Forum: HF, Funk und Felder Induktionsschleifen in der Fahrbahn


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Rolf (rolf22)


Lesenswert?

Hier in der Straße wurden neulich vor einer Ampel Induktionsschleifen 
verlegt. Die liegen im 45-Grad-Winkel zur völlig geraden Fahrbahn.
Warum denn nicht parallel bzw. quer zur Fahrbahn? Wäre doch weniger 
Kabel.

von Helmut -. (dc3yc)


Lesenswert?

Damit auch die erfasst werden, die sich nicht trauen, bis zur Haltelinie 
vorzufahren.

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Lesenswert?

Rolf schrieb:
> Wäre doch weniger Kabel.

Naja, reineweg vom Material ist 1 Meter oder sogar 10 Meter mehr Kabel 
sicherlich der geringste Kosten-Posten bei der Einrichtung einer 
derartig gesteuerten Ampel. Auch elektrisch gibt es da keine großartigen 
Auswirkungen (also dass eine "lange Leitung" jetzt gravierend andere 
Schaltung benötigt)

Rolf schrieb:
> Warum denn nicht parallel bzw. quer zur Fahrbahn?

Man kann einen größeren "Treffer" Bereich abdecken

: Bearbeitet durch User
von Wollvieh W. (wollvieh)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Damit man die Autos besser erwischt. Minenfelder legt man ja auch 
diagonal. :)

Vielleicht gibt es ja sogar eine bessere Verstimmung des Schwingkreises, 
wenn die Metallmasse nicht genau symmetrisch eindringt.

Es sollten ohnehin mehrere Windungen in dem Schlitz liegen.
Wenn's um Draht sparen geht, wäre eine ovale Form besser. Den Schlitz 
muß man dann allerdings dremeln statt flexen.

von Stefan K. (stk)


Lesenswert?

Vielleicht geht es bei der schrägen Anordnung nicht nur um eine bessere 
Erfassung sondern auch um weniger Lärm und eine längere Haltbarkeit.

Bei Swarco gibt ein PDF zur Schleifenverlegung, danach dient die  45 
Grad Anordnung der besseren Detektion von Zweirädern.
https://www.swarco.com/sites/default/files/public/downloads/2018-11/Schleifenverl_BD_25_20130412.pdf

: Bearbeitet durch User
von Wollvieh W. (wollvieh)


Lesenswert?

Stefan K. schrieb:
> Vielleicht geht es bei der schrägen Anordnung nicht nur um eine bessere
> Erfassung sondern auch um weniger Lärm und eine längere Haltbarkeit.

Hab ich mal in einem Artikel über Walter Röhrl gelesen, daß er die Autos 
im Rennen vor Bahnübergängen immer schräg gestellt hat. Dann gibts vier 
kleine Rucke statt zwei große.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Obs zur besseren Erfassung von Fahrzeugen ist weiß ich nicht.

Hier in der Gegend gibt's eine Ampel, wo es einige vor allem kurze 
Asphaltblasen immer wieder schaffen, so weit an bzw. halb über die 
Haltelinie zu fahren, daß sie mit dem Heck bereits vor den 
Induktionsschleifen stehen. Und dann wundern sie sich, warum's jahrelang 
nicht grün wird. Um sie von ihrem Leiden zu erlösen muss man ihnen dann 
fast ins Heck fahren, um den eigenen Motor über die Induktionsschleifen 
zu kriegen und dann geht's auch endlich weiter.

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Schräg wird mehr und sicher detektiert...

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Mani W. schrieb:
> Schräg wird mehr und sicher detektiert...

Oder sind das die 2% Kunst im Strassenbau?

Die Förderung sieht in Deutschland vor, beim Bau oder der Sanierung 
staatlicher Bauten einen bestimmten Anteil – meist zwischen 1 und 4 % 
der Baukosten – für Kunst am Bau aufzuwenden.

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Oder sind das die 2% Kunst im Strassenbau?

Von Dir kann man nichts anderes erwarten außer Blödsinn!

Warum werden wohl Lichtschranken bei Toranlagen oft schräg montiert?

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Mani W. schrieb:
> Dieter D. schrieb:
> ... Blödsinn... Warum werden wohl Lichtschranken bei Toranlagen oft schräg 
montiert?

Da hat doch glatt jemand den Post zur Erheiterung ernst genommen.

Es kann aber auch sein, dass er die Geschichte mit dem Antrag kennt, man 
möge diese Markierungen etwas besser sichtbar ausführen in der Form 
eines L, gefolgt vom G usw. bis zum Q an einem Straßenstück mit 5 Ampeln 
kurz hintereinander. In dem Fall ist natürlich die Reaktion anders.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Es gibt auch Systeme, bei denen 100(?)m vor der Ampel
noch ein 2. Satz Spulen im Asphalt liegt.
Nun weiss ich das auch nicht genau, aber ich vermute mal dass damit eine 
Ampel animiert werden soll bei stärkerem Verkehr (längere Schlangen)
die Ampel länger auf grün zu schalten

von Stefan K. (stk)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Nun weiss ich das auch nicht genau, aber ich vermute mal dass damit eine
> Ampel animiert werden soll bei stärkerem Verkehr (längere Schlangen)
> die Ampel länger auf grün zu schalten

Eher um bei ausbleibendem Verkehr die Grünphase zu verkürzen um der 
Querrichtung schneller grün zu geben.

