mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lüftersteuerung. Geht nicht :(


Autor: t.r. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag !

Ich wollte eine Lüftersteuerung machen, ! Hier lesen - > 
Beitrag "Lüftersteuerung." ! aber es geht nicht 
und habe auch keine Ahnung warum.

Ich habe das so gemacht:


               GND Netzteil und noch GND vom MC dran.
              |
              |
             /
MC          /
------------ Transistor (BC337)
            \
             \
              |
              |
              |
              - Motor

              + Motor
              |
              |
              | + 12 V (Netzteil)


Hab ich da irgendwas was falsch gemacht ?

Autor: sdfsd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kein emitter gekennzeichnet
keine freilaufdiode

Autor: sdfsd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kein basisvorwiderstand

Autor: t.r. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Ich habe natürlich einen Basiswiderstand mit 1kOhm dazu 
gepackt. Hab ich bei der Skizze vergessen.

Autor: t.r. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ sdfsd:

Kannst du mir eine Skizze machen wie das funktionieren würde ?

Autor: sdfsd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Blubb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Böser Du!!!!!!!

Autor: Sven S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier ein link der dier evtl helfen könnte
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0208031.htm

Autor: t.r. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven: Danke, werde es mir anschauen.

@sdfsd: Opfer


Gruß,

t.r.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
t.r. wrote:
> Nachtrag: Ich habe natürlich einen Basiswiderstand mit 1kOhm dazu
> gepackt. Hab ich bei der Skizze vergessen.

versuch mal den port des uC dauerhaft auf einen pegel und guck ob er 
dann an/aus geht 1k ist ggf zu viel um den transistor voll 
durchzusteuern.

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probier's mal so:

              | + 12 V (Netzteil)
              |
              + Motor

              - Motor
              |
             /C
MC ____ B /
---______--- Transistor (BC337)
    1kOhm   \
             \E
              |
              |
              | GND Netzteil und noch GND vom MC dran.

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freilaufdiode vergessen:

             | + 12 V (Netzteil)
          ---|
          |  + Motor
         /_\
          |   - Motor
          ----|
             /C
MC ____ B /
---______--- Transistor (BC337)
    1kOhm   \
             \E
              |
              |
              | GND Netzteil und noch GND vom MC dran.

Autor: t.r. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Power !!!

Vielen dank für deine Skizze ! Ich habe im anderen Thread gelesen, das 
ich eventuell keine Freilaufdiode benötige, weil die Kühler meistens 
"kommutiert" sind. Ich weiß nicht ob das bei jedem Kühler der Fall ist, 
deswegen pack ich doch eine Fraulaufdiode ran. Kann ja nicht schaden.

Gruß!

t.r.

Autor: f7ziukcj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
 sdfsd

ich finds klasse  das jetzt schon das drüberrutschen über die tastatur 
als nick kopiert wird nur um was abzusondern  ihr seit echt klasse

Autor: bla (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltungen die hier gepostet wurden funktionieren nur bei
Lüftern ohne elektronische Regelung.
Bei anderen kann es zu Problemen und einem unangenehmen Pfeifen 
kommen.(oftmals bei Lüfter mit Drehzahlausgang).

Die Alternativen sind hier ausgeführt:
http://www.sprut.de/electronic/pic/projekte/luefte...

Bei mir funktioniert die SChaltung im Anhang ganz gut.

Gruß

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>funktionieren nur bei Lüftern ohne elektronische Regelung.
Wieso? Beim Ein- und Ausschalten gar kein Problem! Nur der Strom muss 
für den Transistor beachtet werden. Bei Betrieb mit PWM sieht's ganz 
anders aus, was hier wohl nicht gefragt ist!

Autor: t.r. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo bla

Das sind Kühler ohne Reglung. (keine dreiadrigen) Es sind einfache 
Kühler mit plus und minus.
Ich möchte den Attiny2313 nur dazu benutzen um die Ausgänge, die die 
Basis des Transistors ansteuern, an und auszuschalten. Das soll alles 
per IR funktionieren. Infrarotempänger mit dem Attiny2313 habe ich schon 
einmal realisiert - es ist recht einfach.

Auch dir ein Dank für deine Mühe.

Gruß,

t.r.

Autor: bla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach so, ich war von einer Drehzahlstellung ausgegangen
(Die PWM-Kanäle sind im Atinty2313 ja schon integriert)

Autor: t.r. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn wir schon dabei sind.

Was ist dieses PWM genau ? Wie kann man damit Kühler (dreiadrig ^^) 
steuern ?
Kannst du mir das irgendiwe erklären ? Wäre nett.

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Standard-PWM (PulsWeitenModulation), Rechteck-Wechselspannung, ist 
die Frequenz gleichbleibend und das Tastverhältnis wird eingestellt 
(abweichende Modi gibt es bei den AVR). Dadurch wird der Effektivwert 
der Spannung bestimmt. Du kannst damit (mit entsprechendem Verstärker) 
fast jeden Verbraucher steuern. Mit dem Tacho-Ausgang der Lüfter (nicht 
'Kühler') hat damit nichts zu tun.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, Leute.... Auch Grundlagen kann man im Netz finden, z.B. in der 
Wikipedia. Gebt euch doch mal ein wenig Mühe...

http://de.wikipedia.org/wiki/Pwm

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.