Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Elektrolyse als Trick für Placebo, oder doch nicht?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Nevs (noname_user)


Lesenswert?

Nabend ins Forum,
Es geht eigentlich um eine ganz einfache Thematik, destiliertes Wasser 
ist ja glaube ich ein Nichtleiter ggn.über herkömmlichem Leitungswasser, 
was auch nicht sonderlich gut leitet.
Das Problem dahinter ist ein "Gerät", was ich bei einer Bekannte sah, 
welche sich mit solchem destiliertem Wasser über eine Aperatur > Gerät, 
bestend aus einem Plastik-Kästchen mit 2x Metallstäben drin, welche 
unten ein ganzes Stk. lang rausschauen, in ein Wassergefäß mit eben 
diesem "sauberen" Wasser gestellt wird, und damit per Elektrolyse 
angeblich das dann Trinkwasser mit Magnesium, und allerlei anderen 
möglichen Metallen, nach Umbau auf diese, versetzt.
Dass Ganze soll der gesunden Ernährung oder Ergänzung mit wichtigen 
Mineralien dienen. Über den Hersteller oder oder das Produkt wie den 
Preis habe ich mich noch gar nicht informiert. Nur kam ich bei ihr in 
den Genuss eines Glases Wasser mit Magnesium und wunderte mich wegen dem 
faden Geschmack.
Als ich dann die Aperatur und die Mittelchen dazu sah konnte ich mich 
nicht mehr halten, mein Bekannte war dann sauer als ich ihr meine 
Meinung drüber sagte.
Wie seht ihr das, ist dem so, oder ist das nur reine Theorie die nicht 
funzt?
Zu der Gerätschaft fehlt mir allerdings alles, außer der billigen Optik, 
der Preis wie Hersteller und das ganze Drumherum wie eine Beschreibung.
Nur hat man ja damals in der Schule schon die Grundlagen dazu gelernt, 
destiliertes Wasser ist dafür absolut ungeeignet.
Da wird über einen geringen Strom (1 Kabel ist als Zuleitung dran) an 
zwei runde Stäbe im Abstand verbunden und befestigt über das Kästchen 
sicherlich erklärt, dass dadurch der Übergang von dem Metallstäben ins 
Wassr passiert, sich also die Mineralien daraus lösen und ins Wasser 
verteilen.
Wenn ich daran denke wie ich mir so Getränke mit den diversen 
Mineraltabletten mache, und wie das dann schmeckt, dann weiß ich dass 
dies so ganz einfach funktioniert. Mit der einfachen Methode die jeder 
kennt.
Oder bin ich damit vllt. doch auf dem Holzweg bzgl. der seltsamen 
Aperatur?

: Bearbeitet durch User
von Georg M. (g_m)


Lesenswert?

Nevs schrieb:
> Aperatur

Was ist das?

von Nevs (noname_user)


Lesenswert?

Dann halt ein Gerät-chen ergo eine Ap­pa­ra­tur,
Sorry der Tag war lang und so Feinheiten kann man doch im Textfluß 
wieder-erkennen?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Was war denn jetzt die Frage? Ja, auch Aqua dest. leitet noch in 
geringem Maße elektrischen Strom, abhängig von der Menge der noch 
vorhandenen Ionen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Destilliertes_Wasser

Kann also noch zwischen 0,5 und 5µS (Siemens) liegen.

von Lukas T. (tapy)


Lesenswert?

Je nach Elektrodenmaterial kann da natürlich einges ins Wasser gelöst 
werden. Dass der Betrieb nit destilliertem Wasser aus zumindest 
fragwürdiger Quelle Unfug ist und Leitungswasser in Deutschland feinste 
Trinkwasserqualität hat, ist natürlich auch klar.

Das Gerät ist sicher Schwurbel und Unsinn, die Frage ist tatsächlich, 
wie weit der idiotische gedankliche Unterbau von jeglicher Realität 
abweicht.

von Bernd R. (ric_9)


Lesenswert?

So funktioniert der Korrosionsschutz bei Boilern OHNE Anlegen einer
äußeren Spannung. Stichwort: anodische Oxidation. Das Wasser verändert 
sich dabei NICHT (s. Trinkwasserverordnung). Das vorgeschlagene 
Verfahren ist für die "Mineralisierung" schwarze Magie, Voodoo, 
schlichtweg Humbug, wie auch die Entkalkung mit Magnetfeldern etc. Bloß 
nicht kaufen.

