mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT89S8253 programmieren


Autor: 8253 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe ein Board, das früher mit einem 8252 ohne Probleme funktioniert 
hat.
Wie jeden sicher bekannt ist gibt es den aber leider nicht mehr und 
jetzt verwende ich den Nachfolger, aber ohne Erfolg den irgendwie zum 
Laufen zu bringen.

Ich bin auf dem Hardware Gebiet noch unerfahren und kann auch nur sagen, 
dass ich das Board einfach seriell an den PC gehängt habe und damit mein 
Programm draufgespielt habe.

Kann mir jemand bei meinem Problem helfen? Eine Alternative wäre 
natürlich wenn ich mir einen Programmer bastle. Ich müsste mir dann für 
den Baustein was einfallen lassen damit ich ihn einfach ohne Zange 
rausziehen kann.

MfG

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo 8253,

der 8253 läßt sich auch seriell programmieren. Versuch mal die Atmel ISP 
Software zu verwenden. Welche Software und welchen prog. Dongle benutzt 
du bis jetzt ?

Gruß Lars

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja ....

Die Atmel ISP Software gibt kostenlos bei Atmel. Das update bitte nicht 
vergessen. Es enthält erst den Treiber für den 8253.

Gruß Lars

Autor: 8253 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem 8252 wurde immer ein kleines Tool namens VB6 verwendet. Ich habe 
mir das Atmel ISP bereits geholt, Autor ist ein Ulrich Bangert, ist das 
das Richtige?

Im Programm kann ich auch den 8253 auswählen. Mit den voreingestellten 
Settings hat es aber nicht funktioniert.

MfG

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke das die andere das programm "Flip" gemeint haben.. gibt es bei 
atmel zum download, bei deinem "vb6" würd ich auf visual basic tippen ^^

Autor: 8253 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, hast recht XD

ich habe das programm jetzt gefunden auf der atmel seite.
mal sehen was sich machen lässt!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Flip geht mit dem 8253 (8051 Kern) nicht. Es gibt eine Atmel ISP Version 
(AT89ISP) auf der Atmel Webseite und die ist bei mir nicht von Ulrich 
Bangert.

Download unter:
http://www.atmel.com/dyn/products/tools_card.asp?t...


Gruß Lars

Autor: 8253 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Lars für den exakten Link!

Im Programm kann ich aber nur LPT Ports auswählen, sollte es nicht 
seriell funktionieren?

MfG

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die programmierung des 8253 erfolgt sozusagen seriell über den LPT Port.
Alse:
Der Programmierdongle kommt an den LPT Port die Kommunikation mit dem 
8253 erfolgt aber seriell. Im Gegensatz zu dieser Möglichkeit (ISP) kann 
man den 8253 auch noch parallel programmieren (extern).
Schaltplan für den passenden Dongle gibt es auch unter dem oben 
genannten Link.


Gruß Lars

Autor: 8253 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstanden, also brauche ich für meinen Laptop einen USB-Parallel 
Adapter...

Ich habe ein Bild von meinem Board angehängt. Wo kommt da der Dongle 
dann dran?

Autor: 8252 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss mal schauen welche Anschlüsse mit dem 10pin Header verbunden 
sind. Wo müssen sie am MC verbunden werden?

MfG

Autor: 8253 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir wirklich niemand helfen? Ich glaube das Problem ist doch nicht 
so groß.

Naja bin für alle Vörschläge offen.

MfG

Autor: Lars (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo 8253,
die infos stehen auch im 8253 Datasheet. Anbei das Pinout der DIP 
Version.
Du brauchst die Pins MOSI,MISO,SCK und Reset.
Ich würde schon fast auf Grund deines Bildes vermuten, das diese 
Leitungen zu dem kleinen Atmel auf der rechten Seite führen.

Hast Du den SUBD Anschluß unten rechts bisher zum programmieren genutzt 
?

Gruß Lars

Autor: 8252 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ja, die Schnittstelle wurde bis jetzt zum Programmieren verwendet.

Ich suche jetzt nur mehr das Pinning der parallelen Schnittstelle, dann 
ich ich mit dem "Bau" beginnen...

MfG

Autor: 8252 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich habe jetzt 2 Pläne gefunden! Es gibt angeblich auch eine 
Möglichkeit am PC die serielle Schnittstelle zu benützen, aber seht mal 
selbst:

http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm

MfG

Autor: Lars (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Die Schaltungsbeispiele deines Links sind für AVR's und funktionieren 
nicht mit der Software für den 8253.

Die Schaltung im Anhang funktioniert. Der Text is nicht direkt 
verständlich, aber die Abbildungen reichen auch.
Man kann noch einige Sache weglassen die man nicht braucht wie z.B den 
OP oder einige Verbindungen zum ISP connector.

Wichtig:
Das Kabel zwischen Adapter und Controller möglichst kurz halten (10-15 
cm).


Gruß Lars

Autor: 8252 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mh, wenn ich die Gesamtschaltung auf Seite 1 tatsächlich aufbauen 
möchte, werde ich um SMD nicht rumkommen oder glaubst du geht sich das 
platzmäßig halbwegs vernünftig auf einer Lochrasterplatine aus?

