Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Silikon bis 1600°C dauerhaft elastisch?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)


Lesenswert?

Hallo,

ich habe auf Amazon Silikon gefunden, welches bis 1600°C aushalten soll. 
Die Bewertungen sagen jedoch meistens aus, dass es sehr hart wird:

https://amzn.to/3Vwpk2x

Was hat es damit auf sich? Gibt es Silikon, welches bei 1600°C dauerhaft 
elastisch bleibt?

von 🍅🍅 🍅. (tomate)


Lesenswert?

Quatsch, bei 1600°C ist gar nix mehr organisches übrig, im Silikon.
Das gibt bestenfalls irgendwas wie geschäumtes Quarzglas.

Fackel halt mal Silikon ab, brennt gut und irgendwas SiO2-artiges, 
weisses Zeug bleibt übrig.

von Chris K. (kathe)


Lesenswert?

🍅🍅 🍅. schrieb:
> bei 1600°C ist gar nix mehr organisches übrig
Organisches ist bei der Temp alles tot.

Wer kann das Datenblatt korrekt übersetzen ?
https://bisan.com.pl/26-produkty-ogniotrwale/103-uszczelniacz-ogniotrwaly-do-1600c-310ml-kartusz

Zement ? Leider liefert mir Google eine schlechte übersetzung

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

🍅🍅 🍅. schrieb:
> Das gibt bestenfalls irgendwas wie geschäumtes Quarzglas.

So sehe ich das auch. Als Inhaltsstoff (Sicherheitsdatenblatt) findet 
man:
Kristallines Siliciumdioxid - Quarz [CAS: 14808-60-7]

Das wird wohl abdichten, aber bestimmt nicht elastisch.

von Gerald B. (gerald_b)


Lesenswert?

Das Zeug wird wahrscheinlich für Ofenrohre sein, wo sie in den 
Schornstein reingehen. Bröckelt nicht weg, wie Gipsputz und normaler 
Mörtel und bleibt an den Außenflächen elastisch. Aber nur unter der 
Voraussetzung, das das Ganze mechanisch stabil ist.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Nicht alles, was mit Sili- anfängt, endet korrekt in -kon.
Manches hört sich mit der Endung -kat besser an.

: Bearbeitet durch User
von Nils B. (hbquax)


Lesenswert?

Das englische Wort für Silizium ist Silicon.

Und da steht ja nur es feuerfest ist, nicht dass es elastisch bleibt.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Nils B. schrieb:
> Das englische Wort für Silizium ist Silicon.

Stimmt, aber irrelevant, weil solches Zeug ein Silikat ist, Englisch 
silicate. Mit Glas verwandt.

: Bearbeitet durch User
von Norbert T. (atos)


Lesenswert?

Auf der Seite des Herstellers wird Silikon nirgends erwähnt. Es wird 
lediglich von einer Hochtemperaturdichtung(-dichtmasse) gesprochen.

„Befestigung von Ofendichtschnüren, Montage (Verkleben) von 
Schamotteziegeln oder Gusseisen für Brennkammern (Kamine, Kessel, Öfen, 
Heizgeräte). Reparatur von Rissen und Schäden an feuerfesten Bauteilen.“

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?

Nur weil es in einer Spitztüte ist, heisst das noch lange nicht das es 
dauerelastisch wie Silikon bleibt.
Das Zeug wird woanders als Kaminkitt verkauft. ZB:
https://www.hornbach.de/p/kaminkitt-kartusche-310-ml/3723908/
Damit habe ich meinen Ofen nachgedichtet. Das wird hart wie Stein, hält 
ansonsten sehr gut, auch auf Metall!

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

1600C elastisch, sowas sah ich schon öfters. Hintergrund war eine 
falsche Übertragung. Es haetren Fahrenheiten sein muessen.

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> 1600C elastisch, sowas sah ich schon öfters. Hintergrund war eine
> falsche Übertragung. Es haetren Fahrenheiten sein muessen.

Auch dann wären es noch 871°C.
Und mit dem angesprochenen Thema hat das eh nichts zu tun.

von Carsten S. (dg3ycs)


Lesenswert?

