Forum: Markt [V] Cisco Switche Nexus N9K und Catalyst 2960XR


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Markus M. (adrock)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hey,

habe hier folgende Cisco Switche abzugeben:

===== 2x Nexus N9K C9372TX-E

48 Ports mit 100M/1G/10G Kupfer ports
6 QSFP Ports mit jeweils 40G

Dazu gebe ich noch 4x QSFP Modul mit 40G über Glasfaser, sowie die
passenden Glasfaserkabel. Man kann damit die Switche also redundant mit
80G verbinden.

Laufen tut auf den Switchen ein älteres 7.x NX-OS, NICHT im ACI Mode
(das will man auch nicht für Privat / Lab). Die Dinger sind insbesondere
beim Booten übelst laut, also nichts für's Wohnzimmer. Vlt. Interessant
für jmd. der sich mal mit NX-OS und Geschwindigkeiten jenseits von 1G
beschäftigen möchte.

===== 2x Catalyst C2960XR-48LPD-I

48 Ports mit 10M/100M/1G Kupfer ports
2 x SFP+ Ports, jeweils mit einem 10G Glasfaser SFP-Modul bestückt
POE
STACK Modul
2x Stack-Kabel, d.h. die beiden Switche können zusammen als Stack (=96
Ports) betrieben werden.

Das Image ist IP LITE, d.h. die Switche haben grundlegende Layer 3
Funktionalität, können also z.B. zwischen VLANs routen.

=====

Bitte beachtet, dass die Switche "out of the box" vermutlich nicht wie
gewünscht funktionieren und per Cisco CLI konfiguriert werden müssen.
Eine Web-UI gibt es nicht. Die einen lieben es, die anderen hassen es :D

=====

Aufgrund Größe und Gewicht nur Abholung in Berlin.

Preis: Ich schmeiße jetzt jeweils für zwei Switche wie oben beschrieben
einfach mal 100 EUR VB in die Runde.

Bei Interesse oder Fragen bitte PN.

von Peter N. (alv)


Lesenswert?

Markus M. schrieb:
> per Cisco CLI konfiguriert werden müssen.

Lassen die sich denn konfigurieren?

Ich habe auch einen CISCO-Switch, den habe ich einem Bekannten, der in 
der IT arbeitet, zum konfigurieren gegeben.

Der hat einen Weile rumversucht, dauernd geflucht, mir dann den Switch 
zurückgegeben mit dem Rat, ich solle ihn wegschmeißen. Außerdem hat er 
einen anstehenden Auftrag zum Konfugurierren von CISCO-Switchen 
gecancelt.

Scheinbar verstehen die Switch nicht die Befehle, die auf den 
CISCO-Webseiten angegeben sind...

von Icke ®. (49636b65)


Lesenswert?

Markus M. schrieb:
> Eine Web-UI gibt es nicht. Die einen lieben es, die anderen hassen es :D

Manche Leute lieben es, über glühende Kohlen zu laufen. Sollen aber 
nicht viele sein.

Peter N. schrieb:
> Der hat einen Weile rumversucht, dauernd geflucht, mir dann den Switch
> zurückgegeben mit dem Rat, ich solle ihn wegschmeißen.

Ich würde seinen Rat annehmen.

von Thomas W. (dbstw)


Lesenswert?

Icke ®. schrieb:
> Markus M. schrieb:
>> Eine Web-UI gibt es nicht. Die einen lieben es, die anderen hassen es :D
>
> Manche Leute lieben es, über glühende Kohlen zu laufen. Sollen aber
> nicht viele sein.

IOS (das von CISCO) und ich werden in diesem Leben keine Freunde mehr, 
aber so banale Sachen in der Config wie VLAN, IP, Routing kann man aus 
dem Manual abtippen (wenn man die Phraseologie erst mal versteht).

Wichtig ist auf alle Faelle: 1x Factory Reset und dann geht das.

Beitrag "Re: [V] Cisco Switche Nexus N9K und Catalyst 2960XR":
> Der hat einen Weile rumversucht, dauernd geflucht, mir dann den Switch
> zurückgegeben mit dem Rat, ich solle ihn wegschmeißen. Außerdem hat er
> einen anstehenden Auftrag zum Konfugurierren von CISCO-Switchen
> gecancelt.

Ja, Fachkraeftemangel ueberall...

von Crazy Harry (crazy_h)


Lesenswert?

..... und natürlich muß man erst in den Config-Mode wechseln ;-)

von Thomas W. (dbstw)


Lesenswert?

Crazy Harry schrieb:
> ..... und natürlich muß man erst in den Config-Mode wechseln ;-)

enable

von Crazy Harry (crazy_h)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Thomas W. schrieb:
> Crazy Harry schrieb:
>> ..... und natürlich muß man erst in den Config-Mode wechseln ;-)
>
> enable

fast 🙂, dann fehlt noch ein conf t (für configure terminal) wenn man 
über den Consolenport angeschlossen ist

: Bearbeitet durch User
von Thomas W. (dbstw)


Lesenswert?

