Forum: Haus & Smart Home Funkthermometer mit jetzt-lüften-Anzeige?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bauform B. (bauformb)


Lesenswert?

Hallo Wetterkundige!

Gewöhnliche billige Haus- und Hof-Thermometer messen Temperatur und 
relative Luftfeuchtigkeit innen und aussen. Mit den 4 Werten müsste man 
doch ausrechnen können, was passiert, wenn man lüftet, also ob es innen 
trockener oder feuchter wird. Gibt es Thermometer, die das können und 
anzeigen oder geht das nicht so einfach?

von P. S. (sandl)


Lesenswert?

Also Stichwort Taupunktsteuerung? Das gibts zu kaufen, aber halt in Form 
einer zentralen Steuerung - alternativ halt mit billigen 
Bluetooth-fähigen Thermo/Hygrometern + Auswertung auf ESP-32 oder 
ähnlichem.

von Timo W. (timo)


Lesenswert?

Ja gibt es. Ich habe z.b. Mal dieses bekommen:

https://www.bresser.de/Discontinued/BRESSER-Funk-Hygrometer-mit-Lueftungsempfehlung.html

(Nur Beispiel keine Empfehlung, gibt's nicht mehr und frisst Batterien)

Findest aber bestimmt was ähnliches.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Bauform B. schrieb:

> Gewöhnliche billige Haus- und Hof-Thermometer messen Temperatur und
> relative Luftfeuchtigkeit innen und aussen. Mit den 4 Werten müsste man
> doch ausrechnen können, was passiert, wenn man lüftet, also ob es innen
> trockener oder feuchter wird. Gibt es Thermometer, die das können und
> anzeigen oder geht das nicht so einfach?

Nun, bei Lidl gabs ein solches Thermometer neulich für ca. 10€.

von Niklas G. (erlkoenig) Benutzerseite


Lesenswert?

Am Besten nimmt man eins mit CO2 / VOC-Messung, damit es auch darauf 
hinweist bei "schlechter Luft" zu lüften.

von Guenter H. (bigfix)


Lesenswert?

Das Lidl Thermometer habe ich vor einigen Jahren gekauft
(Das mit dem Haus mit Fenster offen/zu Symbol)
Zeigt aber leider speziell draussen eher falsche Werte am Hygrometer an
zb jetzt 34% statt 46%

Was recht gut funktioniert, ist Mobile Alerts mit den Funksensoren
Ist aber leider eine Cloudloesung, wenn man nicht den Hack mit SDR etc 
macht

von Bauform B. (bauformb)


Lesenswert?

Timo W. schrieb:
> gibt's nicht mehr

Harald W. schrieb:
> bei Lidl gabs ein solches

Warum kommt sowas ausser Mode? Ist das so aufwendig zu rechnen? Aber 
"Lüftungsempfehlung" ist ein gutes Stichwort. Damit findet man bei 
Reichelt immerhin eins. Nur reagiert das erst bei grossen Unterschieden, 
dann merke ich es auch ohne Technik.

P. S. schrieb:
> mit billigen Bluetooth-fähigen Thermo/Hygrometern + Auswertung auf
> ESP-32 oder ähnlichem.

Die Art könnte mich schon reizen, aber das endet ganz schnell bei 
Wetterstationen mit Windrichtung und Regenmenge.

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Bauform B. schrieb:
> Warum kommt sowas ausser Mode?

Weil man so etwas normalerweise nicht braucht. Lüften ist wichtig, aber 
wann genau ist fast egal sofern man die Augen offen hat.

: Bearbeitet durch User
von Manfred P. (pruckelfred)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Bauform B. schrieb:
>> .. Auswertung auf ESP-32 oder ähnlichem.
> Die Art könnte mich schon reizen, aber das endet ganz schnell bei
> Wetterstationen mit Windrichtung und Regenmenge.

Es ist Dein Problem, wenn Du nicht aufhören kannst. Ja, ich weiß, dass 
µCs reizen, Dinge zu machen, die man eigentlich nicht braucht.

Du musst auf beiden Seiten Temperatur und Luftfeuchte messen. Man 
benötigt die absolute Menge (g/m^3) und sollte nur dann lüften, wenn 
sie draußen geringer ist. Was kaum jemand begreift, dass im Winter bei 
Minustemperaturen und Nebel die Innenraumfeuchte sinkt.

Man kann natürlich auch lüften, wenn sie innen dank Überheizung zu 
niedrig ist.