Chris K. schrieb:
> 🍅🍅 🍅. schrieb:
>> bei 1600°C ist gar nix mehr organisches übrig
> Organisches ist bei der Temp alles tot.
>
> Wer kann das Datenblatt korrekt übersetzen ?
> 
https://bisan.com.pl/26-produkty-ogniotrwale/103-uszczelniacz-ogniotrwaly-do-1600c-310ml-kartusz
>
> Zement ? Leider liefert mir Google eine schlechte übersetzung

Wie von anderen schon geschrieben:
Flexibel ist da nach dem Aushärten nichts mehr.
Das ist es nur bei der Verarbeitung..

Technisches Datenblatt:

1. Produktname:
Feuerfester Dichtstoff bis 1600°C (B870296)

2. Verwendungszweck:
Befestigung von Dichtkordeln, Montage von Brennkammern aus feuerfesten 
Ziegeln, Gusseisen (Kamine, Öfen, Kessel, Feuerstellen, Grills, 
Heizgeräte). Reparatur von Rissen und Schäden an feuerfesten Bauteilen.

3. Produkteigenschaften:

    Farbe: Schwarz
    Dichte: 1,8 g/ml
    Anwendungstemperatur: 5°C bis 35°C
    Betriebstemperatur: -20°C bis 1600°C
    Feuerwiderstand: REI 180
    Asbestfrei
    Kann für Glas, Aluminium, Stahl verwendet werden

4. Anwendung:

    Zu verbindende Elemente reinigen, entfetten und befeuchten
    Dichtstoff auftragen und Elemente verbinden
    24 Stunden trocknen lassen, dann die Temperatur allmählich erhöhen

5. Handelsverpackungen:

    Kartusche 310 ml / Karton 12 Stück

6. Vorsichtsmaßnahmen:

    Details sind im Sicherheitsdatenblatt des Produkts enthalten

7. Dokumente / Zertifikate:
Nicht zutreffend

8. Erfüllt Normen:
Feuerwiderstandsklasse REI 180

9. Haltbarkeit:
18 Monate


SDB:
SICHERHEITSDATENBLATT

1. IDENTIFIKATION DER SUBSTANZ/DES GEMISCHS UND DES UNTERNEHMENS

1.1. Produktbezeichnung:
Feuerfester Dichtstoff

1.2. Identifizierte Verwendungen:
Dichtstoff für Hochtemperaturanwendungen.

1.3. Lieferantendaten:
BISAN Sp. z o.o.
02-981 Warschau, ul. Zawodzie 7
Tel.: +48 (022) 885 63 82
E-Mail: bisan@bisan.pl

1.4. Notrufnummer:
(022) 885 63 82 (08:00 - 16:00)
112 (allgemeiner Notruf), 998 (Feuerwehr), 999 (medizinischer Notruf)

2. GEFAHRENIDENTIFIKATION

2.1. Einstufung:
Das Produkt ist nicht als gefährlich eingestuft.

2.2. Kennzeichnungselemente:
Keine.

2.3. Sonstige Gefahren:
Keine PBT oder vPvB Stoffe.

3. ZUSAMMENSETZUNG/INFORMATION ZU BESTANDTEILEN

Enthält Quarz (CAS: 14808-60-7) - STOT RE 2; H373.

4. ERSTE-HILFE-MASSNAHMEN

4.1. Beschreibung:

    Einatmen: Frischluft, Ruhe, medizinische Hilfe bei Bedarf.
    Hautkontakt: Kleidung entfernen, mit Wasser und Seife waschen.
    Augenkontakt: Augen 15-20 Minuten mit Wasser spülen.
    Verschlucken: Medizinische Hilfe, Mund ausspülen, nicht erbrechen.

