mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltuns-Problem!!!!!


Autor: Sebastian Leidigkeit (leidi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

versuche kurz das Problem (bezieht sich auf Heizung/Klimatisierung) zu 
beschreiben:
Habe zwei getrennte Signale zur Verfügung: Heizsignal 0-10 V und 
Kühlsignal 0-10V. Je größer die Regelabweichung (Diskrepanz zwischen 
Soll-Ist), desto höher ist der Spannungswert des Signals. Also wenn 
Soll=Ist dann Spannung 0V.
Jetzt muss ich beide 0-10 Volt Signale in folgende Form umwandeln:
Der Sollwert liegt jetzt bei 5V (sollte evtl. variabel zwischen 4V und 
6V liegen). Das heißt, man bräuchte einen Offset. Wenn Temperatur zu 
niedrig, dann muss Heizsignal ab 5 Volt bis 8 Volt generiert werden. 
Wenn Temperatur zu hoch, dann muss Signal ab 5 Volt bis 0,9 Volt 
generiert werden (die Spannung muss also invertiert werden).
Habe mal eine Skizze angehängt, aus der hoffentlich das Problem besser 
hervorgeht…gemäß dem Motto: ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Nochmal kurz zusammengefasst:
Ich brauche nen Spannungsbereich von 0,9 – 8,1 Volt.
Ich brauche nen Offset, am besten variabel zwischen 4 und 6 Volt.
Die Spannung des Kühlsignals muss invertiert werden.

Habe im Augenblick wirklich Probleme hierfür eine Lösung zu finden. Bin 
für jeden Tipp dankbar.

Lieben Gruß
Leidi

Autor: Nico (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fehlt noch die Skizze!
Sollte aber alles machbar sein mit OP's!

Autor: Axel R.[DG1RTO] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn man auf "Vorschau" klickt, ist der Anhang weg...

Autor: Sebastian Leidigkeit (leidi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Upps, sorry

Autor: Sebastian Leidigkeit (leidi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, wenn Ihr Fragen habt, dann scheut euch nicht sie zu stellen... :-)
Habe so etwas von keiner Ahnung vom Schaltungsentwurf...bin über jeden 
Vorschlag dankbar!!!

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das wären zwei Operationsverstärker, einer nicht invertierend der 
andere invertierend beschaltet. Verstärkung in beiden Fällen kleiner als 
Eins. Wenn die Eingangsspannung genau bei Null Volt liegen kann, müssen 
die OPs mit zwei Betriebsspannungen versorgt werden oder aus 
"rail-to-rail"-OPs bestehen. Für 10 V max. Ausgangsspannung sollte die 
positive Betriebsspannung min. 2V eher 3V darüberliegen.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
+0,9V am Ausgang kann noch ein normaler LM358, die Null am Eingang gehen 
damit auch noch halbwegs. Verstärkung "Heizen" ist 10V/(8-5)V = 
3,333fach
Vestärkung "Kühlen" ist (minus) 10V/(5-0,9)V = -2,439 fach

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein Kehrwert natürlich 0,30 und - 0,41

Autor: Sebastian Leidigkeit (leidi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Vielen Dank für eure Antworten...
Wie ihr wahrscheinlich schon bemerkt habt, bin ich verdammt unsicher in 
diesen Dingen; wäre es sehr dreist nach einer SchaltplanSKIZZE zu 
fragen...????
Lieben Gruß
Leidi

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wir hatten sowas gerade neulich:
Beitrag "Spannungsumsetzer vun 2,332VDC - 4,332VDC auf 0-10VDC"

Berichtigung: Verstärkung 5..8,1 V ist 0,31 fach
der "neutrale Punkt" des Heizungs-OP liegt bei 7,35V, dort sind die 
Spannungen an allen drei Anschlüssen gleich. Der "neutrale Punkt" des 
Kühlungs-OP liegt bei 3,55V.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So würde das aussehen, Widerstandswerte habe ich noch nicht 
ausgerechnet. Da ein nichtinvertierender Verstärker eine Verstärkung 
größer oder gleich Eins hat, muß der Spannungsteiler davor sitzen.

Autor: Sebastian Leidigkeit (leidi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Christoph,

du bist nen Schatz!!! Vielen Vielen Dank!!!
Ich hätte da echt Std. dran gesessen.
Ich versuch mal die Widerstände selber zu berechnen. Könnte aber etwas 
dauern, bis ich es verstanden habe :-)

Lieben Gruß

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So fertig ist es nicht, aber zwei Gleichungen mit zwei Unbekannten sind 
aufgestellt.

Autor: Sebastian Leidigkeit (leidi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RESPEKT!!!


Ich sitze immer noch am Anfang...und du bist fast fertig!!! Wahnsinn...

Blicke, wenn ich ehrlich bin auch noch nicht wirklich durch...aber ich 
arbeite dran... :-)


Kann mich nur wiederholen... Vielen Dank

Autor: Sebastian Leidigkeit (leidi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Waow...war wohl ein wenig vorschnell!!! So einfach ist das gar 
nicht...jednfalls für mich nicht! Habe mir gerade erstmal den 
Tietze/Schenk rausgeholt, um die blöden OPs zu verstehen. :-)

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte beim "Neutralen Punkt" 7,35V bleiben sollen, damit rechnet es 
sich so einfach. Da bei dieser Eingangsspannung kein Strom durch R1 
fließt, muß der Spannungsteiler R2, R3 genau für diese Spoannung 
berechnet sein.

Also (12V-7,35V)/7,35V = 0,6327. Mal wieder meine Tabelle bemüht:
http://www.mikrocontroller.net/articles/E24-Teiler
also nächster Normwert: 0.6323 = 430/ 680. R2= 68k R3=43k .
(Der Widerstand sollte bei normalen OPs nicht viel über 100k liegen, 
sonst verfälschen dessen Eingangsströme die Rechnung, und nicht viel 
unter 10k sonst wird die Signalquelle belastet, was wieder zu Fehlern 
führt.)

Jetzt fehlt nur noch R1, der sich aus den anderen Gleichungen ergibt. 
Z.B. für Null Volt am Eingang sind R2 und R1 parallel, die Spannung am 
Knoten der drei Widerstände soll 5V sein.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So sollte es endlich funktionieren, R1 hat ziemlich genau 56k.

Autor: Sebastian Leidigkeit (leidi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mahlzeit,

du hast was gut bei mir!!! Vielen herzlichen Dank...
Ich bin ehrlich...nach wie vor habe ich es noch nicht wirklich 
verstanden, wie du auf die Werte kommst. Gib mir Zeit bis Montag, 
vielleicht steige ich ja noch dahinter...

Nochmals vielen Dank

Lieben Gruß
Leidi

Autor: Sebastian Leidigkeit (leidi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mahlzeit Christoph,

wollte nur kurz eine positive Statusmeldung abliefern. Klappt alles 
vorzüglich!!!
Bin allerdings noch nicht dahinter gestiegen auf welche Art und Weise du 
an die Widerstandswerte gekommen bist...wenn du mir evtl. mal bei ganz 
viel Zeit und bei noch mehr Lust und Laune in kurzen Stichpunkten 
erläutern könntest, wie du darauf gekommen bist, dann wäre ich dir sehr 
dankbar!!! :-)

Also nochmals...Vielen herzlichen Dank

Gruß
Leidi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.