mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Falk B, bist du noch online?


Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie im Betreff, bist du noch online?

Autor: Absoluter Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spam?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nix Spam.
Ich möchte ihn, wenns geht, jetzt noch was fragen.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk.

Hat sich erledigt. Ich habe meinen Denkfehler im 7-Segment Tutorial
gefunden. Hab Dank für den Denkanstoss.

Autor: Absoluter Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das tutorial sieht schon ganz nett aus!
wann wird das ungefähr fertig?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du den einen Artikel oder das ganze Tutorial?

Der eine Artikel wird in den nächsten Tagen soweit fertig,
dass er zu den anderen Artikeln im Tutorial aufgenommen werden
kann.

Das komplette Tutorial: Das wird noch lange, lange Zeit dauern :-)

Autor: S. H. (fat32)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Höhö, sowas hätte ich früher gebraucht :-D

Naja, egal... schon vorbei.

Der, der sich gerade selbständig einarbeitet
und tschüsse ;-)

Autor: Absoluter Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, den Artikel meine ich.
Komtm da noch was über Multiplexing?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Absoluter Anfänger wrote:
> Ja, den Artikel meine ich.
> Komtm da noch was über Multiplexing?

Ja klar.
Multiplexing ist der eigentliche Aufhänger dieses Artikels.
Die 7-Segmentanzeige ist lediglich ein Vorwand um eine
sinnvolle Anwendung für Multiplexing zu haben.
Aber zuerst muss natürlich das Prinzip einer 7-Segment
und wie man mit ihr was darstellt, aufgezeigt werden.

Heute abend ist mir noch eine Idee gekommen:
Als ich in den 80-ern in die Elektronik hineingeschnuppert
habe, da war in jeder 2.ten Zeitschrift ein 'elektronischer
Würfel' drinnen. Das wäre eine perfekte Anwendung für eine
einzelne 7-Segment. Noch ein Taster dazu. Solange der Benutzer
den Taster drückt, rollt der Würfel. Lässt er los, bleibt
er stehen (schön wärs, wenn er langsam 'ausrollen' würde).
Wär doch eine schöne Anwendung für eine einzelne 7-Segment,
oder?

Ich hab hier eine 4-er 7-Segment. Dafür suche ich noch
eine Anwendung die
* auf 4 Stellen angewiesen ist
* einfach genug, so dass das Programm nicht zu kompliziert wird,
* und daher auch tutorialgeeignet ist.

Eine Uhr würde gehen, ist mir aber ehrlich gesagt ein bischen
zu abgedroschen. Eine Stoppuhr wär schon ein besser ist
aber immer noch nicht das wonach ich suche. Im Programm
soll es hauptsächlich um 7-Segment gehen, der Rest rundherum
soll das nicht dominieren. Ev. Frequenzzähler oder ein Voltmeter.
Obwohl: Da ist dann wieder Aussenbeschaltung notwendig.

Autor: S. H. (fat32)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wärs mit nem wecker + uhr + stoppuhrfunktion?

also als abschlusschaltung des tutorials

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon Hat einen nick wrote:
> wie wärs mit nem wecker + uhr + stoppuhrfunktion?

Könnte man im Prinzip machen. Aber wie gesagt: Uhr ist mir
schon zu abgedroschen und ausserdem gibt es bereits eine Uhr
im Abschnitt über Timer. Wer dann das Prinzip des Multiplexings
von 7-Seg Anzeigen verstanden hat, sollte keine Probleme damit
haben, beides miteinander zu verbinden. Und aus einer Uhr einen
Wecker zu machen, na ja das ist dann schon sehr banal.

Ich möchte im Tutorium nicht immer dasselbe Beispiel (Uhr)
aufgreifen, sondern möglichst verschiedene Anwendungen zumindest
rudimentär zeigen.

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Gefriertruhenwaechter ware vielleicht auch eine Moeglichkeit. Man 
kann dann auch noch einen Alarm anbringen. Ware eigentlich ein ganz 
nettes kleines (nuetzliches) Projekt.

Gerhard

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Temperaturanzeige? Die zwei hinteren Ziffern kannste ja für °C 
verwenden. Als Fühler tut's ja ein einfacher NTC, da hält sich auch die 
Aussenbeschaltung sehr in Grenzen.

