mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ARM


ARM
Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
was für ein Starter Kit empfehlt ihr für einen ARM-Anfänger?

Gruß

Autor: Agamemnon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder http://www.embeddedartists.com/. Insbesondere das Prototype-Board 
ist in der 2. Version recht flexibel.

Autor: Werner B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.embeddedartists.com/

aber ACHTUNG: Preis ist Netto. Schweden = +25% VAT.

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls die Boards vom Shop nicht genau das treffen, was Du suchst, dann 
koennte es auch noch Olimex direkt habe.
http://www.olimex.com/dev/index.html

Embedded Artists kann ich auch nur nochmals hervorheben, die machen 
sowohl sehr nuetzliche, vielseitige Boards, als auch Fun-Boards.

Sollte es fuer einen professionellen Einsatz sein (auch da gibt es ARMe 
Anfaenger), dann wuerde ich die Kits von IAR, Kick-starts, oder Keil, 
MCBxxx empfehlen, denn die kommen mit einem Compiler der zwar eine 
Codegroessenbeschraenkung hat aber wenn Geld eine kleinere Rolle spielt 
als die Zeit bis zur Vermarktung eines Geraetes, dann wuerde ich schon 
eines von diesen beiden Embedded Tools Firmen kaufen.

Robert

Autor: gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
kann dir die boards und tools von olimex empfehlen (link s.o.).
die boards im shop sind übrigens alle von olimex.
auch mit den iar tools (www.iar.com) habe ich nur gute erfahrungen 
gemacht.
iar bietet kompette kits (board, j-link und kickstart-version der 
workbench an).


gruss
gerhard

Autor: Blackbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab das Olimex-Bord mit Parallel-JTAG-Adapter und ImageCraft-Compiler 
(war ein Bundle von Elektronikladen elmicro.com). Debuggen ist nur mit 
extra Software (OCD) möglich, habe es aber noch nicht hinbekommen und 
brauche es auch wirklich. Denn so einfach wie ein AVR äßt sich ein ARM 
nicht programmieren und da ist ein Debugger wirklich sehr hilfreich.

Wenn ich noch mal die Wahl hätte, würde ich ein Komplettpaket 
Board-Compiler-JTAG-Debugger von MSC holen, da ich Compilieren/linken 
und Debuggen unter einer Workbench (IAR) möglich mit dem mitgelieferten 
USB-JTAG-Debugger. Kostet zwar etwas mehr, lohnt sich aber.

Blackbird

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich schon immer mal einen ARM-µC auspropieren, aber auch SMD-Löten
und die Platinenherstellung nach dem Tonertransferverfahren lernen
wollte, habe ich alle drei miteinander kombiniert und mir ein
einfaches Board (AT91SAM7S64 mit Quarz, USB-Buchse, JTAG-Anschluss,
Resetknopf und Stiftleisten für alle anderen IOs zusammengepappt. Gute
Tipps in Form von Schaltplänen gibt's bei Atmel (EK-Board) bzw.
(ziemlich ähnlich) bei Olimex (SAM7-H64-Board). Zum Programmieren
nehme ich den neuesten GCC mit den GNU Binutils und den OpenOCD zum
Flashen. Letzteren benutze ich derzeit als Monitorprogramm (über
Telnet), der GDB kommt noch dazu, wenn ich das Board das nächste Mal
einschalte. Die Platine kann auf ein ein Breadboard gesteckt werden,
Schnickschnack wie LEDs, Buzzer u.ä. wird nach Bedarf auf dem
Breadboard aufgebaut. Materialwert < 10 Euro, Software für umme.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.