mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Lernprojekt starten? Hat jemand Lust?


Autor: lucifer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Mir kam heute mal so im Laufe des Tages die Idee ein kleines Lernprojekt 
für Mikrocontroller zu starten.
Ich dachte mir das Ganze so, dass sich ein paar Leute melden, die Lust 
haben auch etwas zu lernen oder uns unterstützen wollen.

Hätten wir einmal genug Leute könnten wir ja in einem Forum besprechen 
was gemacht werden soll.

Hier mal ein paar Ideen wie ich mir das vorgestellt habe:

-ein paar Leute haben Lust mitzumachen
-es werden Vorbereitungen getroffen
-wir fangen bei "Null" an und schreiben vom Anfang bis zum Ende 
möglichst ausführliche Tutorials zu dem, was wir bereits gelernt haben
-der Quelltext sollte veröffentlicht werden und sehr gut kommentiert 
sein
-auf Dauer könnte man eine Homepage einrichten

Naja und hier mal das Projekt was ich mir vorgestellt habe:

Eine möglichst gute "RGB Raumbeleuchtung".
So könnte man mit dem einfachem Leuchten einer LED anfangen, bis hin zum 
Blinken und dann zum Dimmen hinübergehen.
Meiner Meinung nach ist das für den Einstieg Perfekt und man könnte nach 
und nach immer mehr Funktionen hinzufügen.
Und da würde mir persönlich ettliches einfallen, was man, wenn man schon 
etwas fortgeschrittener ist, umsetzen könnte:

-vordefinierte "Programme", wie zB: fade von Rot nach Blau in 30 sec, 
dann blinke 5x Grün und fade zurück nach Rot
-diese "Programme" könnte man dann von einer SD-Karte einlesen
-man könnte eine Fernbedienung mit einbauen
-ein LCD zum anzeigen der momentanen Einstellungen
-Schieberegler zum genauen Bestimmen der Raumfarbe
-Soundmodul, Bewegungsmelder und was auch immer...

Wie gesagt da könnten mit Sicherheit viele gute Ideen bei rumkommen.
Ich wäre dafür das ganze mit einem ATMega8 oder 16 umzusetzen, da diese 
schon 3 Ausgänge für PWM bieten.

Aber das war halt auch nur ein Projektvorschlag.
Falls irgendwer wirklich interesse hat, könnte man das ganze ja noch 
einmal
diskutieren.

Würde mich freuen wenn manche Leute Lust hätten mitzumachen.

MfG

lucifer

Autor: Lamy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin dabei!!

Autor: Geldbär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd gern irgendwas mit Roboter/Drohne machen! Spinnenbeine mit 
Servos,dazu ein GPS-Modul drauf gepackt dann so eine Funkschnittstelle 
mit Zigbee mit angemessener Antenne! Diverse Sensoren!

Autor: lucifer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hört sich für mich für den anfang doch schon nach recht komplex an.

aber wie gesagt das könnte man besprechen falls es was wird

Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Thema ist absolut interessant und auch aktuell, leider ich hab 
nicht immer großartig Zeit sonst wär ich mit dabei.
Aber mit Infos steh ich gern zur Seite (hier mal ein Link: 
http://bwir.de/schaltungen/ledan230v).
Vielleicht könntet Ihr das Thema auch etwas ausdehnen, z.B. Umbau von 
Dia- und Filmprojektoren auf LED, das wollte ich schon immer mal 
probieren, aber es ist dann doch nicht so easy.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zur RGB-LED Sache:

Beitrag "Auftragsarbeit - RGB-LED-Lauflicht"

Das befindet sich wohl zur Zeit in der Zusammenbauphase...

Autor: Marc S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine RGB-RAumbeleuchtung mit LEDs hab ich auch schonmal 
realisiert.....die leds (rot, gelb, blau, grün, weiss) waren auf Modulen 
untergebracht, welche alle über einen M8 und ne IIC verfügten...das 
ganze konnte ich dann über einen rechner regeln. und zwar je modul, also 
konnte ich eine seite das raumes rot, die andere türkis und die andere 
wieauchimmer ausleuchten. Warum ich da ne grüne LED drauf hab weis ich 
im übrigen bis heute nicht ^^ Die Strom-Und Datenversorgung der module 
erfolgte über ein 6Pol Flachbandkabel (2x VCC, GND, SDA, SCL), und da 
wurden micromatch-verbinder einfach draufgepappt wos grad passte. Funzt 
bisher einwandfrei in meiner Gartenhütte als partybeleuchtung für ne 
schrankwand.

Da fällt mir ein, das ich da eigentlich mal nen Artikel zu auf meine 
Homepage stellen wollte....aber da is bisher noch nix draus geworden ^^ 
Ansonnsten würd jetz hier ein link stehen ^^

Autor: lucifer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soo.
es scheint ja doch ein paar leute zumindest zu interessieren.
und naja es ist schon klar, dass es schon viele zusammengebaut haben und 
so ne raumbeleuchtung ist schon was tolles ( find ich zumindest ).
aber das ganze hier soll ja als lernprojekt gestartet werden und dann so 
ziemlich von 0 an. es soll möglichst gut vorher durchdacht sein und der 
quelltext soll sauber sein, um ihn später zu veröffentlichen.

und wie schon gesagt ich denke eine raumbeleuchtung wäre meiner meinung 
nach von anfang an sehr gut zu realisieren, da man halt mit den ganz 
einfach sachen wie led an/aus anfangen kann.

