mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT90USB startschwierigkeiten


Autor: Humpe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute
Ich muss möglichst bald eine Lauffähige Entwicklungs-Umgebung schaffen 
mit dem At90USBKey und JTAG und komme nicht weiter.

Erstmal das Problem mit der alten Firmware vom JTAG; Bei AVRStudio 4.12 
kann ich nur mit dem JTAG mkII ein AT90USB-Basierendes Projekt 
erstellen. Ist das kompatibel mit dem „normalen“ USB-JTAG von olimex?
Wollte nun mal eine LED blinken lassen, aber kann nem Port nichtmal ein 
Wert zuweisen! Z.b. DDRD = 0xFF; (invalid lvalue in assignment)
Mir ist klar dass man einem „Wert“ keinen Wert zuweisen kann, aber in 
älteren Projekten mit ATmega128 hat das immer gefunzt! Habe das 
Define-File verglichen mit dem vom Atmega128, und dort wird der Port 
genau gleich definiert!
Hat jemand nützliche Tips?!

Infos:
- AVR-Studio 4.12 (498)
- AVR JTAG USB von olimex
- Define-File: iousb1287.h und iousbxx6_7.h (von WinAVR kopiert). Habe
  auch mcu.h und andere files versucht, hat nichts geholfen!

Grüsse aus der Schweiz

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also ich musste, um mit WinAVR und AVRStudio arbeiten zu können, 
folgendes machen:


- erst einmal AVRStudio updaten (498)
- dann in der "io.h" ( ../winavr/include/avr) folgende Zeilen einfügen:

    #  include <avr/iotn11.h>
 >> #elif defined (_AVR_AT90USBxxx_)
 >> #  include <avr/ioAT90USB1287.h>
    #else
    #  if !defined(_COMPILING_AVR_LIBC_)
    #    warning "device type not defined"
    #  endif
    #endif

- in den selben Pfad wie oben die Datei ioAT90USB1287.h hineinkopieren

und danach konnte ich die ersten Projekte erstellen bzw. die 
Beispielcodes compilieren.

Zu dem JTAG-USB:
Soviel ich weiß kann man mit dem "ersten" JTAG, sprich Vorgänger des 
mkII, die AT90USB-µCs und viele andere nicht flashen oder debuggen. Ich 
habe mir hier selbst einen JTAG-ICE nachgebaut und mit dem ist es auch 
nicht möglich und es gibt auch leider kein Firmwareupdate für die neuen 
USB-µCs.

Folglich würde ich auch sagen, dass das Projekt für den mkII nicht 
kompatibel mit dem JTAG-ICE ist.

Wenn du also debuggen willst, kommst du nicht um den mkII herum. Oder du 
verwendest eben erst mal den Simulator.
Flashen kannst du die AT90USB-µCs mit dem normalen ISP-Programmiergerät.

Gruß Peter

Autor: Humpe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort!
Gibts denn auch ne möglichkeit mit dem AVR-Studio zu programmieren? 
WinAVR ist ein bisschen umständlich, vorallem weil ich die Umgebung für 
uC-newbies aufsetzen muss... da wäre das Studio schon viel komfortabler

Ist denn irgend ein JTAG upgrade geplant in nächster Zeit?! Oder liegt 
das am AVR-Studio?

Grüsse

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also für den alten JTAG wird es wohl nie mehr ein Upgrade geben ( denke 
ich mir jedenfalls mal ) , da mittlerweile schon so viele die Dinger 
nachgebaut haben. Würde man jetzt ein Upgrade bekommen mit dem man genau 
dasselbe hinbekommt wie mit dem neuen JTAG, von dem es bis heute noch 
keine Nachbauten gibt, dann würden die JTAGs ja garnicht mehr verkauft 
... lol.

Ja klar .. du kannst mit der neuen Version des AVRStudios auch den 
AVR-GCC benutzen, sprich das WinAVR. Wenn du im AVRStudio ein neues 
Projekt anlegst, dann kannst du in dem Projekt-Wizzard den AVR GCC 
auswählen. ... probier doch einfach mal ein wenig mit rum.

Also ich hab bis jetzt meine Programme für die AT90USB-µCs auch alle mit 
dem AVR GCC geschrieben in Verbindung mit dem AVRStudio.

Die Beispiele für Mass Storage von ATMEL usw. sind ja auch alle für den 
GCC vorhanden.

Gruß Peter

Autor: newbee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie geht ihr vor um das c programm auf das at90usb demokit zu 
übertragen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.