Crazy Harry schrieb:
> Thomas W. schrieb:
>> Crazy Harry schrieb:
>>> ..... und natürlich muß man erst in den Config-Mode wechseln ;-)
>>
>> enable
>
> fast 🙂, dann fehlt noch ein conf t (für configure terminal) wenn man
> über den Consolenport angeschlossen ist

Und natuerlich hatte ich kein orginal Console-Kabel, aber einen 
Loetkolben.

Aber "der Bekannte, der in der IT arbeitet" hat es mit der 
Verschriftlichung nicht so richtig (ist ein gekanntes Problem, selbst 
bei Post-Docs). Es ist schon wahr dass die Lernkurve steil ist, aber die 
Command Reference ist nur 881 Seiten. Die Phraseologie muss man lernen, 
aber sonst ist das nicht so schwierig.

Ich habe einen als Hot-Spare, aber eigentlich ist das eine Anschaffung 
fuer das Restleben. Die Dinger sind unkaputtbar.

Markus (der TO) hatte ja hingewiesen: Das Ding hat/kann POE und kann 
370W speisen. Mit redundanten Netzteil ist das schon gut. Ich bin aber 
versorgt.

: Bearbeitet durch User
von Markus M. (adrock)


Lesenswert?

Wenn man eine Weile mit den Dingern gearbeitet hat kommt man mit dem CLI 
ganz gut klar. Es gibt ein paar Merkwürdigkeiten bei Cisco/IOS, das ist 
richtig :-)

Was mich immer genervt hat war, dass es keine echte "Hierarchie" in der 
Konfiguration gibt. Es ist eigentlich alles immer "flat". Das machen 
andere Hersteller besser. Auch das ständige Umswitchen zwischen 
Config-und Execmode ist etwas nervig, aber man kann ja im Config-Mode 
mit "do ..." auch mal schnell einen Befehl absetzen.

VLAN, LAGs, Trunks etc. geht eigentlich locker von der Hand, bei 
Spanning-Tree zusammen mit solchen Sachen wie Q-in-Q Tunneling wird es 
dann anstrengend.

Ansonsten sind die Dinger eben Featuremonster. Einige Sachen sind 
wirklich praktisch, z.B. port-security, dhcp snooping etc., andere 
Features sind eher esoterisch.

Zu NX-OS kann ich nicht viel sagen, es hat wohl einen Linux-Unterbau, 
versucht aber sich wie IOS bedienen zu lassen. Von der Technik her sind 
die Nexus-Switche schon lecker, aber eben auch eher was für's RZ, und 
dieser Bedarf dürfte dank Cloud ja eher auch zurückgehen.

Es tut mir halt immer weh wenn ehemals so teure Technik entsorgt werden 
soll. Hatte ich mir schon gedacht dass die Sachen eher niemand haben 
will, es war noch viel mehr da und ich musste mich beherrschen nicht 
noch mehr mitzunehmen.

Die Dinger sind eben für einen Heimanwender hoffnungslos 
überdimensioniert, ein Unternehmen wird aber kaum gebrauchte 
Netzwerkhardware von Privat kaufen. Zudem hat Cisco eine ziemlich 
restrikte Update-Politik (kein Support-Vertrag - keine Updates), was es 
auch unattraktiv macht.

von Icke ®. (49636b65)


Lesenswert?

Markus M. schrieb:
> Wenn man eine Weile mit den Dingern gearbeitet hat kommt man mit dem CLI
> ganz gut klar.

Wenn man quasi täglich damit zu tun hat, kann man auch effektiv damit 
arbeiten, keine Frage. Aber das betrifft eben hauptsächlich RZ-Admins 
oder solche in großen Buden. Wenn man wie ich nur alle paar Monate dran 
rumschrauben muß, brauchts einfach zu viel Zeit, sich wieder 
reinzufitzen.

> Die Dinger sind eben für einen Heimanwender hoffnungslos
> überdimensioniert, ein Unternehmen wird aber kaum gebrauchte
> Netzwerkhardware von Privat kaufen.

Das ist der Punkt und nicht auf Cisco beschränkt. Gebrauchte Rackswitche 
sind schwer verkäuflich. Welcher Privatmann will schon so ein großes, 
stromfressendes und lärmendes Ding mit Features, die er nicht braucht. 
Und wenn eine Firma neue Switche kauft, dann weil sie spezielle Features 
benötigt oder die Hardware vorbeugend tauscht. Ich mußte auch schon 
einige, technisch einwandfreie verschrotten, weil die nichtmal geschenkt 
jemand haben wollte.

von Markus M. (adrock)


Lesenswert?

Die Nexus-Switche stehen mittlerweile auf eBay, da das Echo hier eher 
bescheiden war.

Sind also somit zumindest hier als "vergeben" zu betrachten.

Die 2960XR sind noch zu haben, werde ich vermutlich in 2W in die Bucht 
stellen sofern es hier keinen Interessenten gibt.

Sie sind leider als Wohnzimmerdeko nicht wirklich toll, daher möchte ich 
auch nicht ewig warten.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.