Autor: Michael Waiblinger (wiebel42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ware es mit einem universellen PWM Meter, der einen PWM Wert in % 
angibt?
Fände ich nur an sich was Praktisches womit man auch was anfangen kann.
Ich tu jetzt mal so als würdet ihr nach einem Abschlussprojekt suchen. 
;)
- Wiebel

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Personenzähler? :D (Jaja, der geht bis 9999! *g)
Ein Voltmeter? Einfach den ADC anschmeißen und den Wert auf ASCII 
rumrechnen und ausgeben. Oder schon zu kompliziert?

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem Threadzähler zum Thema PWM?

Allerdings könnten da 4 Stellen schnell knapp werden :-)

nitraM

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Karl heinz Buchegger: mal ganz frech gefragt: meinen (oder eben einen 
ähnlichen...) Prüfstift draus wachsen lassen, indem man die 
Tutorial-Teile geeignet verknüpft?

7-Segment-Multiplex.
ADC mit Spannungsteiler dran -> Voltmeter 0-9,99V
Logikpegel-Anzeige durch Auswerten des ADC
TTL-Frequenzzähler mit Torzeit
Frequenzmessung über Periodendauer
Meßbereich-Umschaltung durch zusätzlichen Widerstand mit Port umschalten
Transistor als Verstärker für den Frequenzzähler

Das ist ja so etwa das, was in dem Spielzeug drin ist, ich würde da auch 
gern mitschreiben, wäre aber doch sinnvoll, doe Routinen dann so zu 
benutzen, daß sie den jeweiligen Beipielen entsprechen.

Beitrag "Multimeter"
So als Vorschlag...

Gruß aus Berlin

Autor: Pieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin moin,

ausrollen beim würfel...geht mit V4046, der hat doch einen VCO.
Dunkel ersinne ich micht irgendwann irgendwo mal eine Schaltnug dazu 
gehabt zu haben..muß mal suchen.

Mit Gruß
Pieter

Autor: Martin F. (martin-f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
denkanstoß: Mit 'nem poti was einstellen (geschwindigkeit von... oder 
helligkeit von... o.ä.) Diesen wert könnt man dann auf den Anzeigen 
ausgeben. Kann mir aber vorstellen, dass 4 Dezimalstellen da zu genau 
sind, zumindest wenn man jeden wert ausnutzen will.

Autor: Hobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorschlag: Meßgerät für Kapazitäten (besonders kleine, schlecht lesbare 
oder codierte Cs) - Es braucht als Außenbeschaltung nur einige 
Widerstände, um den C gezielt zu laden / zu entladen. Dann die Zeit dazu 
messen und das Ganze in pF ausgeben.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Mann. Da hab ich wieder was losgetreten :-)

Alles tolle Projekte.

Autor: Pieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@kbuchegg

die Geister die ich rief..

Autor: Willi Wacker (williwacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Idee:

Tage bis zum Hochzeitstag, mit Alarm !

Dann wird der nicht vergessen und die Herzallerliebste  Göttergattin  
Chef macht keinen Stress.

Spaß beiseite, jetzt wird es wieder ernst.

Ich finde es eigentlich gut, dass Du nicht die 1000000000000000001 Uhr 
programmieren willst, ist wirklich reichlich ausgelatscht. Aber es 
sollte auch nicht kompliziert sein, damit der Blick auf dem Wesentlichen 
(nämlich dem Multiplexing) hängen bleibt und nicht abgelenkt wird. Dann 
für diesen Fall lieber ein neues Projekt.

Viel Spaß noch

Willi Wacker

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Willi Wacker (williwacker)

>Tage bis zum Hochzeitstag, mit Alarm !

Oder einen Count Down Timer, mit rotem und grünen Draht zum 
durchschneiden . . .

Aber bei der aktuellen politischen Lage wirst du da möglicherweise bald 
Besuch von Schäubles Kettenhunden bekommen, vielleicht sogar mit 
Freiflug nach Kuba, allerdings das amerikanisch besetzte Fleckchen . . . 
:-(

MFG
Falk


Dann wird der nicht vergessen und die Herzallerliebste  Göttergattin 
Chef macht keinen Stress.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.