Meint Bernd

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Eh so därrischer Mumenschanz, der viel Geld kostet...

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Mummenschanz sollte das heißen...

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Schlangenöl...

von Jens B. (dasjens)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Schlangenöl...

Damit könnte man aber wenigstens die Verkäufer noch braten.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Es gibt so etwas fuer Wasser aus Umkehrosmose. In der Regel werden dann 
die Stadtwerke aufmineralisieren.

https://www.waterdropfilter.de/blogs/heim-und-wellness/remineralisieren-umkehrosmose-wasser

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Nevs schrieb:
> und wunderte mich wegen dem
> faden Geschmack.

Wenn das destilliertes oder entmineralisiertes Wasser ist, dann schmeckt 
das fade.

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Nevs schrieb:
> Nur kam ich bei ihr in
> den Genuss eines Glases Wasser mit Magnesium und wunderte mich wegen dem
> faden Geschmack.

Destilliertes Wasser schmeckt immer fade, sonst wäre es ja kein 
destilliertes Wasser.
Mineralwasser ausm Laden enthält Salze und die geben den Geschmack.

von Lodda (ol_grumpy)


Lesenswert?

Nevs schrieb:
> Dass Ganze soll der gesunden Ernährung oder Ergänzung mit wichtigen
> Mineralien dienen. Über den Hersteller oder oder das Produkt wie den
> Preis habe ich mich noch gar nicht informiert. Nur kam ich bei ihr in
> den Genuss eines Glases Wasser mit Magnesium und wunderte mich wegen dem
> faden Geschmack.

Zur Energetisierung von Getränken gibt es bessere Methoden und auch 
bessere Getränke:
https://www.speckmarschall.de/

SCNR

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Nevs schrieb:
> Dass Ganze soll der gesunden Ernährung oder Ergänzung mit wichtigen
> Mineralien dienen.

Destilliertes Wasser zu trinken, ist zwar nicht gefährlich, wie es 
manchmal behauptet wird. Sinnvoll ist es wegen der fehlenden Mineralien 
trotzdem nicht.

https://www.t-online.de/gesundheit/ernaehrung/id_46155248/destilliertes-wasser-trinken-ist-das-gefaehrlich-.html

Nevs schrieb:
> Als ich dann die Aperatur und die Mittelchen dazu sah konnte ich mich
> nicht mehr halten, mein Bekannte war dann sauer als ich ihr meine
> Meinung drüber sagte.

Kenn' ich. Die Frau eines guten Freundes - immerhin Psychologin - 
schwärmte von der "Bioresonanztherapie". Als ich nach der Beschreibung 
des Apparillos leise Zweifel äußerte, war sie sauer.

Später entdeckte ich einen Artikel darüber in der Süddeutschen Zeitung.

https://www.sueddeutsche.de/wissen/bioresonanztherapie-von-falsch-gepolten-schwingungen-1.925084

von Lu (oszi45)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> - immerhin Psychologin -

Der Glaube hilft, Berge zu versetzen. Moses lief auch über das Wasser? 
Nur über den Aggregatzustand habe ich bisher wenig gefunden.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Destilliertes Wasser zu trinken, ist zwar nicht gefährlich, wie es
> manchmal behauptet wird.

Solange man kein Wettsaufen von destilliertem Wasser macht. Der Vorfall 
war 2006 an der Ostkueste. Damals sind Personen gestorben.

von Teo D. (teoderix)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Solange man kein Wettsaufen von destilliertem Wasser macht. Der Vorfall
> war 2006 an der Ostkueste. Damals sind Personen gestorben.

Das ist auch schon mit Mineralwasser vorgekommen, nennt sich 
Wasservergiftung.

von Thomas E. (tmomas)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Nevs schrieb:
> Gerät,
> bestend aus einem Plastik-Kästchen mit 2x Metallstäben drin, welche
> unten ein ganzes Stk. lang rausschauen

Meinst du sowas wie im Bild gezeigt?

