mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Polymorphe klänge


Autor: kernel_panic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle, frohes neues Jahr
Kann man mit atmel-µCs polymorphe klänge erszeugen(oder besser ganze 
melodien), bzw mp3s abspielen, die zuvor ins eeprom geloden wurden?

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
polymorph? eher polyphon, oder?

--> würde mal pauschal sagen: ohne Zusatzhardware: NEIN!
höchstens ein paar DTMF Töne.

MP3 ist wieder ganz was anderes. Das ginge mit nem Atmel xxxSND1,
wenn ich mich nicht täusche oder auch zusätzlichen externen MP3
Dekoder-Chips.

Oder meintest du hier vielleicht eher MIDI-Files (*.mid).
Das würde besser zur ersten Frage passen.

Autor: kernel_panic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja klar polyphon.
generell polyphon und midi(wenn man diese ohne externen baustein 
abspielen kann)
dass man für mp3s einen externen baustein braucht ist klar, ich brauche 
aber code beispiele bzw überhaupt eine bezeichnung von so einem 
baustein(snd chip wollte ich nicht verwenden).
danke für die schnelle antwort

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Hab mich mit "Atmels" in der Fragestellung unbewußt schon wieder
in die AVR-Ecke drängen lassen... ;-)

Da gibts natürlich auch noch andere Möglichkeiten:

Mit nem Atmel ARM oder nem Atmel AVR32 kannst schon ganz andere
"Töne spucken" ... :-))

Autor: k.m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: fieser Rahul (auch Oskar genannt) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mit nem Atmel ARM oder nem Atmel AVR32 kannst schon ganz andere
>"Töne spucken" ... :-))

Laut Atmel Werbung verziert der AVR32 die Töne auch noch mit bunten 
Bildern. "Video" nennen die sowas wohl ;-))

Autor: kernel_panic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok...
kann man das auch mit einem mega32, mega64 oder mega8?
und midi-dateien reichen schon, es müssen keine Wave-Dateien sein

Autor: fieser Rahul (auch Oskar genannt) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre einfacher Wav-Datein auszugeben, da dies meist RAW-Daten sind, 
also nicht mehr decodiert werden müssen.
Midi könnte vielleicht noch gehen...
Mit einem ATMEGA128 oder vo vielleicht.

>mit einem mega32, mega64 oder mega8?
Klar geht das. Da muß man dann nur nur einen VS1003 oder so dranhängen.

Autor: mouz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst doch mehrere taktausgänge überlagern? dann erhältst du ein 
frequenzgemisch, aber bei rechtecken dürfte das evtl. ein  komisches 
Ergebnis zur Folge haben (keine Ahnung).

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wave wäre einfach(er).
Da bräuchtest du noch genügend (externen) Flash-Speicher.

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass polyphone Klänge
(Wavetable oder sonstige Synthese) mit nem AVR (8bit) ohne extra Chips
in der wahrscheinlich angestrebten Qualität nicht geht.

Aber ich hab da keinen in petto. Hab mich soweit noch nicht damit
beschäftigt. Hat Yamaha nicht sowas (früher?) mal produziert?
Passende Chips meine ich.

Autor: jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.romanblack.com/picsound.htm

Ist zwar mit PIC, sollte aber genau in die Richtung gehen, die du 
beschreibst. Wenig äußere Hardware und mit einem AVR wunderbar machbar.

Autor: kernel_panic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich brauch code-beispiele. danke für euere Hilfe. um den speicher muss 
man sich keine gedanken machen.

Autor: Mr-400-Volt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ob das geht..........Hier ein paar Beispielsound.

Autor: Mr-400-Volt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einer.....

Autor: Mr-400-Volt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und noch einer.............

Autor: Mr-400-Volt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und der Link, ist ein AVR-Synthesizer.
http://www.elby-designs.com/avrsynth/avrsyn-about.htm

Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei der 4ten antwort hier im thread findest du ein code beispiel.

der link von jemand ist ja sehr interessant, da kann man bestimmt das 
SPI interface benutzen um den bitstream ohne viel aufwand aus einen AVR 
zu schieben.

Autor: kernel_panic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach!?!
gibts noch mehr beispiele, bei denen man KEINEN externen baustein 
braucht?
hab keinen Bock mein Layout zu ändern. im mom generiere ich nur 
piepstöne und ... naja ...

Autor: kernel_panic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat noch jemand beiträge oder was?

Autor: Hansi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Puh, du bist ganz schön unfreundlich.
So hat keiner Lust dir zu helfen...

Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei dem link in der 4ten antwort wird kein weiterer baustein benötigt. 
aber wenn du dir das noch nicht mal anschauen willst kann ich dir auch 
nicht weiter helfen.

Autor: mouz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.romanblack.com/picsound.htm

Mal dazu eine Frage, in wie fern benutzt man dann die erhaltene 
Binärdatei? Einfach den Pin mit dem Piepser dran im Sinne des 
Dateiinhalts (1/0) und im richtigem Tempo toggeln?

Autor: jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ganze war früher mal wesentlich genauer dargestellt, anscheinend hat 
er das auf zwei seiten aufgeteilt. nun hier die reine theorie dazu:
http://www.romanblack.com/btc_alg.htm

an dem µC-Pin hängt einfach ein RC-Glied und dahinter dann ein 
Lautsprecher. Die Bitfolge, die das Prog erzeugt, muss dann nur noch an 
selbigem Pin ausgegeben werden. In der richtigen Geschwindigkeit 
versteht sich.

Autor: k.m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
hat das teil von elm-chan schon mal einer nachgebaut.
hätte hier auch ein paar tiny45 und wäre interessiert an dem
teil nur ist mein programmer noch nicht fertig.das wäre ein
super teil wenn´s funzt.

p.s. mit welchem programmer lässt sich der tiny45 brennen.
bzw welche software funktioniert am besten.

gruß

Autor: Nachdenklicher ... (dms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MIDImal
Wavetable-Board als MIDI-Synthesizer
Projekt, MIDI-Expander, Soundkarte, Blaster, Klang, Musik, Expander, 
General MIDI, GM, GS, XG
c't 1/97, Seite 328


http://www.heise.de/ct/97/01/328/default.shtml

Autor: Nachdenklicher ... (dms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wavtablemodul bucht: 150077048143 ab 1€+Versand

Autor: kernel_panic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank, war nicht bös gemeint.

Autor: Michael Fluhr (fury)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@k.m.

zum Programmieren eines Tiny45 hat elm-chan auch eine passende Antwort
http://elm-chan.org/works/avrx/report_e.html
ich benutze den für den Com-Port

sonst kenne ich noch keinen anderen (ausser STK500)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.