mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED-Panel (Matrix) am µC


Autor: Jan Wrage (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich hab mal ne Frage zu nem Thema, das schon 1000mal durchgekaut wurde
:-) Aber trotzdem:

Ich hab von nem Kumpel n LED-Panel bekommen, auf dem sich 2 x 8
LED-Matrix-Module mit je 5x8 Duo-Leds befinden. Das Ding ist komplett
fertig aufgebaut mit Treibern usw...insgesamt 640 Duo-Leds.

Nach endlosem Analysieren hab ich jetzt auch den Schaltplan fast
fertig.

Die Spalten, derer 40 (8x5 :-)), werden über 4094er Schieberegister
angesteuert, die 16 Zeilen (2x8) über nen 4-nach-16 Demux.

Sprich, ich habe für die Spalten 3 bzw. 4 Pins (strobe, clock, data red
und data green) und für die Zeilen 5 (A0-A3 und Enable).

So weit so gut, hab mir ne Truth-Table für den Demux gemalt und weiß
jetzt im Kopf, wie alles geht... Nur leider weiß ich nicht, wie ich das
in nen Mikrocontroller reinprügel, z.B. nen einfachen statischen Text,
oder nen Lampentest.

Hab das ganze Zeug mal über den seriellen und parallelen Port des PC
angesprochen, aber es ist einfach zu langsam, flimmert wie Sau, da der
Demux nicht schnell genug angesprochen werden kann, daher muss das
jetzt mit nem avr gemacht werden :-)

Hab hier das STK500 + n paar AVRs rumliegen und würde mich über
Code-Samples mächtig freuen :-) Sprache is egal, da ich noch von keiner
Plan hab (ausser bascom etwas).
Also falls einer da was für mich hat, wär das klasse. Elektrisch ist
wiegesagt alles erledigt, es geht nur noch um die Software.

Wenn ich damit weiterkomme, könnte ich mir vorstellen, da noch ne
Tastatur anzustöpseln, über die man die Texte reinhacken kann (oder per
rs232 vom pc)

Danke und Gruß

Jan

Autor: Forest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben mal in der Ausbildung eine große LED Wand gebaut. Funktioniert
so ähnlich die du es beschrieben hast. Das ganze Lief so ab:
Die LED Tafel selber ist mit mehreren PICs (pro Modul einen, ein Modul
hat 16x32pixel)ausgestattet welche untereinander "vernetzt" sind. Ein
alterer PC hat eine Bitmap vom Hauptrechner im empfangen. Diese Bitmap
hat er dann in die Rohdaten zerlegt, nach Farben rot & grün (beides
gelb). Diese Daten würden dann auf die PICs verteilt, die PIC haben
dann nur ständig die Schieberegister geladen. Das ganze lief ganz gut
und flüssig ab, auch Laufschriften waren möglich. Die PICs liefen mit
5Mhz glaub ich.
Das Programm hab ich aber nicht mehr. Denke da mußt du dir schon selber
was zusammen reimen.
mfg
Forest

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.