mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Grafik-LCD mit T6963C in asm mit ATmega8


Autor: Moritz Greif (moritz-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich habe mir aus Interesse ein T6963C - Grafik-LCD (Typ AdmatecA8041 ??) 
gekauft und möchte dies jetzt über einen ATMega8 AVR in Assembler 
programmiert, ansprechen. Das  LCD hat 240x128 Pixel. Ich würde gerne 
irgendwas mal drauf bekommen, sei es ein Buchstabe, ein Pixel, ne Linie, 
ganz egal was. Ich hab schon alles versucht, und beisse gerade in meine 
Tastatur, doch wenn ich den Controller starte sieht man auf dem LCD ein 
paar Linien, die mal stärker sind, mal mehr, mal weniger, und die 
"glühen" so nach ein paar Sekunden aus, und dann ist das LCD leer. nix 
mehr. egal wie sich der µC abzappelt...

--> Kontrastspannung ist jetzt auf GND, hatte sie schon auf -6 Volt, 
aber da wars auch nicht besser, ausserdem sind ja am anfang linien zu 
sehen
--> Code ist einmal selbst geschrieben, einmal von 
Beitrag "LCD mit T6963C in ASM" übernommen, einmal 
übernommenen code verkürzt/abgeändert
--> Quarz einmal 16Mhz, einmal 1Mhz
--> Pullup-Widerstände an den Datapins (wurde irgendwo geraten), einmal 
ohne
-->...

Hat jemand ne idee? Ich überprüf den code nochmal und stell ihn dann 
gleich noch rein..

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Beschreibung nach klint es so, als ob sich der LCD Controller 
aufhängt. Also entweder machst du mit der Software totalen Müll, oder 
aber viel wascheinlicher: Du hast was falsch verdrahtet (z.B. Reset Pin 
vom LCD).

Autor: Moritz Greif (moritz-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah, der Reset Pin soll doch auf eins?
Aber in der Version aus der Codesammlung, ist reset sogar an einem Port 
und wird bei der initalisierung 5ms auf low gezogen.
Kann es sein, dass vielleicht das Scheis-Conrad-Netzgerät kurze 
Spannungseinbrüche hat, in denen des µC neu bootet?
Softwäre tu ich trotzdem mal auf herz und nieren überprüfen

Autor: Moritz Greif (moritz-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry das LCD ist ein M002ZB von Nan YA. wems hilft :-)

Autor: Moritz Greif (moritz-)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es klappt einfach net. Weiss jemand zufällig, wie ich am besten -12 Volt 
bekomme ? (zu den vorhandenen +5Volt?

anbei mal der vorläufige code.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kannst Du mit der Kontrastspannung das Display so einstellen, das alle 
Pixel sichtbar werden? Wenn nicht und sonst alles richtig angeschlossen 
ist, ist die Kontrastspannung zu niedrig. Mein Display (DG24128 
Datavison) will rund -12V als Vee.

Spannung am einfachsten ein MC34063, Schaltungen sind im Netz zu finden, 
ein Berechnungsprogramm ist z.B. hier zu finden:
http://www.nomad.ee/micros/mc34063a/index.shtml

ASM-Code für T6963C findest Du z.B. hier:
Beitrag "Re: LCD mit T6963C in ASM"

Vielleicht hilft Dir das weiter.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Moritz Greif (moritz-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, an dem Kontrast könnte es liegen. Ich probier mal -12Volt.
Deinen Asm- Code habe ich schon benutzt, der ist ja auch gut erklärt.
Die Sachen wie die Sinus-Tabelle , usw, hab ich einfach rausgelöscht, da 
ich ja erstmal ein LEbenszeichen vom LCd will:-)
Danke für die hilfreichen Links.
Moritz

Autor: CL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte ein ähnliches Problem mit dem "ausglühen" eines Displays. Bei mir 
wars eigentlich nur die Batterie die dafür zu Schwach war :-). 
Vielleicht hilfts ja.

Autor: Moritz Greif (moritz-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das ist so, dass kurz nach dem einschalten mal so Linien (quer und 
voll) auftauchen ,die dann schwächer werden und weggehen. wenn mam etwas 
wartet und den strom wieder anmacht, ist das gannze display schwarz, und 
an einer stelle fängts an und wird wieder weiss, und verteilt sich dann, 
und dann ist eswieder leer. das geht alles in höchstens 2sekunden und ab 
da is nix mehr. sehr verwunderlich, aber wahrscheinlich liegts an der 
kontrastspannung.

Autor: Lightning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du zufällig ein unbenutztes PC-Netzteil herumliegen ?
Die haben einen schönen -12V Ausgang.
Und da sind dann auch keine Spannungseinbrüche, jedenfalls
ist es einen Versuch wert.

Gruß Lightning

Autor: Moritz Greif (moritz-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
öhm gute idee, mal schaun ob sich was finden lässt...:-)

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bekomme öfter unbekannte Displays aus dem Schrott, da sind auch die 
Datenblätter nicht immer zu finden. Die Steuerleitungen sind ja mit 
Treiberdatenblatt und Durchgangsprüfer schnell sortiert, über Vee ist 
natürlich dann nichts bekannt.

Ein einstellbares Universalnetzteil aus dem Sonderangebot hat mir bei 
solchen Sachen schon oft geholfen. Die Ausgangsspannung läßt sich per 
Schalter grob einstellen, das Maximum ist bei den 12V-Teilen meist über 
15V und die Siebung reicht für die Stromaufnahmen von Vee auch aus.

Ranhängen mit + an GND und - über 1k als Schutzwiderstand an Vee und 
dann mal hochschalten, bis was passiert.

Die Kontrastspannung nicht dranlassen, wenn das Display keine 
Betriebsspannung hat! Ich nehme da immer eine Dreifachleiste mit 
Schalter und schalte damit alles ein oder aus. Das ist zum Ausprobieren 
"gleichzeitig" genug.

Ein PC-Netzteil ist da ein undankbares Objekt. Erstmal regeln die nur 
vernüftig, wenn eine Grundlast dran ist, dann liefern die Ströme, die 
bei einem versehentliche Kurzschluß in der Schaltung mit Sicherheit 
Rauchwolken produzieren.

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.