Ein Bekannter von mir (damals Student Bautechnik) musste sowas als 
Studienobjekt in einer Kirche aufbauen, mehrere Meßpunkte samt 
Zuluftsteuerung. Das war recht anspruchsvoll, Arduino gab es noch nicht.

Monk schrieb:
>> Warum kommt sowas ausser Mode?
> Weil man so etwas normalerweise nicht braucht. Lüften ist wichtig, aber
> wann genau ist fast egal sofern man die Augen offen hat.

Du bist ein ganz pfiffiges Kerlchen!

Mir genügt ein Blick zum Nachbarn, das Gegenteil zu erkennen. Gamz toll, 
wie man sich dort Feuchtigkeit und Wärme vermeidbar ins Haus holt.

Denke ich xx-Jahre zurück, meine Eltern: Kippfenster, in der Wohnung 
kalte Füße bis hin zu Schimmel in der Fensterlaibung. Die Hausverwaltung 
sprach von falschem Lüften, was nicht akzeptiert wurde, aus meiner Sicht 
aber absolut zutreffend war.

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Du bist ein ganz pfiffiges Kerlchen!

Oder ein seltenes Naturtalent?

Aber dann sind 99% der Menschen um mich herum ebenfalls eins, weil die 
alle ohne elektronische Meßgeräte Lüften.

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Monk schrieb:
> Manfred P. schrieb:
>> Du bist ein ganz pfiffiges Kerlchen!
>
> Oder ein seltenes Naturtalent?
>
> Aber dann sind 99% der Menschen um mich herum ebenfalls eins, weil die
> alle ohne elektronische Meßgeräte Lüften.

Obwohl es Dich überfordert: Lüften tun sie alle, aber oftmals wenig 
sinnvoll.

von Bauform B. (bauformb)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Du musst auf beiden Seiten Temperatur und Luftfeuchte messen. Man
> benötigt die absolute Menge (g/m^3) und sollte nur dann lüften, wenn
> sie draußen geringer ist. Was kaum jemand begreift...

...und deshalb kaum jemand solche Geräte baut. Allerdings muss man wohl 
wirklich rechnen oder eine grosse Tabelle spendieren. Na gut, mal sehen, 
erstmal dankeschön.

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Lüften tun sie alle, aber oftmals wenig sinnvoll.

Und doch kommen fast alle Menschen damit erfolgreich über die Runden. 
Genau das meinte ich mit "wann genau ist fast egal". Es muss nicht 
optimal sein - abgesehen von Ausnahmefällen.

Wer mit dem Lüften Schwierigkeiten hat (z.B. weil sein Haus das 
erfordert, oder weil er sich ungeschickt anstellt), für den mag so ein 
Gerät hilfreich sein. Und wer einfach Spaß an der Technik hat, oder 
daran sein eigenes Leben zu vermessen, für den mag das auch eine feine 
Sache sein.

Lidl Zielgruppe sind jedoch nicht diese wenigen Ausnahmen. Die Frage 
war:

Bauform B. schrieb:
>> bei Lidl gabs ein solches
> Warum kommt sowas ausser Mode?

(Ich denke, Lidl ist hier stellvertretend für alle Supermärkte gemeint)

: Bearbeitet durch User
von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Bauform B. schrieb:
> Warum kommt sowas ausser Mode?

Ich frage mich eher, warum kam es überhaupt in Mode?

Erstmal glaube ich, dass die nicht wirklich die Luftqualität messen, 
sondern einem Zeitmuster folgen. Jedenfalls denke ich das für normale 
Konsumergeräte.

Mal von den Kosten für solche Sensorik abgesehen, da gäbe es viele, die 
ihr Gerät reklamieren würden, weil es nicht immer gleich funktioniert.

Diesen Widerspruch verstehe ich nicht: Auf der einen Seite wollen die 
Menschen selbstbestimmt sein und auf der anderen Seite lassen sie sich 
von immer mehr Geräten ihr Verhalten vorgeben.

Sehen, Hören, Riechen, Tasten und Schmecken, das alles ist uns mit 
unserer Geburt gegeben. Wieso verlassen sich immer mehr Menschen auf 
eine Elektronik?
Die hat letztlich auch ein Mensch entwickelt und programmiert.

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Frank O. schrieb:
> Wieso verlassen sich immer mehr Menschen auf eine Elektronik?

Weil die Werbung verspricht, dass man damit glücklicher lebt. Wenn man 
das mal weiter spinnt, liegen wir am Ende nur noch auf der Couch während 
Roboter uns füttern und waschen.