MfG

Autor: schudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo 8253,

man kann die Kirche wiklich ums Dorf tragen.
Du bist gerade dabei dies zu tun.

Es geht doch viel einfacher und ohne Harwarebau.

Du hast leider sehr unvollständig beschrieben, wie Du dein Board mit dem 
8252 bisher beschrieben hast. Man kann Deinem Post nur entnehmen, daß 
dies über die serielle Schnittstelle geschah und von dem Programmiertool 
AtmelISP von Ulrich Bangert ist auch die Rede. Damit hast Du doch alles 
was Du brauchst. Du musst das Tool nur so konfigurieren, das es für 
Deine Hardware passt.

Unter dem Menü Parameter findest Du 6 verschiedene Voreinstellungen für 
gängige Programmer.

Falls keine davon mit Deinem Board funktioniert kannst Du die 
RS232-Schnittstelle immer noch manuell konfigurieren, indem Du mit dem 
Ohmmeter feststellst, welche Port-Pins Deiner seriellen Schnittstelle 
auf welche Pins Deines Controllers geführt sind (Reset, MISO, MOSI und 
SCL). Du musst dann in der Software nur noch die Option-Buttons richtig 
setzen und entscheiden ob der Pin aufgrund Deiner Hardwarekonfiguration 
invertiert wird, oder nicht.

Jedenfalls ist in AtmelISP alles konfigurierbar.

Ansonsten ist der AT8953 zum AT8952 Pin- und Funktionskompatibel. 
Lediglich der Programmieralgorithmus ist ein anderer. Habs selbst schon 
getestet.

Versuch macht kluch ;-)

Grüsse

Schudi

Autor: 8253 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist, dass ich noch ziemlich neu auf dem Gebiet bin.

Also um das ein bisschen näher zu beschreiben:
Das Board besitzt eine RS232 Schnittstelle an dem ich mich mit meinem 
Laptop gehängt habe.
Ich vermute das folgende Bausteine für die Programmierung zuständig 
waren:
AT89C2051-24PU
MAX323N

Benutzt wurde ein einfaches Programm, ich konnte lediglich die COM 
Schnittstelle auswählen und das HEX File damit runterspielen, wird eine 
Version gewesen sein, die nur auf den alten Baustein zugeschnitten war. 
Vermutlich ein altes Projekt eines Schülers.


Aber nun zu meinem Problem, das Programm von Ulrich Bangert habe ich. 
Ich werde am besten gleich mein Board durchmessen und alles manuell 
konfigurieren. Aber welcher Pin gehört invertiert und welcher nicht, das 
habe ich nicht ganz verstanden.
Falls sich das Problem wirklich so lösen ließe, wäre ich schwer 
beeindruckt... :-)

MfG

Autor: schudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo 8253,

mit den Erklärungen aus Deinem letzten Post ist mir das Problem klar 
geworden, aber eine Patentlösung kann ich nun nicht mehr sehen ;-(

Es gibt meines Erachtens 3 Möglichkeiten:

1.) Der Betreffende, der den AT89C2052 programiert hat, schreibt eine
    neue Firmware, um den neuen Programmieralgorithmus für den AT89S8253
    zu implementieren.

2.) Du baust Dein Board auf ISP-Programmierung um, und verwendest dann
    die Software von Ulrich Bangert. Dazu must Du am 8253 die Pins für
    Reset, MISO, MOSI und SCL abgreifen und über Pegelwandler
    (z.B. MAX232) an eine RS232-Buchse anschließen. Dies ist eine
    Hardwareaktion, für die man etwas Erfahrung mitbringen sollte, aber
    machbar.

3.) Du ziehst den Kauf/Bau eines ISP-fähigen Boards in erwägung.

Ich selbst benutze seit Jahren das 89S8252 Flah-Board aus der ELEKTOR 
Nr. 12/2001 und bin sehr zufrieden damit.

mfg

Autor: 8253 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 2. Möglichkeit würde für mich schon in Frage kommen.
Ich werde morgen mal ein paar Gespräche führen...

Nochwas: Auf meinem Board wurden anscheinend nur die Pins MOSI und MISO 
zur Programmierung verwendet. SCK und RST wurden nicht verwendet.
Aber ich glaube du verstehst es falsch, das Board war mit dem 8252 ISP 
fähig und ist es wahrscheinlich auch jetzt mit dem 8253 noch, nur fehlt 
irgendwas.

MfG

Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

dein Problem liegt wie schon gesagt in der Firmware des Atmel, der 
Protokollumsetzung von RS232 auf ISP macht.

Die einfachste Lösung is ein externer Adapter den du an den 8253 direkt 
anschliest.

Der oben beschriebene Adapter passt locker auf eine 4 X 6 cm große 
Lochrasterplatte.

