mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Elektronischer Schalter


Autor: Thorsten Grimme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach,

ich stehe vor einem riesen Problem:

Ich muß eine +12 - 14V Spannung schalten (ca. 70mA), als 
"Schaltspannung" hab ich allerdings nur eine +5V Spannung zur Verfügung.

Es kann leider kein Relais zum einsatz kommen, da auf der Platine "sehr 
wenig" platz vorhanden ist.

Wer weiß Rat ? Vielen Dank schonmal!

Autor: nomar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht genau ob das mit einem Transistor gehen könnte ;-)??

Autor: Martin F. (martin-f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenns entkoppelt sein soll, schau Dir mal 'nen Optokoppler an, sonst 
könnt auch ein normaler Transistor hilfreich sein (NPN, 5V zum schalten 
mit Widerstand an die Basis, Last an Kollektor, Emitter auf GND)

Autor: Thorsten Grimme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also,

transistor (npn) fällt flach. wenn ich an der basis +5v anliegen hab, 
dann kann ich damit auch max. +5v durchschalten und keine +12v... (!)

mos-fet fällt ebenfalls flach, da mos-fets gegen masse geschaltet werden 
und nicht als "schalter" hier dienen können.

werd mir gleich mal paar datenblätter von optokopplern anschauen, aber 
ich glaub da gibts das gleiche problem... ?

Autor: Thorsten Grimme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich mal mal auf, was ich meine :)

+12-14v - schalter - "bauteile"

wichtig hierbei ist, daß ich nicht die masse schalten kann, sondern die 
+12v durchschalten muß.

Autor: nomar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich will dich ja nicht beunruhigen, aber das siehst du komplett 
falsch.
mit einem Vorwiederstand ca 4,7k übern Daumen gepeilt bekommst du deine 
12V abzüglich der Kollektor-Emitter-Spannung auf jeden Fall geschalten.

Mit einem BC 337 in Emitterschaltung klappt das Ganze garantiert.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei eine Standardschaltung zum Schalten der +B Spannung. Der PNP 
Transistor kann auch gegen ein P Channel Mosfet ersetzt werden. Nimmt 
man für den NPN Transistor ein BCR Typ (Logiktransistor) kann man sich 
den Basis- und BasisEmitterwiderstand sparen.

Autor: Thorsten Grimme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dirk: ich bin sprachlos. es funzt. Vielen lieben Dank (!)

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mess mal bitte +UB und nachdem Transistor die +UB und poste diese mal in 
diesen Thread:

Beitrag "Mit PNP verlustfrei 5V schalten?"

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn nur 1 Bauteil erlaubt ist: BSP 452 (inkl. Schutzschaltungen)

Autor: Julius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dirk:

+UB = 12V ?

wo liegt dann GND von der 12V Quelle?

Mfg
Julius

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julius wrote:
> @Dirk:
>
> +UB = 12V ?
>
> wo liegt dann GND von der 12V Quelle?
>
> Mfg
> Julius

In der Zeichnung die oberste Linie:

Von +UB gehts an den Transistor und rechts wieder
raus. Von dort (rechts) gehts an + vom zu schaltenden
Gerät (+ Anschluss vom Gerät) und vom - Anschluss am Gerät
gehts weiter an GND.

Und alle GND muessen natürlich miteinander verbunden sein.
Sowohl die GND von der die Schaltspannung kommt, als
auch die GND von dieser Schaltung als auch das GND vom
Gerät.

Autor: Julius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man dann 2 verschiedene Netzteile verwenden, oder muss ein Netzteil 
5V und 12V bereitstellen?

Mfg
Julius

Autor: Emperor_L0ser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,
du kannst auch 20 netzteile nehmen, wichtig ist das alle 
massenpotentiale verbunden sind, also überall GND verbinden, eine 
gnd-verbindung zuviel schadet nicht, eine zu wenig schon (ich sprech da 
aus erfahrung, einmal nicht aufgepasst und 30 euro lcd im eimer...)

mfg Emperor_L0ser

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.