW was 230VAC angibt.

Den 450V, 400A Akku würde ich gerne mal sehen :)

von Martin S. (sirnails)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Timo N. schrieb:
> Tobi S. schrieb:
>> Habe 450V Akku, 400A und wollte nun den Wechselrichter tauschen... Aber
>> 3 x 400V... Ich finde aber nichts mit 30kW was 230VAC angibt.
>
> Den 450V, 400A Akku würde ich gerne mal sehen :)

Hier wurde er geliefert. So ein 180kW Akku ist nichts für kleine 
Vorgärten.

von Tobi S. (tobias_n524)


Lesenswert?

Wenn ich nachher Zuhause bin gibt es nen Foto.

Aber meine 5 Staplerbatterien a 96V, 2400Ah sind definitiv kleiner. Ja, 
sie sind groß, aber so groß dann auch wieder nicht.

96 x 5 = 480V bei 2400Ah.

Ja träge... Nicht dafür geeignet... Und und und...

Bisher habe ich keine Probleme gehabt.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Tobi S. schrieb:
> Das sagt mein analoger Duspol.

Wer misst, misst Mist.

Tobi S. schrieb:
> Da weiss ich 100%. Das mögen die Geräte absolut nicht leiden.

Du wirst am Ausgang vom WR niemals 800V messen können. Egal, wie sehr Du 
dich auch bemühst. Außer natürlich, Dein WR hebt das Spannungsniveau für 
das ganze Netzsegment an. Aber daran habe ich abermals massive Zweifel.

Bitte lass es. Geh auch nicht zu einem anderen Forum, denn auch dort 
wird Dir hoffentlich nicht geholfen.

Wenn Dich überfordert, ein paar Adern anzuklemmen, und die Spannung zu 
messen, sind 30kW Wechselrichter das falscheste, das Du anfassen kannst.

von Tobi S. (tobias_n524)


Lesenswert?

Tobi S. schrieb:
> Aber meine 5 Staplerbatterien a 96V, 2400Ah sind definitiv kleiner. Ja,
> sie sind groß, aber so groß dann auch wieder nicht.
> 96 x 5 = 480V bei 2400Ah.

2400Ah = 240Ah

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Tobi S. schrieb:
> Aber meine 5 Staplerbatterien a 96V, 2400Ah sind definitiv kleiner. Ja,
> sie sind groß, aber so groß dann auch wieder nicht.

96V * 2,4kAh = 230 kWh. Mal 5 sind 1,15MWh. Mit den für Bleiakkus 
üblichen 0,11 MJ/kg (4,14 GJ = 1,15MWh) ergibt das 37600kg. Nicht 
schlecht. Was waren das für Gabelstabler?

Ah, ich sehe, Du hast editiert. Dann sind es nurnoch 3,76 Tonnen.

: Bearbeitet durch User
von Tobi S. (tobias_n524)


Lesenswert?

Woher soll ich wissen welche Stapler das waren? Batterien bestellt, 
geliefert wurden diese auf Palette.

Mit dem Motorkran auf Rollen war es kein Problem diese zu bewegen.

Problemlos konnten diese mittels Motorkran und 3 Mann an ihren Ort 
verbracht werden.

Keine Ahnung was du gerade für ein Problem hast.

Leistung muss eben gespeichert werden. Es gibt "verrückte" die Tesla 
Batterien nehmen.

Diese mögen vielleicht leichter sein, vielleicht auch nicht.

Aber so ne Batterie in meiner Garage will ich nicht brennen haben.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Tobi S. schrieb:
> Keine Ahnung was du gerade für ein Problem hast.

Problem habe ich keines, ich zeige nur auf, dass Du mit Zahlen um Dich 
herum wirfst, von denen Du schon beim Tippen gar nicht merkst, wie 
abstrus die sind. Seien es 800V am WR Ausgang (Bullshit) oder 1,15MWh 
große Bleibatterien (bei einer Grundfläche einer Palette ein 17 Meter 
hoher Turm).

Das ist nicht nur mir aufgefallen, sondern auch anderen. Oder was denkst 
Du, warum hier keiner mehr schreibt? Es will sie niemand die Finger 
verbrennen.

von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Hast Du Dir noch nicht einmal das Handbuch durchgelesen?
>
> https://www.secondsol.com/de/index.php?page=ad_showup&ID_AD_UPLOAD=3977

Offensichtlich nicht. Denn sonst wüsste er, wie die 400V zu deuten wären 
...

von Giovanni (Gast)


Lesenswert?