5. MAßNAHMEN ZUR BRANDBEKÄMPFUNG

5.1. Löschmittel:
Schaum, CO2, Löschpulver, Wassernebel.

5.2. Besondere Gefahren:
Gefährliche Zersetzungsprodukte: Kohlenoxide.

5.3. Hinweise für die Feuerwehr:
Behälter kühlen, Schutzausrüstung und Atemschutz verwenden.

6. MAßNAHMEN BEI UNBEABSICHTIGTER FREISETZUNG

6.1. Persönliche Vorsichtsmaßnahmen:
Kontakt mit Augen und Haut vermeiden, Belüftung sicherstellen.

6.2. Umweltschutzmaßnahmen:
Verbreitung verhindern, nicht in Kanalisation oder Gewässer gelangen 
lassen.

6.3. Reinigungsmethoden:
In gekennzeichnete Behälter aufnehmen, entsprechend entsorgen.

7. HANDHABUNG UND LAGERUNG

7.1. Sichere Handhabung:
Augen- und Hautkontakt vermeiden, Hygienemaßnahmen beachten.

7.2. Lagerbedingungen:
Trocken, kühl, gut belüftet lagern, vor Sonnenlicht schützen.

8. BEGRENZUNG UND ÜBERWACHUNG DER EXPOSITION/PERSÖNLICHE 
SCHUTZAUSRÜSTUNG

8.1. Grenzwerte:
Quarz (CAS: 14808-60-7) - 0,1 mg/m³ (atemfähige Fraktion).

8.2. Schutzmaßnahmen:

    Augenschutz: Schutzbrille (EN 166).
    Hautschutz: Schutzhandschuhe (EN 374, Nitrilkautschuk).
    Atemschutz: Filtermaske Typ B (EN 14387) bei unzureichender 
Belüftung.

9. PHYSIKALISCHE UND CHEMISCHE EIGENSCHAFTEN

    Zustand: Paste
    Farbe: Schwarz
    Geruch: Geruchlos
    Schmelzpunkt: <10°C
    Flammpunkt: >60°C
    pH: 10
    Dichte: 1,75-1,80 g/cm³

10. STABILITÄT UND REAKTIVITÄT

10.1. Reaktivität: Nicht reaktiv.

10.2. Chemische Stabilität: Stabil unter empfohlenen Bedingungen.

10.3. Gefährliche Reaktionen: Keine.

10.4. Zu vermeidende Bedingungen: Keine.

10.5. Unverträgliche Materialien: Keine Daten.

10.6. Gefährliche Zersetzungsprodukte: Keine unter empfohlenen 
Bedingungen.

11. TOXIKOLOGISCHE ANGABEN

Nicht als gefährlich eingestuft. Keine weiteren toxikologischen 
Informationen verfügbar.

12. UMWELTINFORMATIONEN

Nicht umweltgefährdend. Keine PBT oder vPvB Stoffe enthalten.

13. HINWEISE ZUR ENTSORGUNG

13.1. Abfallbehandlung:
Nicht in die Umwelt gelangen lassen, gemäß Vorschriften entsorgen.

14. ANGABEN ZUM TRANSPORT

Nicht als Gefahrgut klassifiziert.

15. RECHTSVORSCHRIFTEN

15.1. Vorschriften:
Erfüllt die Anforderungen der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) und 
Verordnung (EU) 2020/878.

15.2. Sicherheitsbewertung: Nicht durchgeführt.

16. SONSTIGE ANGABEN

Beschreibung der Abkürzungen und Akronyme sowie Schulungen nicht 
erforderlich.

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Da Du hier das SDB veröffentlichst eine Frage dazu weil ich im Betrieb 
selber öfters in die Dinger reinschauen muss:

Im Punkt5 Brandbekämpfung wird das ja so beschrieben als könnte das 
Zeugs brennen und es werden die möglichen Brandbekämpfungsmaßnahmen 
beschrieben... Fur feuerfesten Ofenkitt. Wenn ich bei einem Brand im 
Raum/Haus mit dem SDB bei der Feuerwehr aufschlage stecken die mich in 
eine Jacke die hinten zugeschnürt wird. Warum kommen esteller solcher 
Dokumente auf die Idee so was da rein zu schreiben. Nicht brennbar hätte 
doch gereicht.

von Carsten S. (dg3ycs)


Lesenswert?

Armin X. schrieb:
> Da Du hier das SDB veröffentlichst eine Frage dazu weil ich im Betrieb
> selber öfters in die Dinger reinschauen muss:
>
> Im Punkt5 Brandbekämpfung wird das ja so beschrieben als könnte das
> Zeugs brennen und es werden die möglichen Brandbekämpfungsmaßnahmen
> beschrieben... Fur feuerfesten Ofenkitt. Wenn ich bei einem Brand im
> Raum/Haus mit dem SDB bei der Feuerwehr aufschlage stecken die mich in
> eine Jacke die hinten zugeschnürt wird. Warum kommen esteller solcher
> Dokumente auf die Idee so was da rein zu schreiben. Nicht brennbar hätte
> doch gereicht.

