mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Lattice FPGA


Autor: Viktor Obrist (stupid_student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HAllo!

Wir versuchen ein FPGA der Firma Lattice zu programmieren und suchen

hierzu eine Befehlsliste. Kann uns jemand helfen?

Hat schon jemand etwas mit einem XP Evaluationboard von Lattice gemacht?

Grüße Viktor

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was meinst du mit "Programmieren"?

A) Beschreibung von digitalen Funktionen, ala AND, OR etc.
 -> Hardwarebeschreibungssprache Abel, VHDL, Verilog

b) Laden der FPGA Konfiguration
 -> macht die ISP Lever Software, interne Details sind unwichtig und 
kompliziert

MfG
Falk

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein FPGA hat keine Befehlsliste!

Er hat Logikelemente, die "verschaltet" werden.

Man muss dazu also beschrieben, WIE man diese Elemente verschalten will.
Das kann man auf mehrere Arten machen. Als Text (VHDL oder VERILOG oder 
sehr veraltet ABEL)
Oder als Schaltplaneingabe, was viele Tools anbieten.

Daraus wird dann über die Synthese eine Netzliste gebildet, die 
beschreibt, welche der internen Ressourcen des FPGA dafür verwendet 
werden.

Diese Netzliste wird dann im FPGA abgebildet (Routing).

Das so entstandene File kann man dann in das FPGA "laden"



Autor: Viktor Obrist (stupid_student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die rasche Antwort!

Schon klar, hab mich etwas unklar ausgedrückt, ich muss in VHDL arbeiten 
mit

ispLever. Mir ist gesagt worden, dass es diese Tools nicht mehr gibt 
bzw. mit

FPGA´s nicht funktionieren, stimmt das?

Was ich eigentlich suchen würde, ist eine Liste der VHDL Befehle und 
ihrer

Bedeutung?

Natürlich wäre ein Tool in dem ich Blöcke verbinde noch einfacher, 
welche gibts denn?

Nochmals Danke!

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google mal nach VHDL cookbook

MFG
Falk

Autor: Viktor Obrist (stupid_student)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Haben jetzt jedoch ein anderes Problem!

wir können nicht auf das Evaluationboard zugreifen sprich uns wird 
folgende Fehlermeldung ausgegeben (im Anhang)!!

Danke im Voraus

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erst mal die Webseiten von Lattice:
http://www.latticesemi.com/
um welches der FPGAs geht es, sind das aktuelle Chips oder bereits 
abgekündigte?
Eine Liste der FPGAs steht unter Products - FPGA:
http://www.latticesemi.com/products/fpga/index.cfm

Die Eingabe mit "Blöcken" als Schaltplan heißt üblicherweise "schematic 
entry" und ist normalerweise alternativ zu VHDL möglich.

Autor: Viktor Obrist (stupid_student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein XP Evaluation board mit einem Lattice FPGA (LFXP10E)

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Use "diagnostic" steht da, das muß das angeschlossene FPGA finden.
Wie ist das Evaluationsboard am PC angeschlossen, seriell oder 
Druckerport, oder USB?
vielleicht muß z.B. der Drucker auf "EPP" oder sowas im BIOS eingestellt 
werden. Oder Windows XP braucht ein Zusatzprogramm, oder Admin-Rechte, 
das kann vieles sein.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stromversorgung ist eingeschaltet? manchmal sind es ganz simple Fehler

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Viktor Obrist

Mal bissel OT. Wie schafft man es, einen Screenshot in BMP abzuspeichern 
und dabei Kompessionsartefakte von JPG zu erzeugen? Damit machst du 
deiner Emailadresse alle Ehre . . .;-)

Bei Photos JPG, bei Screeshots; Schaltplänen, technische Zeichungen GIF 
oder PNG. BMP ist eigentlich out, da praktisch immer unkomprimiert 
gespeichert wird. Auch im DSL-Zeitalter mit Bandbreite bis zum Horizont 
sollte man etwas auf "Datenhygiene" achten.

OK, mal wieder ON Topic. Wie bereits gesagt, folgende Dinge prüfen.

- Stromversorgung (nachmessen)
- Kabelverbindungen
- Druckerport-Einstellungen
- Optionen in der Software (ISP-Lever), dort kann man meist den LPT 
auswählen, ausserdem gibts da ein paar wichtige Einstellungen (hab jetzt 
aber keine Deteils im Kopf, ist schon zu lange her)

MFG
Falk

Autor: Viktor Obrist (stupid_student)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Leute!

Das nächste mal von mir aus in JPG, GIF oder sonst was....

Leider haben wir das schon alles überprüft!!

Angeschlossen ist das Bord über USB mittels eines Lattice eigenen 
Konverter.

Dass das Board angeschlossen ist wird ja auch erkannt,

nur die ID kann nicht gelesen werden.

Danke Viktor

PS.: Ich hoff jetzt ist für jeden was dabei

Autor: Viktor Obrist (stupid_student)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erweiterung

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist das nochmal dasselbe Bild?
was sagt denn "Diagnostics"?

Autor: Viktor Obrist (stupid_student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, aber ne kurze gegenfrage wo finde ich "Diagnostics"

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiß ich auch nicht, aber die Software schlägt es vor, ich nehme an, 
dass man dort testen kann, ob Hardware angeschlossen ist. Irgendwo unter 
Tools , "check cable" oder sowas

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in alten Xilinx Webpack heißt es "check cable  - check connection", beim 
Altera Quartus Programmer steht "Auto detect"

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, auch wenn du nur die alten Screenshots geschickt hast.

Ihr habt dieses board, richtig?

http://www.latticesemi.com/products/developmenthar...

Die Software will die ID vom FPGA lesen über JTAG lesen. Habt ihr den 
Programmieradapter auch an den richtigen Stecker gesteckt? Es gibt JP7 
und JP8. Der USB-Adapter ist wie es scheint mit losen Kabeln (kein 
Flachbandkabel) ausgerüstet. Wirklich alles korrekt verbunden? Sind die 
Jumper für VCC Core und VCCIO richtig gesteckt? Was messt ihr an den 
PINS vom FPGA für Betriebsspannungen? Da immer 0xFFFFFFFF zuück kommt 
tippe ich auf a) FPGA zuckt nicht und ein Pullup hält TDO auf HIGH. Oder 
b) irgendwas mit TDI/TDO/TCK/TMS ist falsch angeschlossen.

MfG
Falk



Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diagnostics ist irgendwo n den Menus drin.

MfG
Falk

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...welche ispVM Version (nicht ispLever) verwendest Du denn?

Autor: Viktor Obrist (stupid_student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Wir verwenden Version 16.1.2

Jedoch haben wir das Glück gehabt nach langem hin und her ein Mach OX 
Board von
unserem Abteilungvorstand zu bekommen!

Und siehe da es funktioniert!

Nochmals danke für die Mühe

Viktor

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.