Forum: Fahrzeugelektronik Suche Beitrag: Tesla hält Schattenwurf der Mittelleitplanke für Begrenzungslinie


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter M. (r2d3)


Lesenswert?

Hallo Gemeinde,

in einer der zahlreichen Elektroautodiskussionen hier im Forum hatte ein 
Forist berichtet, dass die Selbstfahrfunktion den Schattenwurf der 
Mittelleitplanke bzw. durchdringendes Sonnenlicht für eine 
Begrenzungslinie hielt.

Diese Fehlerinterpretation hatte zur Folge, dass sein Gefährt nicht 
mittig in der Fahrspur sondern nach rechts versetzt fuhr.

Weiß noch jemand, welcher Beitrag das war?

von Walter K. (walter_k488)


Lesenswert?

Das ist aber nicht schlimm, denn die meisten fahren eh auf der rechten 
Seite im Windschatten eines LKW

von Hardy F. (hflor)


Lesenswert?

Walter K. schrieb:
> Das ist aber nicht schlimm, denn die meisten fahren eh auf der rechten
> Seite im Windschatten eines LKW

Du bist noch nie ein Elektroauto gefahren, bei der Beschleunigung bleibt 
(fast) jeder Verbrenner ganz leicht dahinter …
Und wer fährt schon 600km ohne Pause?

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Peter M. schrieb:
> in einer der zahlreichen Elektroautodiskussionen hier im Forum hatte ein
> Forist berichtet, dass die Selbstfahrfunktion den Schattenwurf der
> Mittelleitplanke bzw. durchdringendes Sonnenlicht für eine
> Begrenzungslinie hielt.

Das ist für mich nachvollziehbar weil Tesla glaubt seinen Autopilot rein 
über Kameras realisieren zu können während Mercedes und BMW noch eine 
zusätzliche Heerschar an Sensoren am schauen hat und den Bullshit den 
Tesla "erkennt" wegplausibilisiert.

von Michael O. (michael_o)


Lesenswert?

Interessant finde ich, das auch Hochauflösende Cameras und richtig 
Leistungsfähige Rechner nicht die nötigen abstraktionen können die jede 
Stubenfliege mit leichtigkeit zu stande bringt um Unfallfrei in 3D zu 
Manövrieren und sicher zu landen.

MfG
Michael

von GHz N. (ghz-nerd)


Lesenswert?

Michael O. schrieb:
> die jede Stubenfliege mit leichtigkeit zu stande bringt um Unfallfrei in
> 3D zu Manövrieren und sicher zu landen.

na ja, die Stubenfliege nimmt schlicht Kollisionen in Kauf und 
manövriert sich mit trial and error durch die Gegend... :)
Aber ich gebe dir Recht, dass gemessen am Volumen, Gewicht und 
Energiebedarf, die Fähigkeiten einer Fliege so manchen Serverschrank in 
den Schatten stellen ;

von Stefan M. (derwisch)


Lesenswert?

Hardy F. schrieb:
> Du bist noch nie ein Elektroauto gefahren, bei der Beschleunigung bleibt
> (fast) jeder Verbrenner ganz leicht dahinter …
> Und wer fährt schon 600km ohne Pause?

Wer Beschleunigung braucht, fährt Motorrad.
Und wenn ich Autbahn fahre, dann meistens deutlich mehr als 600km am 
Stück.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Michael O. schrieb:
> Interessant finde ich, das auch Hochauflösende Cameras und richtig
> Leistungsfähige Rechner nicht die nötigen abstraktionen können die jede
> Stubenfliege mit leichtigkeit zu stande bringt

Eine hochauflösende Kamera genügt eben nicht, ihr fehlt das Bewusstsein 
und eine KI ohne Bewusstsein ist dafür ebenfalls nicht geeignet.

von Hardy F. (hflor)


Lesenswert?