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Lu schrieb:
> Der Glaube hilft, Berge zu versetzen. Moses lief auch über das Wasser?
> Nur über den Aggregatzustand habe ich bisher wenig gefunden.

Meines Wissens war das rote Meer schon ziemlich lange nicht mehr 
gefroren.
:-)

von Nevs (noname_user)


Lesenswert?

Thomas E. schrieb:
> Meinst du sowas wie im Bild gezeigt?

Ja so in etwa sah das Dingens aus, nur viel primitiver gebaut, praktisch 
von der Größe gleich, aber wie so ein Bastel-Plastik-Gehäuse wo oben die 
Metallstäbe mit einem kurzen Gewinde rausschauten, was der Anwender dann 
natürlich durch Umbau der Stäbe auf andere Mineralien selber 
modifizieren muß. Die gute Frau war früher mal Lehrerin, allerdings nur 
für Sport und Musik an der allgemeinbildenden polytechnischen OS.
Das Zeug fällt garantiert unter Verarsche ergo Schlangen-Öl, oder den 
Glaube an das was man selber nicht versteht.
So teuer wie in dem Bild-Link wird es wohl nicht gewesen sein, allein 
schon der Optik nach.
Sowas kommt aber davon wenn man sich nur mit dem Daddelphone im Netz 
bewegt u. sich jeden möglichen Quark andrehen lässt.
Die Mineraltabletten sind bestimmt um einiges billiger und effektiver, 
und das Voodoo-Teil bringt sicher nicht mal den erwünschten Effekt.
Also lag ich mit meiner Vermutung schon richtig.

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Im esoterischen Bereich gibt es nur Quacksalber und selbsternannte
Profis, die allen anderen etwas voraus haben...

Die, die Null Ahnung haben sind die perfekten Opfer...

Und es werden Worte erfunden, die es nur in den Beschreibungen
der Produkte gibt...

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Nevs schrieb:
> Die Mineraltabletten sind bestimmt um einiges billiger und effektiver

Vor allem effektiv.
Reine Metalle lösen sich kaum in Wasser und kann der Körper so auch 
nicht aufnehmen. Z.B. bei Eisenmangel Eisenfeilspäne zu schlucken, 
bringt überhaupt nichts. Die werden unverdaut wieder ausgeschieden.
Der Trick ist daher, die Metalle in Form von Salzen im Wasser zu lösen. 
Das kennt ja jeder von Mineralwasser.

: Bearbeitet durch User
von Andre M. (andre1597)


Lesenswert?


von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Super Teil! Spare ich mir doch das Salz für den Ionenaustauscher im 
Geschirrspüler. :)

Mir fällt noch was ein. Wer erinnert sich an "Blade-Master"? Rasierer 
wird mit Klinge auf einen Magneten gelegt, was die Lebensdauer der 
Klinge verlängern soll.

https://www.youtube.com/watch?v=gXXSIYzbxPM

Ist einige Jahre her, Freunde von mir haben daran geglaubt! Man muss nur 
leiden können mit der stumpfen Rasierklinge. Habe von einem Freak so 
einen Blade-Master geschenkt bekommen und ausprobiert. Also bei mir 
wurden die Klingen auf dem Magneten erwartungsgemäß genauso schnell 
stumpf wie ohne Blade-Master.

Eben nachgesehen, den Blade-Master gibt's immer noch:
https://www.amazon.de/42106746-Blade-Master-Rasierer-Zubeh%C3%B6r/dp/B000BTJFZQ

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Mir fällt noch was ein. Wer erinnert sich an "Blade-Master"? Rasierer
> wird mit Klinge auf einen Magneten gelegt, was die Lebensdauer der
> Klinge verlängern soll.

Geil, manchmal könnte man sich fast ärgern, dass man nicht so dumme 
Ideen bekommt und skrupellos genug ist damit Kohle zu machen.

Aber nur fast.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Geil, manchmal könnte man sich fast ärgern, dass man nicht so dumme
> Ideen bekommt und skrupellos genug ist damit Kohle zu machen.

> Aber nur fast.

Das dachte ich auch schon öfters. Aber nur fast. Wir sind da zu 
anständig. Ich käme nicht auf die Idee, jemanden bösartig übervorteilen 
zu wollen und so soll es auch bleiben.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.