mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. FPGA mit JTAG programmieren


Autor: HB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe folgendes Problem: habe ein kleines (selbstgemachtes) Testboard 
mit einem Spartan IIe und will diesen mit dem Xilinx Parallel Cable III 
programmieren.

Dazu zuerst ne generelle Frage: diese Kabel (mit der kleinen Box) kann 
den FPGA mit JTAG und auf eine andere Art und Weise beschreiben... ich 
denke das muss der Master Serial Mode oder Slave Serial Mode sein. Ist 
das richtig? Und wenn ja, wo muss ich dazu diese 6 bunten Kabel am FPGA 
anschließen?? Ein Verweis auf ne Dokumentation würde mir am meisten 
helfen.

Zu der JTAG Sache: auf dem Board sind in der JTAG Kette genau zwei 
Teilnehmer, der FPGA und ein bisschen FlashSpeicher. Wenn ich mit dem 
Parallel Cable III und der Impact Software einen Boundary Scan 
durchführe werden mir allerdings mal 3, mal 4, mal 8 usw. Bausteine 
angezeigt. Hinzu kommen Fehlermeldungen das "irgendwas" nicht mehr 
aktuell sein soll... der Name ist mit entfallen, aber sowas wie ne 
Konfigurationsinformation. Keiner der angezeigten "Bausteine" scheint 
allerdings korrekt erfasst worden zu sein, es wird nicht mal ein Name 
angezeigt. Woran könnte das liegen???

Schon mal vielen Dank für alle Antworten...
Viele Grüße
HB

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@HB

>Dazu zuerst ne generelle Frage: diese Kabel (mit der kleinen Box) kann
>den FPGA mit JTAG und auf eine andere Art und Weise beschreiben... ich

1.) Über das Serielle Interface, an dem normalerweise der 
Konfigurationsspeicher (PROM, FLASH) hängt.

2.) Über das JTAG Interface.

> denke das muss der Master Serial Mode oder Slave Serial Mode sein. Ist
>das richtig? Und wenn ja, wo muss ich dazu diese 6 bunten Kabel am FPGA

Master Serial Mode : Das FPGA erzeugt den Takt CCLK und liest damit die 
Daten vom angeschlossenen PROM.

Slave Serial Mode: Das Programmierkabel erzeugt CCLK und liefert 
gleichzeitig die seriellen Programmierdaten.

>anschließen?? Ein Verweis auf ne Dokumentation würde mir am meisten
>helfen.

Datenblatt sowie Application Notes.

>Zu der JTAG Sache: auf dem Board sind in der JTAG Kette genau zwei
>Teilnehmer, der FPGA und ein bisschen FlashSpeicher. Wenn ich mit dem

Der wahrscheinlich ein KonfigurationsFLASH?

>Parallel Cable III und der Impact Software einen Boundary Scan
>durchführe werden mir allerdings mal 3, mal 4, mal 8 usw. Bausteine
>angezeigt. Hinzu kommen Fehlermeldungen das "irgendwas" nicht mehr

Klingt nach Problemen mit dem Programmierkabel. Alles richtig 
angeschlossen? TCK/TMS/TDI/TDO/VCC/GND? Spannung OK?

MfG
Falk

Autor: HB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk
Erstmal vielen Dank für die Antwort!

Ganz Allgemein: der FPGA hat ja JTAG und die erwähnte serielle 
Schnittstelle und ich kann mit dem Xilinx Parallel Cable III beides 
nutzen. Ist das soweit korrekt? Und ich kann mir praktisch frei wählen, 
ob ich den FPGA mit der seriellen Schnittstelle, mit JTAG oder parallel 
programmieren will??

Wenn ich es mit dem Programmierkabel und der seriellen Schnittstelle 
machen will, dann muss ich also M1, M2, M3 so jumpern, dass Slave Serial 
Mode eingestellt ist... korrekt?