Stefan M. schrieb:
>
> Und wenn ich Autbahn fahre, dann meistens deutlich mehr als 600km am
> Stück.

Wo fährts Du privat am Stück mehr als 600km? Beruflich ist es nicht 
zulässig:

https://www.haufe.de/arbeitsschutz/arbeitsschutz-office-professional/dienstwagen-so-fahren-mitarbeiter-gesund-und-sicher-45-arbeitszeitbestimmungen_idesk_PI13633_HI1950362.html

: Bearbeitet durch User
von Crazy Harry (crazy_h)


Lesenswert?

Peter M. schrieb:
> den Schattenwurf der
> Mittelleitplanke bzw. durchdringendes Sonnenlicht für eine
> Begrenzungslinie hielt.

Das hat mein Hyundai Tucson BJ 2016 auch gemacht. Der fuhr zwar nicht 
selber, aber gewarnt hat er immer, daß ich die Fahrbahnbegrenzung 
überfahre.

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Ist aber schon beeindruckend was Tesla mit ‚Vision only‘ schon schafft. 
Habe ein Video mit dem Wuschelkopf von AMS? gesehen, 600 km durch USA 
Self Driving. Mit wenigen Fehlern, wobei einer natürlich reichen kann 
wenn man statt aufzupassen pennt oder am Smartphone spielt. Aber das 
schaffen Menschen ja auch ohne Autopilot.

: Bearbeitet durch User
von Walter T. (nicolas)


Lesenswert?

Michael O. schrieb:
> Interessant finde ich, das auch Hochauflösende Cameras und richtig
> Leistungsfähige Rechner nicht die nötigen abstraktionen können die jede
> Stubenfliege mit leichtigkeit zu stande bringt um Unfallfrei in 3D zu
> Manövrieren und sicher zu landen.

Stubenfliegen haben weitere Sensoren eingebaut.

https://de.wikipedia.org/wiki/Haltere

von Werner M. (werner-m)


Lesenswert?

Walter T. schrieb:
> Stubenfliegen haben weitere Sensoren eingebaut.

Menschen aber nicht. Wir machen das ja auch "Vision Only" und ein wenig 
"Bauchgefühl"

von Walter T. (nicolas)


Lesenswert?

Menschen haben auch weitere Sensoren eingebaut.

https://de.wikipedia.org/wiki/Innenohr

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Walter T. schrieb:
> Menschen haben auch weitere Sensoren eingebaut.

Ich fahre nur noch mit Visor...

von Jan H. (j_hansen)


Lesenswert?

Walter T. schrieb:
> Menschen haben auch weitere Sensoren eingebaut.

Der Tesla auch.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Walter T. schrieb:
> Menschen haben auch weitere Sensoren eingebaut.

H. H. schrieb:
> Ich fahre nur noch mit Visor...

Ich fahre nur noch mit meiner Frau...

...vier Augen sehen normalerweise mehr als nur zwei Augen.

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Stefan M. schrieb:
> Wer Beschleunigung braucht, fährt Motorrad.

und wer adäquate Verzögerung braucht freut sich über 4 Räder

von Walter T. (nicolas)


Lesenswert?

Wer freitags Langeweile hat, braucht µC.net.

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> Stefan M. schrieb:
>> Wer Beschleunigung braucht, fährt Motorrad.
>
> und wer adäquate Verzögerung braucht freut sich über 4 Räder

So gross ist der Unterschied da nicht:
https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/autokatalog/autotest/bremswege-vergleich/

von Jens K. (jensky)


Lesenswert?

Stefan M. schrieb:
> Hardy F. schrieb:
>> Du bist noch nie ein Elektroauto gefahren, bei der Beschleunigung bleibt
>> (fast) jeder Verbrenner ganz leicht dahinter …
>> Und wer fährt schon 600km ohne Pause?
>
> Wer Beschleunigung braucht, fährt Motorrad.
> Und wenn ich Autbahn fahre, dann meistens deutlich mehr als 600km am
> Stück.

