mikrocontroller.net

Forum: Offtopic µ, mikro, müh, mükro


Autor: doof wie Brot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
wieso schreibt man eigentlich Mikro und wieso sagt dann Gott und die 
Welt "Mükro"!? - jeder, mit dem ich mich unterhalte, betont das i als ü! 
wie sprecht Ihr das aus?

: Gesperrt durch Moderator
Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mükro, griechisch halt.

Autor: Klostein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich spreche alles "mikro" aus. Wenn ich den einzelnen griechischen 
Buchstaben µ als solchen meine, dann "mükro".
"Mükrophon", muss ich mal ausprobieren ;-)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, einfach nur keine Ahnung. Und falsch: Es sagt auch niemand 
"Mükroskop" oder "Mükrophon".

Im Griechischen wird µ wie "mi" ausgesprochen, nur die deutsche 
Aussprache des Buchstabens ist "mü".

Aber es geht noch viel schlimmer:
"Püko". Ja, anstelle von "Pico". In echt erlebt, an der Bauteiletheke 
bei Segor (war ein anderer Kunde, dem das rausrutschte).

(Gerade im technischen Bereich sind manche Fehlaussprachen kaum 
auszurotten, einen Berufsschullehrer hörte ich hartnäckig "Schönt" und 
"Synschron" sagen ...)

Autor: Klostein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und "Synschron"
Ich denke mal er konnte das nicht richtig. Ich kenne auch jemanden, der 
sagt auch das Gemich mal richtig durchmichen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das war kein Sprachfehler. Und auch kein Rheinländer (die sagen ja 
-übrigens erstaunlich zutreffend- "Arschitekt").

Autor: doof wie Brot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
um Missverständnisse vorzubeugen - ich meine natürlich im techn. 
Bereich.
Also nicht Mükrofon sondern µm, µs, µg...

Autor: doof wie Brot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Rufus
also wäre es richtig zu behaupten dass es mikrometer und nicht 
mükrometer heißt!?

Autor: Klostein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>also wäre es richtig zu behaupten dass es mikrometer und nicht mükrometer 
>heißt!?

Würde ich so sagen. "mikro" kommt laut Duden von griechisch "mikrós", 
wäre jetzt mal interessant wie die Griechen das aussprechen. So wie man 
im englischen "micro" ausspricht, behaupte ich jetzt mal spricht man im 
deutschen eben "mikro" wie mirko und nicht mükro aus.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Brot: Ja, genau so ist es. Es heißt "Mikrometer", "Mikrophon", 
"Mikroskop", "Mikroklima", "Mikrokosmos" ... etc. Auch im technischen 
Bereich.

Und Griechen sprechen µ "mi" aus.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr verwechselt das vielleicht mit den "Myonen"
http://de.wikipedia.org/wiki/Myon
Da folgt auch im Griechischen ein Ypsilon, kein Jota
Wiktionary:
"Herkunft: Zusammengesetzt aus dem griech. Kleinbuchstaben „µ“ (My) und 
dem Suffix -on (bezeichnet den Teilchencharakter)"

Autor: Sichma (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sichma sagte der Prof und meinte Sigma ;)

Am besten ist sowieso Nü und Mü in Kombination in der langen Formel -
Nü_Mü * Mü_Nü = NüNü und so ;)

Würde man das µ nicht Mü sondern Mi aussprechen gäbs keine Probleme ;)

Autor: Klostein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
xü schi chi fü und wie der ganze Mist sonst noch so lautet!

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100 µF sind gesprochen einfach '100 müh', wobei man sofort weiß, daß es 
sich um mikro-Farad handelt. Hingegen könnte '100 mikro' ja alles 
mögliche bedeuten, mikro-watt, mikro-meter, mikro-blabla.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 100 µF sind gesprochen einfach '100 müh', wobei man sofort weiß, daß es
> sich um mikro-Farad handelt.

Nö. Es können genausogut µH sein. Es sind entweder "müh-eff" oder eben 
"Mikrofarad".

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein µ (müh) ist so unvorstellbar klein, daß ein damaliger Lehrmeister 
zur Veranschaulichung postulierte: Ein µ ist ein 
Mücken-Vötzchen-Häärchen.

Das weiß ich auch nach fast 50 Jahren noch. :-)

Erwin

Autor: dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das ist so:

µ wird im Griechischen wie M ausgesprochen (in Worten/text)
(μέλλω sprich melloh; "ich will")

Wenn allerdings der einzelne Buchstabe gemeint ist sagt man Müh
(vgl. A Be Ce De ...... Icks  Üpsilon Zett  oder insb. H <> HA)

Daher:
Der Kondensator hat 100 MikroFarad.

-Oder-

Wie Gross ist der Kondensator? 100Müh


dieter

Autor: wayne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus zeitökonomischen Gründen sagt man bei uns auch müf (gesprochen: 
mühf).
Man spart eine Silbe wertvoller Lebenszeit verglichen mit mü eff.
Bei Induktivitäten kommt das nicht so gut, aber wer Zeit sparen will, 
kann auch 220-mü-drossel sagen.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
und ich bin jetzt µde und geh ins bett ;)

Autor: Wurscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und ich bin jetzt µde und geh ins bett ;

Wenn dieter Recht hat, müsstest du das so schreiben:
 ich bin jetzt  µ de und geh....

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> und ich bin jetzt µde und geh ins bett ;

> Wenn dieter Recht hat, müsstest du das so schreiben:
>  ich bin jetzt  µ de und geh....

Oder noch konsequenter:
... µ d ...

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Fresse! Über was wird hier denn diskutiert? Ist doch die µhe nicht 
wert! :-D

Autor: He Ro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, kurz und knapp: Die Vorsilbe "Mikro" bedeutet "Ein Millionstel" 
und wird in Formeln mit dem griechischen Buchstaben µ (sprich: mü) 
bezeichnet. "Mükro" habe ich dagegen noch nie gehört (oder immer 
unbewusst überhört)

MfG, Heiko

P.S: Mein Lehrer in der 10.Klasse sagte immer: Eine Kuh macht Muh, eine 
kleine Kuh macht Müh, viele Kühe...

Autor: ReinHerR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, hier in Nordeutschland sagt man doch auch Ölf, Meech und Fösch :-)
Ansonsten stimme ich natürlich meinem Vorredner Heiko (He Ro) voll und 
ganz zu.
Gruß
ReinHerR

Autor: Frank G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank für die lustigen beiträge, sehr unterhaltsam, sollte man ins 
schulbuch aufgnehmen :-)

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank G. schrieb:

> vielen dank für die lustigen beiträge, sehr unterhaltsam, sollte man ins
> schulbuch aufgnehmen :-)

...und das fällt Dir nach 9 Jahren ein?

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.