mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Arbeiten in Canada!


Autor: Aufklärer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Morgenmagazin wird eine Familie aus Gelsenkirchen gezeigt, die von 
Deutschland nach Canada ausgewandert ist. Der Mann ist gelernter 
Stahlbetonbauer, schätzungsweise Mitte 30 und bekam hier Hartz4. Dort in 
Canada kriegt er angeblich über 2700 Netto.

Ich glaub` mich trifft der Schlag! Für dieses Netto muss ich als 
Alleinstehender 4700,- Brutto haben. Das ist ein Monatsgehalt, was viele 
Ingenieure nicht mal bekommen und der Typ ist nicht mal ein Techniker.

Kann das alles war sein?  Was kriegt ein Stahlbetonbauer denn hier?

Ich frage jetzt auch mal in Calgary, was die mir da bezahlen würden!

: Gesperrt durch Moderator
Autor: db (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
es ist ganz einfach, schu doch mal in den Job Suchmachienen der 
Canadier...da werden teilweise die Gehälter angegeben... Was ich gesehen 
habe waren für Elektrotechnik Ing. Tätigkeit um die 70.000 C$ ...noch 
fragen? db

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind 47'624.2 Euro. Bevor ich nach Kanada gehe, lasse ich mich zum 
StahlbetonBauern umschulen ^^.

Autor: Aufklärer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele Gehaltsangaben habe ich nicht gefunden - Jobs dagegen schon! Habe 
mal für den Mittelwert die umgewechselten Euros berechnen lassen:

Canada:
HARDWARE DESIGN SENIOR ENGINEER - C$95k-C$105 -> $68.000
FPGA DESIGNER (BSC) - C$75k-C$85 -> $54.000

USA:
EMBEDDED SOFTWARE ENGINEER (>3J BE) - $60k-$70k -> €50.000
AVIONICS SOFTWARE ENGINEER (>5J BE) - $85k-$95k -> $70.000

Ist eigentlich nicht mehr, als man hier auch kriegt. Bei genauer 
Betrachtung sogar eher weniger (???)

Aber warum hat der Schalker Betonfritze soviel? Selbst bei einer 
50h-Woche kommt man doch da nicht hin? Oder sind die Steuern da so 
gering?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

diese Diskussion ist doch blödsinn...Man kann doch keine Äpfel mit 
Birnen vergleichen! Man zahlt in den USA weniger Steuern und Abgaben als 
hier in good old germany, allerdings muss man sich selber um seine 
Krankenversicherung usw. kümmern und bezahlen! Das erklärt z.T. die 
wesentlich höheren Gehälter!

Gruß aus Auckland

Autor: Aufklärer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso ist die Diskussion Blödsinn? Sie dient doch gerade dazu, die 
Relationen herzustellen. Wenn der Betonspezi echt 2700 Netto hat, ist 
das mit und ohne KV viel in Relation zu den Ingenierusgehältern, die ja 
offenbar unter dem Deutschen Niveau liegen.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die 60.000$ des Ingenieurs die Krankenversicherung beinhalten und 
die 2700€ des Betonbauers nicht, sieht der Vergleich schnell anders aus.

Dazu kommt, dass zumindest in den USA nur 6% Rentenversicherungsbeiträge 
(davon 3% vom Arbeitgeber) drin sind, es gibt aber dann auch 
entsprechend weniger.

Und in Deutschland gibt es vier Wochen länger bezahlten Urlaub und 
Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

Gruss
Axel

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, ihr scheint nicht zu wissen das in Canada zur Zeit ein 
erheblicher Fachkräftemangel herrscht und die Firmen reissen sich um die 
Mitarbeiter. Es gibt nicht genug Arbeiter! Es ist völlig egal ob man 
Stahlbetonbauer oder Schlosser ist, man wird immer mit der Kusshand 
genommen und wird gezielt überdurchschnittlich gut bezahlt damit man 
länger bleibt. Es sind jedoch nur bestimmte Provinzen von diesem 
extremen Fachkräftemangel betroffen, wie z.B. Alberta oder Manitoba. Es 
ist tatsächlich jeder Facharbeiter willkommen, Canada wirbt gezielt im 
Ausland für Fachkräfte, weil das eigene Land nicht genug davon hat.
Also nicht neidisch sein, jeder von euch kann dahin, jeder der einen 
langen kalten Winter und harte Arbeit überstehen kann.

Im übrigen finde ich diese ständigen Diskussionen über Gehälter ziemlich 
albern. Meinentwegen kann ein Bäcker mehr als ich verdienen, mir doch 
egal, warum ist die Mehrzahl der Deutschen nur so neidisch...

Autor: Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geldneid unter den Menschen ist nichts anderes als Futterneid unter den 
Tieren und damit ein völlig natürliches Verhalten. Ausserdem ist das 
Streben nach einem finaziellen Optimum das Ergebnis der Grundeinstellung 
eines Ingenieurs, alles besser machen und optimieren zu wollen. Wenn die 
Menschen immer mit dem zufrieden gewesen wären, was sie haben, währen 
sie nicht auf dem Mond, hätten keine Mobiltelefone und lebten heute noch 
in den steinzeitlichen Höhlen. Keine Grund zur Aufregung also.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist komplett falsch!

Tiere haben keinen Futterneid. Anscheinend hast du noch nicht gelernt 
was Neid bedeutet, deshalb möchte ich den Rest deines sinnlosen 
Beitrages auch nicht weiter kommentieren. Neid unter den Menschen ist 
etwas alltägliches, allerdings ist es nicht normal.

Autor: Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland, Roland: Gerade WEIL Neid unter den Menschen so alltäglich ist, 
IST es normal!

