mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Motor Sanftanlauf


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Suche eine Schaltung die ich in eine Motorleitung (z.B. + Leitung) 
einschleifen kann und damit den DC-Motor (24V/100W) sanft anlaufen 
lassen kann.
Muss deshalb in die Motorleitung einschleifen da ich in die Versorgung 
bzw in das Motorgerät keinen eingriff habe.
Hab mir dazu ne Schaltung mit Mosfet im linearbetrieb überlegt. Im 
Einschaltzeitpunkt macht der Motor ja praktisch einen Kurzschluss und 
somit kann ich über den noch gesperrten Mosfet über eine Diode einen 
Elko laden. Mit dieser Spannung lade ich dann einen kleineren c der mit 
dem gate verbunden ist.
Funktioniert auch soweit, allerdings wenn ich den Motor abschalte 
behalten die Elkos/Kondensatoren Ihre Ladung und die Schaltung 
funktioniert nur beim ersten einschalten.
Wie kann ich also die Elkos wieder vernünftig entladen (1-2 sec) ?


                D     S                   Schalter
  + --*----------| | |---------*----------./ -----------
      |          -----         |                       |
     ---             | G       |                       |
     \/ 4148         |         |                       |
     ---             |         |                       |
      |              |         |                       |
      |  -----       |   1 µ   |                       + Motor
      *--| 1M|-------*----| |--*
      |  -----                 |                       - Motor
      |          10µ           |                       |
      |---------|| |-----------|                       |
                +                                      |
                                                       |
  - ----------------------------------------------------



Gruß,
Stefan



Autor: Ingo Elsen (ogni42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Per PNP den Kondensator entladen: Emitter an Gate, Kollektor an GND 
Basis über Spgteiler an Schalter und GND. Beim Einschalten sperrt der 
PNP, beim Ausschalten leitet der PNP (Basis liegt an GND.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie gezeichnet? Ich versteh das Prinzip nicht ganz...

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Spannungsteiler gemäß der Zeichnung richtig angebracht?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stefan (Gast)

>Suche eine Schaltung die ich in eine Motorleitung (z.B. + Leitung)
>einschleifen kann und damit den DC-Motor (24V/100W) sanft anlaufen
>lassen kann.

Motoransteuerung mit PWM.

Die PWM lässt man langsam hochlaufen.

>Muss deshalb in die Motorleitung einschleifen da ich in die Versorgung
>bzw in das Motorgerät keinen eingriff habe.

Ist auch kein Problem, muss man halt einen High Side Schalter nutzen.

>Hab mir dazu ne Schaltung mit Mosfet im linearbetrieb überlegt.

Nicht so gut. Verheizt viel Wärme.

>Wie kann ich also die Elkos wieder vernünftig entladen (1-2 sec) ?

Dein Schaltplan stimmt nicht. Das muss ein P-Kanal MOSFET sein und Drain 
und Source müssen vetrtauscht werden. OK, mit dem N-Kanal SCHEIN es zu 
laufen, aber du verheizt MASSIG Wärme über dem MOSFET, weil der 
prinzipbedingt nicht voll durchsteuern kann (Sourcefolger).
Mach es richtig.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falk,

vielen Dank für die Schaltung, meine Elektrotechnikkenntnisse sind schon 
etwas eingerostet......ich versuche mal die Schaltung zu 
verstehen....wäre nett wenn du mich korregieren kannst


[Einschaltvorgang des Motors]
1.
Der Kondensator ist nicht geladen, der Transistor nicht durchgeschaltet.
Der Kondensator bildet einen "Kurzschluss, 24V fallen am R1 und am 
Transistor ab.

2.
Strom fließt durch Kondensator und R1, die Spannung am Kondensator 
steigt, gleichzeitig beginnt der Transistor durchzuschalten, der 
Motorstrom steigt an

3.
Am Kondensator liegen 12V an, die D2 wird leitend, die Spannung am 
Kondensator steigt nicht mehr weiter, der Transistor ist maximal 
durchgeschaltet.
Durch den Widerstand fließt ein minimaler Strom parallel zum Motor.

[Abschaltvorgang des Motors]
1. Der zum Abschaltzeitpunkt mit 12V geladene Kondensator entläd sich 
über den noch durchgeschalteten Transistor, Motorwicklung sowie die 
Diode D1.

2. Mit sich verringernder Spannung am Kondensator fängt der Transistor 
wieder an zu sperren.

Ist das so richtig verstanden?

Danke

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hab mir dazu ne Schaltung mit Mosfet im linearbetrieb überlegt.

50 Watt ? Eher Unsinnig.

> Die PWM lässt man langsam hochlaufen.

Eben.

 +---------------+-----+-------+-----+-- +U
 |               |     |       |     |
10k +---10k--+   |    100uF    |   Motor
 |  |        |   |     |       |     |
 +--+--|+\   |   +-|<|-+       +-|<|-+ Freilaufdiode
 |     |  >--+         |             |
 |  +--|-/  10k        +--|+\        |
 |  |        |         |  |  >--Rv--|< NPN oder NMOSFET
 |  +--------+---------(--|-/        |E oder S
10k |                  |             |
 | 100nF              100k           |
 |  |                  |             |
 +--+------------------+-------------+-- GND

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bernd (Gast)

>Ist das so richtig verstanden?

Ja, alles OK.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Ja, alles OK.

Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.