Für die meisten Menschen ist es bereits die Hölle, in bettlägerigem 
Zustand von freundlichen Menschen gefüttert und gewaschen zu werden.

von Bauform B. (bauformb)


Lesenswert?

Frank O. schrieb:
> Erstmal glaube ich, dass die nicht wirklich die Luftqualität messen,
> sondern einem Zeitmuster folgen. (...)
> Mal von den Kosten für solche Sensorik abgesehen, da gäbe es viele, die
> ihr Gerät reklamieren würden, weil es nicht immer gleich funktioniert.

Mein Wunsch war ja, nur die vorhandenen Sensoren für Temperatur und 
Feuchtigkeit besser zu nutzen. Das könnte auch ein billiges Gerät aus 
dem Supermarkt. Luftqualität ist doch eine ganz andere Liga. Ich probier 
mal dieses schlichte Teil:

https://www.reichelt.de/funk-thermo-hygrometer-bel-air-ws-30345-p117660.html?&nbc=1

von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Bauform B. schrieb:
> Mein Wunsch war ja, nur die vorhandenen Sensoren für Temperatur und
> Feuchtigkeit besser zu nutzen. Das könnte auch ein billiges Gerät aus
> dem Supermarkt.

Ich hatte damals (mein erstes Projekt) einen Schimmelwächter gebaut, der 
dann selbstständig lüften sollte, sobald schimmelbegünstigende 
Situationen eintreten.
Dafür musste ich mich erstmal intensiv mit Schimmel auseinander setzen.
Um das hier nicht so lang zu machen. Heraus kam für mich, dass Schimmel 
ab einer Temperatur von 15°C und 75% Luftfeuchtigkeit gut gedeihen kann.
Dazu bedarf es noch zu einigen Punkten mehr, aber wenn jemand sich so 
etwas bauen will, kann er das als Grundlage für sein Programm nehmen.

von Rainer W. (rawi)


Lesenswert?

Bauform B. schrieb:
> Allerdings muss man wohl wirklich rechnen oder eine grosse Tabelle
> spendieren.

Ein Mollier-Diagramm würde dir die große Tabelle ersparen.

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?

Monk schrieb:
> Bauform B. schrieb:
>> Warum kommt sowas ausser Mode?
>
> Weil man so etwas normalerweise nicht braucht. Lüften ist wichtig, aber
> wann genau ist fast egal sofern man die Augen offen hat.

Hundertprozentige Zustimmung!

von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Rainer W. schrieb:
> Mollier-Diagramm

Was du alles so kennst. Klasse! Hatte ich noch nie gehört.

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Niklas G. schrieb:
> Am Besten nimmt man eins mit CO2 / VOC-Messung, damit es auch darauf
> hinweist bei "schlechter Luft" zu lüften.

Die 'heutzutage' natürlich Niemand mehr aus Erfahrung einfach so 
erkennt?

von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> Die 'heutzutage' natürlich Niemand mehr aus Erfahrung einfach so
> erkennt?

Aber auch da gilt: Es sind schon eine Menge Menschen erfroren, aber es 
ist noch keiner in seinem eigenen Mief "erstunken".

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Frank O. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Die 'heutzutage' natürlich Niemand mehr aus Erfahrung einfach so
>> erkennt?
>
> Aber auch da gilt: Es sind schon eine Menge Menschen erfroren, aber es
> ist noch keiner in seinem eigenen Mief "erstunken".

Wenn aber die Bakterien im Sensor mal wieder nicht mehr wollen? ;-))

von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> Wenn aber die Bakterien im Sensor mal wieder nicht mehr wollen? ;-))

Gedanken muss man sich auf jeden Fall machen, wenn die Ratten 
ausziehen.😂😂

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Rainer W. schrieb:
> Bauform B. schrieb:
>> Allerdings muss man wohl wirklich rechnen oder eine grosse Tabelle
>> spendieren.
>
> Ein Mollier-Diagramm würde dir die große Tabelle ersparen.

Ah, da guck der uC dann rein? Clever!

von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Andreas B. schrieb:
> Ah, da guck der uC dann rein? Clever!

😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Frank O. schrieb:

> Aber auch da gilt: Es sind schon eine Menge Menschen erfroren, aber es
> ist noch keiner in seinem eigenen Mief "erstunken".

Vom Mief in Gärkellern und Jauchegruben sind schon viele Menschen
verstorben.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.