Gute Frage...
Unabhängig von dem konkreten Produkt muss man natürlich bedenken das es 
auch nichtbrennbare Stoffe gibt die im Brandfall (andere Dinge im Raum 
brennen) Probleme machen können. Direkt durch die Feuereinwirkung oder 
weil die mit gewissen Löschmitteln reagieren. Daher kann ein solcher 
Abschnitt auch bei nichtbrennbaren Stoffen sehr viel Sinn machen. (z.B. 
Warnung vor Löschen mit Wasser, Freisetzung giftiger Gase etc)

Für dieses Produkt liest es sich aber tatsächlich so als sei es 
"Brennbar"
unter Physikalische Eigenschaften ist auch ein Flammpunkt von >60C 
angegeben.
Das ausgehärtete Zeug ist definitiv nicht Brennbar, aber die Frage ist 
ob das auch für die verarbeitungsbereite Masse gilt? Also brennbare 
Hilfsstoffe die in den 24h Ausgasen die man abwarten soll bevor man das 
aufgetragene Zeug langsam durcheizt. Das SDB gilt ja für das Produkt im 
Verkaufszustand, nicht (nur) für das verarbeitete Produkt.

Oder jemand hat die Verkaufsverpackung mitbewertet?

Gruß
Carsten

von Irgend W. (Firma: egal) (irgendwer)


Lesenswert?

Armin X. schrieb:
> Fur feuerfesten Ofenkitt. Wenn ich bei einem Brand im
> Raum/Haus mit dem SDB bei der Feuerwehr aufschlage

Die werden dich sehr wohl mit einer Metallverzierung versehen, wenn du 
denen nicht sagst, dass du in dem Raum größere Mengen von dem 
(unverarbeitet) Zeug lagerst. Bloß weil das Zeug vielleicht in den beim 
Auftragen üblichen Menge und durchgetrocknet zustand bis 1600°C aushält, 
heißt das noch lange nicht das z.B. ein Güterwagen(*1) voll mit Fässern 
von dem unverarbeiteten Zeugs das auch aushält. Wenn da auf dem 
Nachbargleis einige Kesselwagen brenn, können die durchaus gut beraten 
sein dieses Chemiegemisch zu kühlen.

*1, gilt für jede beliebige Transportart, wo das Zeugs in etwas größeren 
Mengen transportiert oder auch gelagert wird.

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Nils B. schrieb:
> Das englische Wort für Silizium ist Silicon.

Silizium Valley?

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Fühlst du dich im Silicone Valley wohler?

: Bearbeitet durch User
von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Death Valley...

von Stefan M. (derwisch)


Lesenswert?

Wie nennt man im englischen dann das Silikon (fürs Badezimmer)?

von Carsten S. (dg3ycs)


Lesenswert?

Hi,
Mani W. schrieb:
> Nils B. schrieb:
>> Das englische Wort für Silizium ist Silicon.
>
> Silizium Valley?

JA! Oder was meinst du wie der Spitzname des Santa-Clara Valleys 
entstanden ist? (Silizium -> Halbleiter)

Stefan M. schrieb:
> Wie nennt man im englischen dann das Silikon (fürs Badezimmer)?

(prx) A. K. schrieb:
> "Silicone"

Gruß
Carsten

von Fritz G. (fritz65)


Lesenswert?

Armin X. schrieb:
> Im Punkt5 Brandbekämpfung wird das ja so beschrieben als könnte das
> Zeugs brennen und es werden die möglichen Brandbekämpfungsmaßnahmen
> beschrieben... Fur feuerfesten Ofenkitt.

Es ist durchaus möglich, dass der Kitt ein brennbares 
Lösungs-/Bindemittel enthält, das sich beim Aushärten verflüchtigt. Bei 
1600°C ist garantiert nichts Brennbares mehr übrig

von Thomas E. (tmomas)


Lesenswert?

Stefan M. schrieb:
> Wie nennt man im englischen dann das Silikon (fürs Badezimmer)?

https://en.wikipedia.org/wiki/Caulk

von Rainer W. (rawi)


Lesenswert?

Carsten S. schrieb:
> Technisches Datenblatt:
> ...

Im Sinne dieses Forums darfst du TDB und SDB gerne wie längeren 
Sourcecode behandeln - einfach einmal mitdenken.
Meist reicht für solche Informationen auch ein Link.

von Carsten S. (dg3ycs)


Lesenswert?

Thomas E. schrieb:
> Stefan M. schrieb:
>> Wie nennt man im englischen dann das Silikon (fürs Badezimmer)?
>
> https://en.wikipedia.org/wiki/Caulk

No!
silicone is a type of caulk.
But not every caulk is silicone.

