mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT MEGA 169 / 168


Autor: Christian Beuge (christianbeuge)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich arbeite mit einem AT MEGA 169 / 168. Ich bin auf dem Gebiet der 
Atmels ein totaler Neuling, habe aber zumindest schon einige Erfahrung 
mit µC's gesammelt.
Wer von Euch arbeitet ebenso mit diesen beiden Prozessortypen? Ich 
frage, da ich für den 169 einen Sockel bräuchte (will mir nicht 
unbedingt die Platzine selber machen) und ihn beschalten wollte...

Ach und noch eine Frage: die JTAG Schnittstelle ist doch bestimmt 
standartisiert. Wahrscheinlich kann man aber nicht mit jedem beliebigen 
JTAG Debugger jeden beliebinge Chip debuggen, oder? Liegt das an der 
Hardware oder an der beigefügten Softwar?

Gruß Christian

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>die JTAG Schnittstelle ist doch bestimmt standartisiert.
Richtig.

>Wahrscheinlich kann man aber nicht mit jedem beliebigen
>JTAG Debugger jeden beliebinge Chip debuggen, oder?
Falsch.
Programmieren schon, debuggen eher nicht.

>Liegt das an der Hardware oder an der beigefügten Software?
Am Protokoll, das Atmel zum Programmieren benutzt.

Autor: Joerg X. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du weißt aber schon, dass Atmega168 und 169 zwei sehr verschiedene µCs 
sind?
168: Atmega8 nachfolger mit mehr flash, mehr PWM, 28 Pin DIP /32 Pin 
tqfp
169: 64Pin mit Controller für LCD-Anzeigen NUR in SMD erhältlich (z.b. 
auf dem "butterfly")

Autor: Christian Beuge (christianbeuge)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

@Rahul: Vielen Dank für die schnelle Antwort!!!

@Joerg X. Jep, das "weiß" ich. Das soll heißen, das ich mir zwei 
Prozessoren bestellt haben, mit denen man etwas "rumspielen" kann, bei 
denen nicht sofort der Speicher aus ist und die ein wenig was bieten. 
Den 169 habe ich mir ("dummerweise..."??) auch bestellt, dachte jedoch, 
das es dafür bestimmt eine nicht so teuren Sockel gibt. Leider habe ich 
noch nichts passendes gefunden. Die Wahl ist auf den 169 gefallen, da 
ich den Butterfly habe und damit gerade meine ersten Schritte mache...

Arbeitet Ihr mit diesen beiden Prozessoren? (Ich habe zwar etwas 
"Erfahrung" in C / C++ und ASM, aber leider nicht in Schaltungsdesign / 
entwerfen...)

Gruß Christian

Autor: Werner A. (homebrew)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe für den Mega168 mal eine Adapterplatine mit Quarz, RS232 + ISP 
gemacht. Die Platine passt dann in eine DIL32 Fassung.
Bei Bedarf clean ich Sachen ein wenig und stelle die online. (aber erst 
ab Montag)

Werner

Autor: Joerg X. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Atmega168 (alle mega_x_8) hat kein JTAG, nur debugwire - was sich 
nur mit den original Atmel-debuggern nutzen lässt.

beim (SMD-)Schaltungsdesign kann ich dir wohl nicht weiterhelfen :(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.