mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik externes Flash programmieren (ARM)


Autor: Logasta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem ARM-Controller. Da gibt es sehr 
interessante Modelle.. Optimal wäre für mich (fast) der LPC2294, jedoch 
bin ich etwas von der Fehlerliste eingeschüchtert (da ich gerade CAN 
brauche).Sind die Fehler wirklich so gravierend, das man CAN nicht gut 
nutzen kann?

Aber nun zur eigentlichen Frage. Es gibt ja auch Flashlose ARM7/ARM9 
MCUs. Viele (alle?) haben eine kleines ROM mit einem Bootloader, der 
wohl den Code von einem externen Flash (parallel, teilweise seriell) in 
das RAM kopiert und dort ausführt. Das ist soweit klar und verständlich. 
Doch weis ich derzeit noch nicht so recht wie ich das Programm 
eigentlich in das externe Flash bekomme. Jedes Flash hat ja ein eigenen 
"Befehlssatz". Dazu muss ich sagen, ich hab noch nix mit ARM gemacht, 
sondern schaue mich derzeit um und suche einen passenden Controller.

Kann man das externe Flash dann über JTAG programmieren? Das interne 
würde ja so programmiert.
Ich habe mir übrigens als Toolchain IAR ausgesucht und werde mir dann 
dazu einen Wiggler bauen/kaufen.

Ich hoffe das ist keine allzu doofe Frage ;)

Vielen Dank

Grüße

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann CAN durchaus nutzen, aber alles was mit FullCAN zu tun hat ist 
draussen. Was bleibt ist ein 1-fach gepuffertes CAN ohne Prioritäten mit 
beliebig komplexem Filter.

Autor: Logasta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Gibt es denn eine Alternative zum LPC2294 (sprich externer Speicher, 
CAN, ARM7, möglichst auch interes Flash, viel I/O). Anscheinend sollen 
die LPC2290 doch ein funktionierendes CAN haben, doch bei denen hab ich 
wie gesagt keine Idee wie das Flash programmiert wird.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann man das externe Flash dann über JTAG programmieren? Das interne
> würde ja so programmiert.

Das hängt von den konkreten Bauteilen ab.

Wenn dein externes Flash ein JTAG-Interface hat und in der Kette der 
anderen JTAG Geräte (hauptsächlich Prozessor) ansprechbar ist, kannst du 
es grundsätzlich direkt ansprechen. Deine JTAG Programmersoftware muss 
das Flash nur noch kennen/unterstützen.

Ich kenne auch den anderen Fall, wo das externe Flash kein JTAG hat. Bei 
dem Aufbau (grobe Skizze in der Artikelsammlung hier unter dem Suchwort 
Tyco) wird über JTAG ein RAM Programm in den µC geschrieben. Das RAM 
Programm holt sich dann Daten über die serielle Schnittstelle nach und 
schreibt die in das externe Flash. D.h. es muss ein "in system 
programmierbares" Flash sein.

Autor: Logasta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann könnte ich ja auch den integrierten Bootloader nutzen (z.B. bei 
Atmel, der wohl die eigenen Dataflash Bausteine unterstützt). Aber dann 
werde ich mal einen ARM suchen mit (funktionierendem) CAN und internem 
Flash .. (der LPC2294 wäre so schön gewesen ;)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal die LPC23xx an. CAN hat keine Erratas mehr, bis zu 512 kB 
Flash intern und viele I/Os.
Ist aber zur Zeit schlecht lieferbar, da erst ab Sommer in Serie.
Es gibt aber schöne Eva Boards (MCB2370) von Keil.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.