Und du bist das Maß der Dinge?

von Thomas R. (thomasr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Das ging vor 30 Jahren auch schon mal mit erheblich weniger Elektronik:

Folgende Fähigkeiten konnten im Oktober 1994 im öffentlichen 
dreispurigen Autobahnverkehr am Flughafen Charles-De-Gaulles mit Gästen 
an Bord gezeigt werden:

Freies Spurfahren bis zur maximal zugelassenen Geschwindigkeit in 
Frankreich von 130 km/h

Übergang in das Konvoi-Fahren hinter beliebigem vorausfahrenden Fahrzeug 
mit Geschwindigkeits-abhängigem Abstand

Entdeckung und Verfolgung von bis zu sechs Fahrzeugen mit bifokalem 
Sehen je in der vorderen und der hinteren Hemisphäre in der Eigenspur 
und den direkt benachbarten Nebenspuren.

Eigenständige Entscheidung zum Spurwechsel und dessen autonome 
Durchführung, nachdem der Sicherheitsfahrer durch Blinkersetzen die 
Freigabe erteilt hatte.

Schöne neue Welt aber immer noch nicht sooo viel dazu gelernt.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Thomas R. schrieb:
> Das ging vor 30 Jahren auch schon mal mit erheblich weniger Elektronik

von Myka (myka)


Lesenswert?

Hardy F. schrieb:
> Du bist noch nie ein Elektroauto gefahren, bei der Beschleunigung bleibt
> (fast) jeder Verbrenner ganz leicht dahinter …

Was bringt dir die "super" Beschleunigung, die du 1x brauchst um in den 
Windschatten des LKWs zu kommen. Da Fahre ich lieber flott 600km am 
Stück ohne 30-60Minuten Ladepausenzwang.

von Crazy Harry (crazy_h)


Lesenswert?

Myka schrieb:
> 30-60Minuten Ladepausenzwang

Im empfohlenen Ladefenster von 10-80% geht das inzwischen in 10 Minuten 
... bei einer Ladeleistung von 380 KW!
https://www.elektroauto-news.net/news/polestar-5-10-minuten-auf-80-prozent
Ich meine Hyundai hat sowas ähnliches auch vorgestellt.

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Crazy Harry schrieb:
> Im empfohlenen Ladefenster von 10-80% geht das inzwischen in 10 Minuten
> ... bei einer Ladeleistung von 380 KW!

Zuzüglich der Zeit die man braucht, um an eine solche Ladestation heran 
zu kommen. Die hat nicht jeder in seinem Garten.

von Re D. (re_d228)


Lesenswert?

Monk schrieb:
> Zuzüglich der Zeit die man braucht, um an eine solche Ladestation heran
> zu kommen. Die hat nicht jeder in seinem Garten.

Wäre auch wenig hilfreich, wenn durch den Garten keine Autobahn führt. 
Es geht um Langstrecke, nicht um die Kaffeefahrt, dafür reichen 11 kW 
locker.

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Monk schrieb:
> Crazy Harry schrieb:
>> Im empfohlenen Ladefenster von 10-80% geht das inzwischen in 10 Minuten
>> ... bei einer Ladeleistung von 380 KW!
>
> Zuzüglich der Zeit die man braucht, um an eine solche Ladestation heran
> zu kommen. Die hat nicht jeder in seinem Garten.

an solchen dummen Kommentaren erkennt man die Nicht-E-Fahrer 
zuverlässig.
Langstrecken plant man, wobei planen ein paar Klicks auf dem Bildschirm 
sind. Ladesäulen >300 kW filtern und das ist in Sekunden erledigt. 
Sicherlich ist der Ausbau an 800 V Technik mit so hoher Leistung noch 
nicht so weit verbreitet, aber bis 300 kW gibt es schon noch reichlich.