Autor: Ephi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
joa, ich wäre auch dabei

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Immer schwierig so ein Projekt: Es gibt mindestens soviele Wissensstände 
und Interessen wie Personen in der Gruppe. Zudem ist man über das 
Anfängerstadium meist schnell hinaus und es gibt nochdazu tonnenweise 
Dokus im Internet - 'more sophisticated' Projekte hingegen bedeuten oft 
monatelange Tüftelei, die über die man nicht gezielt ein Tut schreiben 
kann o.ä. Darum würde ich eine Teamarbeit in einer sehr kleinen Gruppe, 
die sich über die Projektidee findet anstatt über den Willen, eine 
Gruppe zu bilden, vorziehen.

Gruss

Michael

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mal vorschlagen:
Setzt dir im Wiki eine Seite auf und fange mal
an die Überschriften einzupflegen.

> -wir fangen bei "Null" an

Du wirst schnell merken, dass diese Vorgabe nicht sehr realistisch
ist, bzw. in ne Menge Arbeit ausartet. Wenn du wirklich bei 0
anfangen willst, dann kannst du dir die ersten 20 Seiten lang
dein RGB Raumlicht abschminken. Da gehts dann um ganz andere
Dinge.

Aber: Lass dich nicht verdriessen. Setzt eine Wiki Seite
auf und schreib mal Überschriften. Ein gutes Tutorial oder
eine gute Projektbeschreibung ist auf mikrocontroller.net
immer willkommen.

Bevor du aber weitermachst, solltest du noch ein paar Rahmen-
bedingungen festlegen:
* welcher Prozessor?  (Mega8 oder Mega16 ist ja schon genannt worden)
* Welches Board (oder wird im Rahmen des Projektes eine eigene
  µC Schaltung gebaut? Wär auch nicht ohne).
* Welche Programmiersprache?
* Welche Programmierumgebung?
* Was ist das Ziel des Tutorials: Soll letztendlich ein fertige
  Projekt beschrieben werden oder sollen die Zwischenschritte
  bis es zum fertigen Projekt beschrieben werden.
  Liegt das Augenmerk als mehr auf dem Ziel oder auf dem
  Weg zum Ziel.

Noch was: Wenn 10 Leute in dieser Anfangsphase am grundsätzlichen
Aufbau mitarbeiten, dann funktioniert das erfahrungsgemäss in den
meisten Fällen nicht. Es liegt an einem Mann, die grundsätzlichen
Spielregeln, Ziele und Vorgehensweisen festzulegen und auch zu
überwachen. Hier gilt tatsächlich: Viele Köche verderben den
Brei.
Es muss auch klar sein, dass jeder der an dem Projekt mitarbeitet,
sich diesen Spielregeln unterwerfen muss und seine persönlichen
Vorlieben hinten anstellt.
Diese Punkte würde ich gleich mal als aller erstes Kapitel auf
der Wiki Seite eindeuitg klarstellen.

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche tools (Eagle, Ponyprog, ...)

Welches Werkzeug (Lötkolben, Steckplatine, )

Welche Bauteile (Widerstände, Dioden, Kondensatoren, Sockel und und 
und... )

Welche Ziele?

Die Liste lässt sich noch verlängern.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian *.* wrote:
> Welche tools (Eagle, Ponyprog, ...)
>
> Welches Werkzeug (Lötkolben, Steckplatine, )
>
> Welche Bauteile (Widerstände, Dioden, Kondensatoren, Sockel und und
> und... )

Als ich das gelesen habe musste ich lächeln. Aber:
So unrecht hat er gar nicht.
"Bedrahtet oder SMD" kann schon mal in heisse Kämpfe
ausarten. Bei SMD gibts anscheinend verschiedene Bauformen.
Bei der Ansteuerung von externer Hardware gibt es verschiedene
Schulen: Der eine nimmt gerne 2803, der andere bipolare
Transistoren, der nächste FET, ...


Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum lächeln.
Er sagte doch, bei 0 Anfangen ...
;-)

Autor: lucifer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soo mal um ein bischen was zu meiner verteidigung zu sagen :D

naja ok erstmal wirklich bei 0 anzufangen, ist villeicht etwas 
übertrieben.
grundkenntnisse sollten gegeben sein.
die grundlagen wäre wohl der meiste lernstoff.
und zu der frage ob das augenmerk mehr auf dem ziel oder auf dem weg 
liegt...würde ich sagen hauptsächlich auf dem weg, da es ja ein 
lernprojekt sein soll.

und zu den fragen: tools, werkzeug...und was für ein ziel es überhaupt 
sein soll.

habe ich ja bereits gesagt, dass man das alles erst besprochen werden 
müsste,
wenn sich ein paar leute gefunden haben.

und es soll auch nicht ein riesenprojekt sein.
denn ich denke wenn es zu voll wird, gibt es schnell ein durcheinander 
und man hat einfach zu viele verschiedene meinungen ( beim ziel 
angefangen )

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Och, das sollten keine Vorwürfe sein. Ich hätte auch gerne zu Anfang 
eine gutgemachte 'Schritt für Schritt'- Anleitung gehabt.

Am besten man stellt sich für den Anfang die Materialien zusammen, die 
sich jeder für das Projekt zusammenstellen sollte ?
Dann werden damit kleinere Aufgäbchen realisiert und nebenbei Grundlagen 
wie z.B. Entprellung vermittelt. Die Beschreibung der einzelnen Schritte 
kann ja dann unter der Gruppe aufgeteilt werden.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.