Falk: Der wahrscheinlich ein KonfigurationsFLASH?
Ja genau!!!
Ich wollte es so machen, zuerst zum Testen den FPGA direkt mit JTAG 
beschreiben, und dann später eben das gleiche nur vom Flash. Das müsste 
doch gehen, oder?

Zum Thema Programmierkabel: ich musste leider das Anschlusskabel (also 
alles ab der Stifleiste vom Parallel Cable III) selbst neu machen, weil 
das Ding abhanden gekommen ist. Ich hab alle Verbindungen durchgepiepst 
und sie sind ok. Habe das Gerät gerade nicht zur Hand, aber welche 
Spannung wäre zu erwarten??

Viele Grüße
HB

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@HB

>Schnittstelle und ich kann mit dem Xilinx Parallel Cable III beides
>nutzen. Ist das soweit korrekt? Und ich kann mir praktisch frei wählen,

Ja.

>ob ich den FPGA mit der seriellen Schnittstelle, mit JTAG oder parallel
>programmieren will??

Ja.

>Wenn ich es mit dem Programmierkabel und der seriellen Schnittstelle
>machen will, dann muss ich also M1, M2, M3 so jumpern, dass Slave Serial
>Mode eingestellt ist... korrekt?

Ja.

>Falk: Der wahrscheinlich ein KonfigurationsFLASH?
>Ja genau!!!
>Ich wollte es so machen, zuerst zum Testen den FPGA direkt mit JTAG
>beschreiben, und dann später eben das gleiche nur vom Flash. Das müsste
>doch gehen, oder?

Ja. Aber wenn das schon der FLASH am seriellen Interface hängt, aknnst 
du nciht einfach dein Kabel auch noch mit anstecken! Machs einfach und 
professionell. Steck dein Kabel ans JTAG Interface und programmier 
darüber. Also Modus am M0/1/2 kannst du alles ausser Master Serial 
einstellen. Denk auch dran, dass man bei Spartan-II(E) vor jedem 
Konfigurieren per JTAG das Pin PROG kurz auf Low ziehen muss (0Reset). 
Ist ein kleiner Bug.

>und sie sind ok. Habe das Gerät gerade nicht zur Hand, aber welche
>Spannung wäre zu erwarten??

Na das Kabel wird durch deine Schaltung mit Strom versorgt. 3.3 - 5V.
Wobei es bei einigen Parallel-Ports bei 3.3V Probleme geben kann. Hast 
du auch keine Kabel vertauscht?

MfG
Falk

Autor: HB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk

Falk:
>Ja. Aber wenn das schon der FLASH am seriellen Interface hängt, aknnst
>du nciht einfach dein Kabel auch noch mit anstecken! Machs einfach und
>professionell. Steck dein Kabel ans JTAG Interface und programmier
>darüber. Also Modus am M0/1/2 kannst du alles ausser Master Serial
>einstellen. Denk auch dran, dass man bei Spartan-II(E) vor jedem
>Konfigurieren per JTAG das Pin PROG kurz auf Low ziehen muss (0Reset).
>Ist ein kleiner Bug.

Ich denke wir beide reden vom gleichen: ich will den FPGA immer per JTAG 
programmieren, solange es ein Prototyp ist eben direkt vom auf dem Weg 
Parallel Cable III -> FPGA und dann wenn die entgültige Version fertig 
ist kommt die eben ins Flash.
Danke für die Info mit dem Prog-Pin... das wusste ich nicht!

Ich hoffe sehr, keine Kabel vertauscht zu haben, werde das aber 
natürlich nochmal checken. Kann es nicht auch sein, dass beim Xilinx 
Parallel Cable III der Strom aus der Parallelen PC Schnittstelle kommt?

Grüße
HB

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@HB

>natürlich nochmal checken. Kann es nicht auch sein, dass beim Xilinx
>Parallel Cable III der Strom aus der Parallelen PC Schnittstelle kommt?

Nein. Das ist nur beim Parallel-IV der Fall (dort ist ein PS/2 Adapter 
dabei).

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.