Die ATMELISP Software von Ulrich Bangert habe ich auch ausprobiert. Sie 
fu nktioniert, aber hat für meinen Geschmack zuviele 
Einstellmöglichkeiten.
Die ISP Software von Atmel hat Nachteil, das sie nur Funktioniert wenn 
der LPT Adapter wie in dem PDF beschrieben beschaltet ist.


Gruß Lars


Autor: 8252 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst die Schaltung mit dem Pegelwandler?
Wärst du so freundlich mir die Schaltung genauer zu erklären?

MfG

Autor: studi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Also ich betreibe nen AT89s8253 mit nem Max232N. Programmiert wird über 
die Serielle Schnittstelle mit dem AtmelISP von Ulrich Bangert.

Die Einstellungen, die beachtet werden müssen sind.:
Device:89s8253
!!! Clockdelay:0,010
Hardware Compatibility: DK7JD

Dann sollte es in dieser Konfiguration eigentlich funktioneren

Gruß

JAN

Autor: 8252 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Studi!

Hast du auch den Schaltplan zu deiner Schaltung?

MfG

Autor: studi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Anbei der Schaltplan

Gruß

JAN

Autor: 8252 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß zwar grob welche Schaltungsteile ich exakt brauche, aber kann 
mir jemand bei der Sondierung helfen??
Ich wär euch dankbar.
MfG

Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Studi: viel weniger Bauteile als ein LPT Adapter sind das aber auch 
nicht.

@8252 oder 8253:
Du brauchst nur die Bauteile (und Verbindungen) zwischen COM2 und den 
oben beschriebenen Controllerpins (MISO,MOSI,SCK und RST).

Gruß lars

Autor: Studi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lars
Das sollte eigentlich nur zeigen, dass der 8253 mit dem AtmelISP an COM 
Programmiert werden kann, wenn man mit nem Max232N als Pegelwandler 
arbeitet.

@8252
Das also die Voraussetzungen bei dir eigentlich erfüllt sind und du nur 
die Einstellungen beim AtmelISP wie geschrieben ändern muss. 
Insbesondere das Clockdelay. Ohne das Clockdelay hatte ich nämlich beim 
Umstieg von 8252 auf 8253 auch keinerlei Datenübertragung

Gruß

JAN

Autor: 8253 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So kleine Richtungsänderung: verwendet wurde früher der AT89S53 
verwendet. Wird aber glaube ich nicht viel an der Problemstellung 
ändern...

Ich habe jetzt den Schaltplan vereinfacht und nur mit den beiden 
Bausteinen und dem COM-Port "gezeichnet", würde die Schaltung so 
funktionieren??

MfG

Autor: 8253 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe mir das ganze nochmal durchüberlegt und mir ist jetzt vieles 
klar geworden, von der Funktionsweise her.

Ich werde die benötigten Teile heute noch bestellen und ich hoffe, dass 
ich die Hardware nächste Woche fertigen kann.

Ich werde euch dann berichten ob es funktioniert oder nicht!

MfG

Autor: HTBL (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Hier ist ja schon lange nichts mehr gepostet worden.

Anscheinend gehe ich und der Themenstarter auf die selbe Schule. Denn 
auch ich habe so ein Board machen müssen und keiner der Lehrer weiß wie 
man den 8253 auf diesem Board programmiert (da hätten sie sich meiner 
Meinung nach schon bevor wir diese Platine fertigten, den Kopf darüber 
zerbrechen müssen).
Aber naja.
Ich habe nun jedenfalls die Schaltpläne zu dieser Platine gefunden 
(leider nur als PDF verfügbar).
Vielleicht kann ja einer von euch damit herausfinden, wie diese Platine 
zu programmieren ist.

Ihr würdet damit einer ganzen E-Abteilung weiterhelfen lol (und die 
Lehrer bloßstellen - aber das geschieht ihnen schon recht).

Ich weis jedenfalls nicht wie diese Platine zu programmieren ist, da es 
mir einfach noch an Erfahrung fehlt.

Ich hoffe ihr blickt euch da durch.

Liebe Grüße
Schüler der HTBL Pi.

Autor: C. We. (htbl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Nur zur Info: Ich habe mir nun ein Programm für den AT89C2051 (bei mir 
AT89S2051) geschrieben. Und auch ein passendes Programm für den PC. Mir 
ist es nun möglich, den AT89S8253 ohne Probleme ISP zu programmieren.

lg

Autor: PH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie??
wie sieht dein programm aus?

hab das selbe problem, mit selbem board

Autor: Mathias :-) (mathias64)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C. We. schrieb:
> Hallo!
>
> Nur zur Info: Ich habe mir nun ein Programm für den AT89C2051 (bei mir
> AT89S2051) geschrieben. Und auch ein passendes Programm für den PC. Mir
> ist es nun möglich, den AT89S8253 ohne Probleme ISP zu programmieren.
>
> lg

Hallo

Kannste mir das Programm zukommen lassen ,ich suche ein Programm wo ich 
meinen AT89S8253 über serial programmieren kann .

Gruss Mathias

Autor: R. B. (rabis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich bin damit gut gefahren:

http://de.farnell.com/atmel/at89isp/programmer-kab...

Gruß
RABIS

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.