: Bearbeitet durch User
von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Egal, 'ne Ampel springt eh immer grad dann auf Rot wennse ankommst.

:-]

von Stefan K. (stk)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Egal, 'ne Ampel springt eh immer grad dann auf Rot wennse ankommst.

Eine fiese Ampel hier nutzt(e?) die vorgelagerte Schleife nachts um den 
Verkehr zu bremsen: bei Überfahren sprang die Ampel auf rot und erst 
nach fester Zeit auf grün, bei eingehaltener erlaubter Geschwindigkeit 
genau dann wenn man die Kreuzung erreichte. Die, die das nicht kannten 
und vorher gebremst hatten haben die anderen regelmäßig ausgebremst. 
Die, die es kannten mussten allerdings damit rechnen, dass die Ampel 
nicht auf grün sprang wenn in der Querrichtung Autos warteten.

: Bearbeitet durch User
von Jens B. (dasjens)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Obs zur besseren Erfassung von Fahrzeugen ist weiß ich nicht.
>
>  Um sie von ihrem Leiden zu erlösen muss man ihnen dann
> fast ins Heck fahren, um den eigenen Motor über die Induktionsschleifen
> zu kriegen und dann geht's auch endlich weiter.

Oder einfach selber aussteigen und die Typen darauf hinweisen, daß sie 
doch mal ein Stück vorfahren, damit man selbst auf die Schleife kommt.


Mit dem Motorrad musste ich mal über die weisse Linie fahren und das 
Auto hinter mir auf die Schleife locken.
Vor Ewigkeiten bin ich bei Rot gefahren, Es war nachts, niemand kam, und 
die Ampel hat miich nicht erkannt.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Jens B. schrieb:
> Vor Ewigkeiten bin ich bei Rot gefahren, Es war nachts, niemand kam, und
> die Ampel hat mich nicht erkannt.

Nachts die Bedarfsampel an der Schule im Wohnort.
Hat gerne 4min Dauerrot.
kannst schon aus 3km Entfernung sehen, dass die wieder spinnt.
langsam ran und mit Schrittempo rüber.

von Soul E. (soul_eye)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Es gibt auch Systeme, bei denen 100(?)m vor der Ampel
> noch ein 2. Satz Spulen im Asphalt liegt.
> Nun weiss ich das auch nicht genau, aber ich vermute mal dass damit eine
> Ampel animiert werden soll bei stärkerem Verkehr (längere Schlangen)
> die Ampel länger auf grün zu schalten

Sowas gibt's öfter. Hier ist eine Fußgängerampel in einer Tempo 30 
Straße, die ist nachts immer rot. Fährt man mit knapp unter 40 km/h 
drauf zu, dann springt sie bei Ankunft auf grün und man kann 
durchfahren. Wer schneller ist muss anhalten und warten.


BTW: viele Induktionsschleifen sind in Wahrheit faseroptische Sensoren. 
Das ist eine Glasfaser, die wenn sie gequetscht wird ihre optischen 
Eigenschaften ändert.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Soul E. schrieb:
> Das ist eine Glasfaser, die wenn sie gequetscht wird ihre optischen
> Eigenschaften ändert.

Oha, daher ruehrt der Zwang, dass die Kinder immer übergewichtiger 
werden. Sonst kommen die niemals mit dem Rad über die Ampel.

von Norbert (der_norbert)


Lesenswert?

Mani W. schrieb:
> Warum werden wohl Lichtschranken bei Toranlagen oft schräg montiert?

Das ist einfach!

Photonen werden von größeren Massen ja bekanntlich angezogen.
Wenn man den Lichtstrahl nun etwas nach oben richtet, wird er durch die 
Gravitation eine Parabel beschreiben. Idealerweise liegt der 
Scheitelpunkt dann in der Mitte. ;-)

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Norbert schrieb:
> Photonen werden von größeren Massen ja bekanntlich angezogen.

ja und wenn meine Wampe dann die lichtstrahlen gravitativ beugt
mache ich eine Herrendiät:
Grössere Hose kaufen.

von Stefan M. (derwisch)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> ja und wenn meine Wampe dann die lichtstrahlen gravitativ beugt...

Schwarzschildradius.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Stefan M. schrieb:
> ●DesIntegrator ●. schrieb:
>> ja und wenn meine Wampe dann die lichtstrahlen gravitativ beugt...
>
> Schwarzschildradius.

nee so schlimm isses noch nicht.
Noch kannste meine Wampe ja sehen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.