Die richtige Antwort hatte A.K. ja (indirekt) schon gegeben.

Gruß
Carsten

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Stefan M. schrieb:
> Wie nennt man im englischen dann das Silikon (fürs Badezimmer)?

Wobei das genannte Silicone Valley diesen Spitznamen nicht für die 
dessen Verwendung in Badezimmern verpasst bekam. :)

von Carsten S. (dg3ycs)


Lesenswert?

Rainer W. schrieb:
> Carsten S. schrieb:
>> Technisches Datenblatt:
>> ...
>
> Im Sinne dieses Forums darfst du TDB und SDB gerne wie längeren
> Sourcecode behandeln - einfach einmal mitdenken.
> Meist reicht für solche Informationen auch ein Link.


Ok, dann bin ich gespannt:
Ein Link erfordert etwas auf das man verlinken kann...

Dann zeige mir doch mal wo denn die Quelle ist auf die ich hätte 
verlinken können.

Aber bevor du vergeblich suchst nur zur Erinnerung:
Chris K. schrieb:
> Wer kann das Datenblatt korrekt übersetzen ?
> 
https://bisan.com.pl/26-produkty-ogniotrwale/103-uszczelniacz-ogniotrwaly-do-1600c-310ml-kartusz

Soviel zum Thema Mitdenken ;-)

Gruß
Carsten

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Vermutlich auf Wasserglas Basis.

von Rainer W. (rawi)


Lesenswert?

Carsten S. schrieb:
> Ok, dann bin ich gespannt:
> Ein Link erfordert etwas auf das man verlinken kann...

Offensichtlich besitzt du den Wortlaut in digitaler Form. Was hindert 
dich daran, den als File im PDF anzuhängen, wenn du keinen verlinkbaren 
URL dazu kennst?

von Carsten S. (dg3ycs)


Lesenswert?

Rainer W. schrieb:
> Carsten S. schrieb:
>> Ok, dann bin ich gespannt:
>> Ein Link erfordert etwas auf das man verlinken kann...
>
> Offensichtlich besitzt du den Wortlaut in digitaler Form. Was hindert
> dich daran, den als File im PDF anzuhängen, wenn du keinen verlinkbaren
> URL dazu kennst?

BOAH, ernsthaft?
Sonst geht es dir noch gut?

Der Herr meint also, nachdem ich aufgrund der Bitte eines Forenkollegen 
das Datenblatt übersetzt habe, diese Übersetzung erst einmal auf einen 
USB-Stick hätte kopieren sollen, damit zu einem Rechner mit einem 
Office-Paket gehen, um dann nach dessen Start und Office-Aufruf ein PDF 
daraus zu generieren. Wahrscheinlich hätte ich vorher die Formatierung 
auf Vordermann bringen müssen, weil das dem Herrn sonst auch nicht recht 
wäre.

Dann hätte ich mich von dem Rechner ebenfalls ins Forum einloggen 
müssen, um das PDF dann anzuhängen.
Und das natürlich noch höher gewichten als die für 17:30 Uhr geplante 
Verabredung.

Lass mich raten:
Du gehörst zu denen, die, wenn sie einen Platten haben und ein 
zufälliger Passant bietet am Reisesamstag an, sie mit dem defekten Rad 
zur Werkstatt und zurück zu fahren, damit das Rad dort repariert werden 
kann, ohne die angekündigten drei Stunden auf den Pannendienst zu 
warten, sich anschließend beschweren, weil der Helfer nicht den 
Ersatzreifen bezahlt und das Rad wieder montiert hat.
Nee, eigentlich noch schlimmer: Du bist derjenige, der die ganze Zeit 
daneben steht, ohne zu helfen, nur schlaue Sprüche macht und dann am 
Ende den moralisch Überheblichen markiert, der dem Pannenfahrer bei der 
Wiedermontage des reparierten Rades damit auf den Sack geht, dass er auf 
die Helfer schimpft, weil diese ja, wenn sie noch gezahlt und montiert 
hätten, noch viel besser geholfen hätten.

Oder was hast DU Sinnvolles hier zum Thread beigetragen außer denjenigen 
anzustänkern (und den Thread so mit Off-Topic-Müll vollzukippen), der 
der Bitte des On-Topic-Vorschreibers so wie formuliert (und wohl auch 
gewollt) nachgekommen ist?

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.