mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega644 & yaap


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich verstehs einfach nicht.
Hab hier nen neuen AVR ATmega644.
Hab ihn minimal auf nem Steckboard beschaltet:
Vcc, GND, AVcc, AGND, MISO, MOSI, SCK, RESET
Hab MOSI, MISO und SCK an den ISP connector und auch das RESET an ISP.
Erst hab ich RESET auch mit 47nF an GND und 10kOhm an +5V, jetzt ohne 
alles an ISP.
Versorgungsspannung über 5V Regler, gemessen: 4,94V

Mein ISP Connector ist übrigens der aus dem Shop...

Dann hab ich yaap laufen und versucht, zu connecten. Es kommt zwar keine 
FehlerMELDUNG aber im Statusfeld steht Error.
Also es ist nicht mein erstes Mal einen AVR zu connecten, so isses nich.
Habs sonst immer geschafft.

Wo kann das Problem liegen? Wird der 644 überhaupt von yaap unterstützt?

Ach ja: An den Ports liegt weder Masse noch +5V, versteh ich auch nicht. 
Ich messe zwischen einem IO-Pin und der Masse 2,7V. Zwischen dem Pin und 
+5V messe ich 0,0V. Zwischen +5V und der Masse aber weiterhin ca. 4,9V.
????????
Ich glaub ich spinn. Oder mein Messgerät.

MfG,
Sebastian

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,
Nach der Liste auf dieser Seite:
 http://www.myplace.nu/avr/yaap/
wird der 644er nicht unterstützt. Habe aber mit avrdude und uisp schon 
erfolgreich 644er programmiert.
Komische Spannungen an I/O pins kommen üblicherweise daher, das JTAG 
nicht deaktiviert ist ;-)
Gruss,
Thorsten

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uff, danke.
Hab schon gedacht der µC wär hinüber, hab den nur einmal....
Danke ich werds dann mal mit dem von dir genannten Programmer-Programm 
(lustiger Name) probieren.

Sebastian

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm
Habs jetzt mit AVRdude gemacht
Aber ich bekomme einen "not in sync"-Fehler
Ich weiß gar nicht was ich bei "programmer" angeben soll. Hab den aus 
dem mikrocontroller shop. Da steht aber nicht dabei wie genau der heißt 
bzw. als welchen ich ihn ausgeben soll. Hab mal avrisp probiert...
In yaap hab ich immer "auto-select" ausgewählt.
Mit jtag2 bekomm ich in avrdude ein timeout. Scheit wohl auch nicht der 
richtige zu sein...
Was muss ich jetzt tun?

Sebastian

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es will einfach nicht klappen.
Gibt es noch alternativen?
UISP ist nur für Linux-basierte Systeme oder? Habe aber Win2K

Sebastian

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mittlerweile schon einiges Versucht, aber es gibt immer wieder 
Probleme:

AVRdude erkennt meinen LPT1 nicht.

PonyProg mag den ATmega8, aber den ATmega644 nicht. ("Device missing or 
unknown device", egal ob ich "AVR auto" oder "ATmega644" als Device 
angebe)

Ich könnte mir vorstellen dass ich etwas an der Beschaltung nicht 
korrekt gemacht habe.
Habe wirklich eine Minimalbeschaltung, bzw. gar keine, d.h. die zwei 
Massen und zwei Vcc's habe ich an die USB-Versorgungsspannung eines 
aktiven USB-Hubs angeschlossen, um 5V zu garantieren (gemessen: 5,01V)
Dann habe ich lediglich die Vcc, GND, SCK, MOSI, MISO und RESET des 
Programmers angeschlossen. Mehr nicht. Nicht mal einen Widerstand 
zusätzlich an Reset. Mit dem ATmega8 ging es so einwandfrei. Danach habe 
ich den mega8 durch den mega644 ersetzt und die Leitungen entsprechend 
umgesteckt (verwende ein Steckbrett). Sonst habe ich nichts geändert.
Heißt das, der µC ist hinüber oder benötigt der 644'er etwas, das der 
8'er nicht benötigt?

Ich brauche dringend eure Hilfe!
Danke...

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt auch mal noch einen 10k Pullup-Widerstand an Reset, aber 
der ändert auch nichts.

Man sollte noch dazu sagen, dass der µC neu ist und ich, seit ich ihn 
habe, lediglich versucht habe zu programmieren...

Wäre super wenn jemandem noch etwas einfällt.

Autor: Lötlackl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht geht's, wenn ein externes Taktsignal anliegt.
In dem Fall würden die Fuses auch noch einer Änderung bedürfen.

mfg Lötlackl

Autor: Jonas G. (jonny)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also den Schock den du durchgemacht hast hatte ich auch mal^^
Es war eine sehr sehr lange Nacht und mein 644er wollte sich 
offensichtlich (Fehlermeldung) nicht flashen lassen.

Ich hatte PonnyProg im Einsatz.
Das Problem in der "original" Verion der PonyProg.exe ist ein Fehler, 
sodass das Programm den MC nicht erkennt und so mit "Device missing" 
abbricht. Wenn du einfach Ignore anklickst, flasht er den MC und beim 
wenn man es kontrolliert stimmt auch alles.

Im PonyProg Forum gibt es eine gefixte *.exe (PonProg2007.exe)
Ich bin gerade mit Linux unterwegs, ich such mal die *.exe auf meiner 
Windows Partition und verlinke sie...

Jonas

Autor: Jonas G. (jonny)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die gefixte EXE Datei für PonyProg

Vielleicht nochmal sysncronisieren usw...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.