Und 600 km am Stück ohne mal langsam fahren zu müssen dürfte selbst in D 
sehr selten sein. In der Zeit in der der Raser es bis zum Stauende 
geschafft hat, da holt der Entspannte auf. Am Ende bringt es nix mal ein 
Stück mit 200 zu kacheln.

: Bearbeitet durch User
von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> aber bis 300 kW gibt es schon noch reichlich.

Hoffentlich wird der Ausbau weiterhin dem Bedarf entsprechen,  sonst 
steht man dort bald Schlange und die Preise steigen stark an.

Momentan fällt es mir schwer, die Zunkunft vorzustellen. Wo jetzt noch 
10 Zapfsäulen reichen, werden in Zukunft wohl 30 Ladeplätze gebraucht - 
mit dazu passendem Stromnetz.

Falls es langfristig beim E-Auto Konzept bleibt.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Monk schrieb:
> Falls es langfristig beim E-Auto Konzept bleibt.

Da kann ich dich beruhigen. Es bleibt erst einmal relativ langfristig 
beim E-Auto Konzept. Es sei denn es gibt irgenwann einmal 
Wunderkristalle, die eine neuartige Energie entfalten können.

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Und selbst dann bleibt es beim E-Motor, nur der Energiespeicher ändert 
sich. Der nächste Evolutionsschritt wird eher der Feststoffspeicher 
sein, mehr Kapazität bei weniger Gewicht. Auch Motoren werden kleiner 
bei gleicher Leistung.
Zu Batterien gibt es einen spannenden Podcast. Hatte ich schonmal 
gepostet, diese Threads werden aber blöderweise gerne gelöscht.
https://www.youtube.com/watch?v=bFoNs-VNrRo

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Monk schrieb:
> Hoffentlich wird der Ausbau weiterhin dem Bedarf entsprechen

Auch daran wird gearbeitet. Es gibt bereits das MCS (Mega Charging 
System) mit einer Ladeleistung von 3,75MW.

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> Und 600 km am Stück ohne mal langsam fahren zu müssen dürfte selbst in D
> sehr selten sein.

ja ist klar, wenn langsam gefahren werden muß verkehrsbedingt muß man ja 
nicht laden, wenn die Bahn wieder frei ist fürs schnell fahren muß aber 
nachgeladen werden.

J. S. schrieb:
> Langstrecken plant man

auch Verkehrssituationen?

Wie oft hörte ich im Verkehrsfunk Stau aber der hatte sich schon längst 
aufgelöst, oder ich steckte mitten im Stau und die Durchsage kam später, 
oder es gab eine Umleitungsempfehlung und alle trafen sich da.

von Peter M. (r2d3)


Lesenswert?

Hallo Crazy Harry,

Crazy Harry schrieb:
> Im empfohlenen Ladefenster von 10-80% geht das inzwischen in 10 Minuten
> ... bei einer Ladeleistung von 380 KW!

welche Fahrzeuge unterstützen eine Ladeleistung von 380 kW?
Auf welcher Karte kann ich Ladestationen finden, die 380 kW 
bereitstellen können?

Wieviele Zyklen schafft ein Autoakku, der mit 380kW von 10% SoC bis 80% 
geladen wird?

von Alexander (alecxs)


Lesenswert?

Wenn wir 600 km fahren dann ganz sicher mit zwei Pausen, obwohl mit 
Verbrenner unterwegs.

von Bruno V. (bruno_v)


Lesenswert?

Alexander schrieb:
> Wenn wir 600 km fahren dann ganz sicher mit zwei Pausen, obwohl mit
> Verbrenner unterwegs.

Das ist einfach Gewohnheit. Wenn ich einmal im Jahr 600 km fahre, mit 
ganzer Familie und Urlaub etc., dann kommt es auf 2 Pausen nicht an. 
Wenn ich jemanden in München vom Flughafen abhole (2x600), dann ist das 
Warten dort die einzige Pause.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.