Ausserdem muss ich Deine mangelnden Fachkenntnisse hinsichtlich der 
Fauna krisieren: Viele Tiere fressen auch innerhalb einer Gruppe mehr, 
als sie benötigen und sogar sinnvoll wäre. Bei Löwen kommt es regelmäßig 
vor, daß einzelne Löwinnen nicht mehr zum Fressen gelangen und so 
schwächeln/am Ende ausgestossen werden, weil es ihr andere aus Gründen 
der Machtdemonstration verhindern, obwohl sie innerhalb der Gruppe aus 
jagdtaktischen Gründen von einer starken Kollegin profiteren würden.

Bei Erdmännchen , um ein anderes Beispiel zu nennen, beobachtet man eine 
extrem ausgeprägte Futterkonkurrenz: Gibt man Tieren bei gezielter 
Fütterung manche nicht so wohl schmeckende Nahrung, lassen sie es oft 
liegen. Nähert sich dann aber eine Konkurrentin der gleichen Gruppe, 
wird sich trotz Sättingung draufgestürzt!!

Deine Theorie "Tier gut, Mensch böse" funzt also nicht.

Zurück zum Geldneid:

Schonmal dran gedacht, daß es ohne den Gewinnansprach keine 
Gehaltssteigerungen gäbe? Es würde keiner wegen mehr Geld wegwechseln 
und die Firmen wären nicht gezwungen mehr zu bieten, um (wieder) einen 
zu bekommen. Die hohen Gehälter bei Ingenieuren sind das Ergebnis des 
Konkurrenzdrucks der Ingenieure und deren Ansprüche und nicht Folge 
einer großzügigen Almosenpolitik der Wirtschaft! Wenn sie könnten, 
würden sie uns genausoviel bezahlen, wie dem Fließbandarbeiter!

Autor: Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrektur: Sie würden uns genauso-wenig bezahlen!

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Don´t feed the trolls!!!

Autor: Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung was ich damit sagen möchte

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Don`t feed the trolls!!!

Autor: Knuddel Pudel (knopf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mich würde mal interessieren wo ihr da geschaut habt??

Autor: Sigma N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Haribo Hunter
"...da laß ich mich zum Stahlbetonbauern umschulen". Nicht jeder Bauer 
ist
auch aus Stahlbeton,; vielleicht als Denkmal :-))

Aber mal im Ernst: Hast du eine Vorstellung davon, wie körperlich schwer
und wie verantwortungsvoll die Arbeit eines Betonbauers ist? Sicher 
nicht,
sonst kämst Du nicht auf die Idee, Deinen bequemen 
Ingenieursarbeitsplatz
mit einem solchen zu tauschen.

Gruß Sigma N.

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin 22 Jahre, Forstarbeiter und möchte gerne in Kanada arbeiten.
Hat jemand schon erfahrung?

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, In meinem früheren Leben war ich Forstarbeiter und Trapper in 
Canada. Dann bin ich in eine meiner eigenen Bärenfallen hineingetappt. 
.. Unschöne Geschichte, ich möchte nicht weiter darüber reden.

Autor: irgendein Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und lange Haare hattest du damals auch noch...

Autor: parisien du nord (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
salut tout le monde !
j ai volu d abbord dire que ce n'est pas une question de jalousie que 
nos amis ont propsé mais juste pour avoir tout simplement une idée ..et 
bein en allemagne ca sera beaucoup plus beau qu en Canada ..vous pouvez 
regarder comment est l hiver ici en allemagne alors qu en imaginant 
comment ca sera le cas en Canada ...et comme le frère a dit , '' notre 
vie ce n 'est pas seulement de l 'argent ''
ciao

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@parisien du nord
Französisch ist ne schöne Sprache .... und vor allen Dingen, so viele 
Franzosen können französisch sprechen. Nur leider kaum jemand hier im 
Board, da es hier nicht allzuviele Franzosen gibt. Versuchs doch mal in 
englisch, dann erreichst du mehr Leute, die deinen Kommentar lesen 
können.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.dfait-maeci.gc.ca/canada-europa/germany...

Hier kannste nen Test machen, ob du Die nötigen Qualifizierungspunkte 
besitzt, um Einwandern zu können.

100 sind max.
68 brauchste (glaub ich).

Autor: fieser Rahul (auch Oskar genannt) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und vor allen Dingen, so viele Franzosen können französisch sprechen.

Viele Canadier reden auch so...

>Versuchs doch mal in englisch,

Hast du dir das schon mal angetan? Einen Franzosen Englisch reden hören?
Dagegen ist Sächsisch Musik...

Autor: Onur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich werde bald 18 jahre alt und will gerne in kanada arbeiten bin noch 
schul  plicht mache Realschulabschluss  werde in sommer in 2008 
entlassen wie musse ich dass machen musse ich erst ausbildung machen

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ fieser Rahul (auch Oskar genannt)
Sächsisch ist Musik ;)

Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde dir (Onur) folgendes ans Herz legen: Um in Kanada als ein 
resident anerkannt zu werden, musst du eine handwerkliche/technische 
Ausbildung durchlaufen haben.
Aber ansonsten viel Glück
LG

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> Ich würde dir (Onur) folgendes ans Herz legen: Um in Kanada als ein
> resident anerkannt zu werden, musst du eine handwerkliche/technische
> Ausbildung durchlaufen haben.
> Aber ansonsten viel Glück

Du mußt Englisch oder Französisch schreiben, da der Mann schon 9 Jahre 
dort sein wird und seine Muttersprache mittlerweile an seinen Vater 
übergeben hat.

SCNR
Paul

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jepp.

Nach zehn Jahren haben sich sämtliche Voraussetzungen bzgl. der 
Auswanderung geändert.

Ich mache den Thread hier zu.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.