mikrocontroller.net

Forum: Platinen SMD Lötpaste und Heisluft Löten


Autor: Michael H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Habe Lötpaste von Aoyue für SMD Löten diese ist sehr fest.

ieviel Paste muß auf die Pads????

Beim Löten mit der Heißluft kommen nur tropfen / tröpfchen auf die 
Platiene es ensteht kein richter lötfluß.

Wie benutzt man die Lötpatse richtig????

Bin einsteiger auf diesem segment

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Lötpaste wird durch Überlagerung und Ausdünstung fest. Ist dann 
unbrauchbar.
Lötpaster wird entweder über Dipenser oder Schablone auf die 
Leiterplatte gebracht,danach bestückt und im Reflowofen gelötet.

MfG Spess

Autor: Euro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laber nich! Die kann man mit Heißluft genauso benutzen. Ich hab auch 
bleifreie von Aoyue und die ist ziemlich fest. Versuch erstmal vorn 
ordentlich was rauszudrücken, weiter hinten ist es meist flüssiger. Wenn 
Du sie vorher unter einer Lampe erwärmst ist es auch flüssiger. 
Ansonsten hau das Zeug aufs Pad, nicht zuviel, und erwärme mit dem 
Heißluftkolben. Wenn es nicht geht, spiel mal an der Temperatur des 
Kolbens. Bei Aoyue geben die die öttemperatur mit 220 Grad an, was 
Schwachsinn ist, das ist nur der Schmelzpunkt. 350 Grad dürften schon 
etwas besser fließen.

Autor: Michael H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HAllo


Also verstehe ich das richtig.


erst lötpaste drauf und dann mit der Heißluft erwärmen bis sie 
zerfließt.

Danach erst das Bauteil drauf und nochmals erwäremen das sie einander 
vebinden???

Wenn ich die Paste erwärme kommen bei mir zinnperlen die sich auf der 
Platine häßlich verbreiten.
Ist das normal????
danke

Autor: Einhell-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem du die Lötpaste aufgetragen hast musst du erst das SMD-Bauteil 
platzieren und dann erst mit der Heißluftpistole erwärmen. Wenn sich das 
Bauteil oder die Lötpaste wegbewegt den Abstand zwischen Heißluftpistole 
und Platine etwas vergrößern. Und lieber etwas zu warm als zu kalt! 
SMD-Bauteile können einiges ab.

Autor: Aripov (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich intereisert Lötpaste für Solarzellen.
Bitte, welche Lötpaste past, oder braucht man,  für lötzen auf die 
Solarzellen.
Herzlichen grüßen

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aripov, das ist so ziemlich egal.
Falls Du noch mit Blei lötest nimm Sn60Pb40. Bleifrei nimm SnAg3Cu1 oder 
etwas in die Richtung.

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wurde zwar schon in verschiedenen Posts die Frage zu überalterter 
SMD-Lötpaste gestellt.
Leider wurden diese Fragen nicht wirklich beantwortet, die Antworten 
drifteten ab.

Bei Ebay wird z.B. abgelaufene, oder gerade ablaufende SMD-Lötpaste im 
500g Behältniss angeboten.

Wird diese Lötpaste wirklich durch Ausdünstungen fest?
Dann kann das bei ungeöffneten Behältnissen ja nicht so stark 
aufgetreten sein. Und in einem 500g-Behältnis dürfte noch sehr viel 
verwendbares Material sein.
Oder treten da noch andere Alterungseffekte auf?

Läßt sich fest gewordene Lötpaste regenerieren?
Oder ist die wirklich komplett unbrauchbar.

Nebenfrage:
Durch Schaben laßen sich sicher gleichmäßige Flöckchen abtrennen die 
sich unter die Bauteile unterlegen lassen.
Tut das oder gibt das nur kalte Lötstellen?

Grüßle Harald

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald schrieb:
> Es wurde zwar schon in verschiedenen Posts die Frage zu überalterter
> SMD-Lötpaste gestellt. Leider wurden diese Fragen nicht wirklich
> beantwortet, die Antworten  drifteten ab.
> Durch Schaben laßen sich sicher gleichmäßige Flöckchen abtrennen die
> sich unter die Bauteile unterlegen lassen.
> Tut das oder gibt das nur kalte Lötstellen?

Da wurde geholfen: Beitrag "Re: SMD Lötpaste"

hth

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.