mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Webserver Eigenbau + Typo3


Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Ich bin ET Student und bin mit meinem Studium fast fertig.
Ich habe schon einige Projekte selber Hobby mäßig durchgezogen, wie z.B. 
Bau eines MP3-Players mit AVR.
Ich habe da ein Vorhaben und wollte eventuell um Starthilfe bitten.
Ich habe schon einge Webseiten mit Typo3 aufgebaut und will auch meine 
eigene Typo3 Seite aufbauen. Leider fehlt mir dazu ein Server.(Im 
Internet gibt es genug Anbieter dafür, aber ich möchte es mir schwerer 
machen)

Jetzt habe ich mir folgendes überlegt.
Ich will ein Server Bauen der Typo3 unterstützt.
Ich habe schon viele Infos über Webserver Eigenbau gefunden (z.B. 
http://www.ulrichradig.de/), aber leider nichts zu diesem Thema.

Meien Frage ist:
Hat sich da jemand schon informiert, ob das so überhaupt geht?
Hat da vielleicht jemand schon was gemacht?
Vielleicht hat jemand Infos, Links, Schaltungen usw. zu diesem Thema?

Gruß und Dank Marco

Autor: jmoney (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
php auf Mikrocontroller kannst du glaub ich komplett vergessen. Außerdem 
braucht typo3 noch eine Datenbank und die wirst du sicher nicht auf 
einem AVR unterbringen. Nimm einen alten Pentium3 oder so mit >512MB Ram 
und schmeiß da einen LAMP drauf..

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ich mir eventuell vorstellen könnte:

ein ARM mit linux drauf. boards gibts fertig zu kaufen. da kann man 
vielleicht auch typo3 zum laufen griegen. ansonsten nimm einfach nen 
alten pc (wird das billigste sein) u. mach da wie gesagt lamp drauf

oder nimm dir irgend ein single-board-computer. der wird vllt weniger 
strom brauchen als n pc

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
n PHP-Parser auf nem µC ?¿ ... na dann mal viel Spaß.
also n 8-Biter wird das kaum schaffen, aber ne Nummer größer
bei den ARM9 oder AVR32 könnt ich mir denken das man da was machen
kann. Viele der Knubbel gibts mit embedded Linux und SD-Karten-Slot.
Aber wie man MySQL und PHP den Dingern beibringt, da muss ich passen.

Viel Glück dabei mal auf alle Fälle und gutes Gelingen

Autor: aaa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt Java for the AVR
 The NanoVM - Java for the AVR

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, wenn man nicht gerade in "rauhen" Umgebungen den Server bauen 
will, dann bringt ein alter PC für wenig Geld die mit Abstand beste 
Lösung.

Falls du dich von deinem Vorhaben allerdings nicht abbringen lässt 
solltest du mit einem einfachen Webserver (ARM7 oder ARM9) beginnen. 
Spätestens wenn du die ersten Versuche machst, die Seiten dynamisch 
aufzubauen wirst du merken wie schwierig das ist. :-)

Autor: Kai Scheddin (zeusosc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ACHTUNG,. hier kommt sÖnf,.. :)

Das Grundproblem ist doch folgendes: So mancher AVR hat einen nur ausm 
Flash exec. Code, der sich nicht unendlich oft neu beschreiben, lässt... 
und den ganzen Interpreter Code von PHP hineinzuquetschen geht rein 
platztechnisch nicht,...
da gibts nun mehrere möglichkeiten, entweder bastelst du eine art 
VirtualM für den AVR, der einen opcode ausm sram interpretiert und ihn 
dan umsetzt,..
Das ganze ist dann aber teilweise faktor 40 langsamer,...
(das´zu: Beitrag "AVR bootloader kernel ATmega32 *nix" ,...
im genannten link ist auch schon eine VM, aber leider immer noch erst 
zur hälfte feddich,...)
Oder man nimmt einen Controller der einen opcode ausm SRAM ausführen 
kann,..
z.b.: ds80c400
(dazu siehe genannten link, ich habe den controller zwar da, aber noch 
nicht benutzt...)

Es gibt auch ein paar tools im netz mit welchen du dir deine eigene 
syntax bzw. deinen eigenen interpreter basteln kannst,.. habe aber 
gerade keinen link parat,..

oder ganz zum schluss wie es die alten herren hier sagen,. machs bequem 
und nimm einen einplatinen pc mit µLinux und klatsch LAMPP ruff,...


naja sehr viel sÖnf,. vlt hats aber ein bisschen inspiriert

Autor: aaa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.