Jens G. schrieb:
> Ralf X. schrieb:
>> Hast Du Dir noch nicht einmal das Handbuch durchgelesen?
>>
>> https://www.secondsol.com/de/index.php?page=ad_showup&ID_AD_UPLOAD=3977
>
> Offensichtlich nicht. Denn sonst wüsste er, wie die 400V zu deuten wären
> ...


Offensichtlich nicht. Denn sonst wüsste er, dass hier ein DC/DC Wandler 
eingebaut ist, der mit den 480V (=5x96V) nicht ganz zusammenpasst 
(Energie von DC=>Netz). Damit ist nicht klar, wie die Batterie geladen 
wird. Wie die Regelung mit MPPT gehen soll versteh ich auch nicht (muss 
ich auch nicht).

*Tip of the day*: Finger weg! Das Vorhaben ist nicht nur chaotisch auch 
!!gefährlich!!

von Thomas R. (thomasr)


Lesenswert?

Im Handbuch steht erläutert wie man den WR auf 230Volt umstellt.

Ob der allerdings mit einem Akku funktioniert? Der MPPT wird das ggf. 
nicht überleben.

von Giovanni (Gast)


Lesenswert?

Thomas R. schrieb:
> Im Handbuch steht erläutert wie man den WR auf 230Volt umstellt.

Ja, aber immer 3-phasig. Ist nützlich wo immer es 3AC240 gibt. zB. 
Cayman Islands mit 60Hz.

Wahrscheinlich habe ich beim Durchlesen der letzten 5km dieser 
Diskussion die eigentliche Fragestellung vergessen.

Randfrage: Welche Versicherung deckt den Schaden, den 8 Tonnen 
Staplerbatterien in Kombination mit einer Bastellösung verursachen - 
könnten. Also worst case.

von Tobi S. (tobias_n524)


Lesenswert?

Ich muss gleich mal eben meine Batterie raus suchen. Will ja eh Fotos 
machen.

Aber hier z.b.

https://www.gruma.de/shop/p/staplerbatterie-80-v-240-ah-3-pzs-din-a-10000760/

meine hat 96V...

Die oben gezeigte wiegt (lest selber) 670kg.. mal 5 wären das gerade 
einmal 3,35 Tonnen.

Also kA wo ihr eure Angaben herholt.

Wenn ich Batterien übrig habe, dann mache ich mal den Test. Zünde ne 
Tesla Liion an und den Batteriepack. Mal schauen was sich besser löschen 
lässt.

Natürlich auf dem Firmengelände im freien.

Derzeit brauche ich die Batterien allerdings noch.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Tobi S. schrieb:
> Die oben gezeigte wiegt (lest selber) 670kg.. mal 5 wären das gerade
> einmal 3,35 Tonnen.

Martin S. schrieb:
> Ah, ich sehe, Du hast editiert. Dann sind es nurnoch 3,76 Tonnen.

Ohne Deine Akkus zu kennen lag ich nur 12% mit dem Gewicht daneben. Ich 
finde, das ist eine herausragend gute Schätzung.

Tobi S. schrieb:
> Also kA wo ihr eure Angaben herholt.

Jetzt überleg mal.

von Thomas B. (thomas2)


Lesenswert?

Tobi S. schrieb:
> ich habe hier einen 30kW Wechselrichter.
>
> 400VAC, 3 Phasen.
>
> Hat dieser diese 400V auf den 3 Phasen oder meinen die 400V bei 3 mal
> 230VAC bei 120Grad Phasenverschiebung?

Die meinen 400 V Außenleiterspannung.

Aber das ist ein Photovoltaik Grid Tie Inverter. Der eignet sich nicht 
für Batterien, sondern nur für Photovoltaik. Und er eignet sich nicht 
für die Versorgung von Verbrauchern, sondern nur zur Einspeisung ins 
Netz. Der Wechselrichter gibt keine feste Spannung aus, sondern passt 
sich diesbezüglich ans Netz an. Ohne vorhandenes Netz ist er nicht 
verwendbar.

Beitrag #7678463 wurde vom Autor gelöscht.
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.