Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug lifepo4 akku Federkontakte?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Werner M. (werner-m)


Lesenswert?

Moin
Ich habe aus einer "Powerstation" die Akkus gerettet. Problem der 
Powerstation waren schlecht geschweißte Busbars. So das ich jetzt Gute 
Akkus habe welche ich nicht verbinden kann. Punktschweißen hab ich 
versucht aber mein Gerät ist zu schwach. Wig trau ich mich nicht könnte 
zu heiß werden.
Nun hatte ich die Idee über Feder Kontakte. Die Flächen an den Akkus 
sind ungefähr 15x40 also schon recht groß. Ich würde also ein 15x40 Alu 
oder Kupfer mit 2 Federn an diese Kontakte drücken.
Was für federn sollte man verwenden? Woher weiß man wie stark der Druck 
sein muss?
Oder eher keine gute Idee?
Maximale Belastung der Akkus 50A. Ich würde das als Stationären Akku 
verwenden also nicht ständig tragen.

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Akkus gibts ja nur eine Grösse, obwohl AAA werdens wohl nicht grade 
sein, bei angeblich 50A h?

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Es fälltir schwer, 50 A mit Federkontakten vozustellen. Ich habe einige 
Spielzeuge gesehen, die schon an schlechtem Kontakt bei 1 A scheitern.

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?

Werner M. schrieb:
> Ich würde also ein 15x40 Alu
> oder Kupfer mit 2 Federn an diese Kontakte drücken.

Kupfer und Aluminium haben beide die blöde Eigenschaft, zu oxidieren.
Dazu sind beide noch sehr hart und passen sich nicht freiwillig der 
Kontaktoberfläche der Batterie an.

Also erstmal mieser und stellenweiser Kontakt und irgendwann dann noch 
durch fehlende Gasdichtigkeit gar kein Kontakt mehr. Durch die 
Übergangswiderstände wird's bei 50A dann auch noch schön warm.

INGUN hat vergoldete Federkontaktstifte für 
Hochstrom-Batterie-Anwendungen mit je 25A - Aber wenn du die Preise 
herausfindest, wirst du dir schnell eine andere Lösung wünschen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.