mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie bekomme ich mein Programm auf den MC


Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gleich zu Beginn mal, "ich habe bisher noch nie mit einem 
Microcontroller gearbeitet"!

Wollte mir etwas zuhause basteln, für dessen Verwirklichung ich einen 
Microcontrollers (MC) brauche.
Hab mich ein bischen hier im Forum und im weiten Internet schlau gemacht 
und hab mich dazu entschieden es mit dem ATMEGA88 zu probieren.

Nun bevor ich mir aber irgendwas kaufe, versuche ich die Frage zu lösen 
wie ich mein späters Programm auf den MC bekomme.
Was ich bisher mitbekommen habe, ist dass es über die RS232 
Schnittstelle meines PCs gehen soll.

Nun hab ich aber nicht an Hand des Datenblattes sehen können an welche 
pins mein datenkabel muss oder wie ich sonst die Verbindund zwischen MC 
und PC herstellen kann.

Hab gesehen das es für die einfach Handhabund das Starterkitt STK500 
gibt, mit dem das Programm überspielen einfach gehen soll. Wollt aber 
nicht unbedingt die 80€ dafür ausgeben wenn es eine andere Möglichkeit 
gibt Programme zu übertragen.

Nun meine Frage, wie bekomme ich es am Besten hin das Programm zu 
übertragen. Bzw. wie macht ihr das?

Gruß

Manuel


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lies dir mal die diversen Threads zum Pollin Eva Board durch. Das Geld 
für das STK ist auf keinen Fall rausgeschmissen aber wenn billig sein 
soll wäre Pollin die Alternative.

bye

Frank

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe damals auch mit einer Bastellösung angefangen. Aber irgendwann 
hatte ich mal Probleme und kam nicht mehr weiter. Dann habe ich mir das 
STK500 gekauft und bin damit sehr zufrieden. Damit bekommt man wieder 
jeden AVR zum laufen den man mit ponyprog und co verfust hat.

Im Nachhinein hätte ich mir von Anfang an was richtiges kaufen sollen. 
Aber die Sache mit dem STK500 bereue ich nicht. Eventuell würde ich mir 
heutzutage so ein JTAG nachbau mit USB anschluss zusammenbauen....

Fact ist: kaufe dir irgendwas. Seis ein billiger ISP programmiere oder 
ein JTAGICE. Hauptsache man kan dann immer eine Fehlerquelle auschließen 
und man spart viel Zeit und Nerven.

Vielleicht geht der Link: AT AVR-ISP MK2

http://www.reichelt.de/?SID=22ECU5On8AAAIAAAsBjbo7...

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel wrote:

> Was ich bisher mitbekommen habe, ist dass es über die RS232
> Schnittstelle meines PCs gehen soll.

Dann brauchst Du einen MC mit UART-Bootloader (z.B. diverse 8051-er).

Der ATMega88 hat aber keinen eingebauten Bootloader.

Warum Atmel in einige 8051-er nen Bootloader einbaut, in die AVRs aber 
nicht, weiß ich nicht.


Peter

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manuel

>Wollte mir etwas zuhause basteln, für dessen Verwirklichung ich einen
Microcontrollers (MC) brauche.

Suchet, so werdet ihr finden. Klappt immer wieder. Erstaunlich.

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial

>Was ich bisher mitbekommen habe, ist dass es über die RS232
>Schnittstelle meines PCs gehen soll.

Ja, RS232 geht auch. Für den Anfang ist es aber schneller und einfacher, 
über den Parallelport zu programmieren.4 Widerstände und 6 Leitungen, 
mehr braucht mann nicht.

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-ISP_FAQ
http://www.xs4all.nl/~sbolt/e-spider_prog.html#programmer

MfG
Falk

P.S. Um dir Stress zu sparen, nimm ein ordentliches Netzteil 
(Steckernetzteil, 9V DC, 100mA) und nen Spannungsregler (7805). Die 
Bastellösungen mit Stromversorgung aus der Parallelschnittstelle können 
sehr viel Ärger machen.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank erstmal an Alle für die schnelle Hilfe, werde mir mal die 
ganzen Infos anschauen.

Gruß
Manuel

Autor: Jim G. (jimg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ein Problem ein kleines Programm auf ein ATmega16 zu übertragen.

Programmer ist ein ISP-Programmer-USB (STK500)...

Der ISP Anschluss am MC ist auch richtig angelötet...

Nur blicke ich bei dem Einstellungssalat in AVR-Studio nicht durch.

1. Er findet den Programmer bei COM3 (Ist COM3 nicht ein Parralel- bzw 
Serialport?)
2. Wenn ich auf die Reiter Fuse und LockBits klicke, leuchten kurz ein 
paar LEDs auf mein Board, wo der MC verwendet wird.


Folgendes Programm wollte ich übertragen, um zu testen, ob die LEDs den 
Einbau überstanden haben:
#include <avr/io.h>

int main(void)
{
  while(1)
  {
    PORTA=0xFF;
    PORTC=0xFF;
  }
}

Kann mir irgend wer helfen?
Welche Einstellungen muss ich vornehmen?

LG
JG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.