mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik FET schaltet Baugruppe AN/AUS


Autor: Michael T. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich möchte gerne mithilfe einer AVR Baugruppen AN/AUS schalten. Dazu 
habe ich hier im Forum einiges gefunden, ich bin mir aber nicht sicher, 
ob mein Schaltplan auch stimmt.Könntet ihr bitte kurz rüberschauen, mit 
FET fühle ich mich noch nicht sonderlich sicher.
Die eingezeichnete Baugruppe RFM12 ist ein Radiomodul von Pollin 
(http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=detail.php&p...)

Stimmt die Schaltung soweit bzw. fehlt noch etwas?
Stimmen die Dimensionierungen?
Kann der BS250 (Reichelt, 0,26 EUR) dafür eingesetzt werden?
Wieviel Strom darf die geschaltete Baugruppe maximal ziehen?

Danke Euch!

Autor: Nullpointer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das koennte so etwa gehen. Zur dimensionierung des Fet kjann ich 
wenig sagen, da mir weder der FET, noch die Baugruppe bekannt ist. Ein 
punkt mit Fet ist, die richtig herum anzuschliessen. Du solltest einen 
P-FET nehmen. Und mit dem datenblatt vergleichen.

Autor: Pico ... (polkompensierer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du bei Ausgang=high durchschalten willst, benutze ein n-Kanal 
MOSFET. Falls bei Ausgang=low ein p-Kanal.

Falls schalten mit Ausgang=high:
Ich schätze, dass deine pull-up Spg. bei 5V liegt oder etwas drunter. 
Dafür solltest du einen "Low-Level"n-Kanal MOSFET verwenden. Diese sind 
speziell für niedrige GS-Spg. konzipiert.
Jedoch frage ich mich grad ob es dann tut. Du müsstest mit einem höheren 
Potenzial schalten als Vdd.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ls du bei Ausgang=high durchschalten willst,...

Das ist falschrum gedacht!

Du musst überlegen, welchen FET (p/n) du brauchst, um deine Last zu 
schalten.Also ob die Last nach Masse liegen muss oder ob sie gegen UB 
geschaltet werden kann. Das entscheidet die Polarität des FETs, und 
DANACH kommt die Logik des µC! (evtl Gatetreiber beachten)

Autor: Michael T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo! Danke für Eure Antworten!

Ich habe die Last hier gegen Masse geschaltet, ich denke das müsste bei 
den meisten Komponenten die ich auf der Platine habe so auch 
funktionieren. Verwenden möchte ich deshalb ein p-Kanal MOSFET. Der 
einzige, den ich bei Reichelt gefunden habe und zuordnen konnte war der 
BS250. Kann ich diesen verwenden? Welche Ströme kann ich damit schalten? 
Kennt ihr vielleicht einen "stärkeren" Typ, den man bei der gleichen 
Aussenbeschaltung verwenden könnte?
Habt ihr eine Idee, wie man die Schaltung ober weiter verbessern könnte?

Schöne GRüße:

Michael

Autor: Obelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du einfach mal bei Google BS250 eingegeben? Dann hättest du dir das 
Zeichnen deiner Grafik und das schreiben deines Tesxtes sparen können.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

anbei findest Du in dem PDF zwei kleine Schaltpläne von 
High-Side-Switchen, die bei mir schon vielfach eingesetzt wurden.
Die FPF1005-Lösung ist für 5V Anwendungen perfekt.
Die andere Lösung ist für höhere Spanungen und oder Ströme gut.

Gruss Markus

Autor: Markus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

jetzt mit Anlage.

Autor: Mandrake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine gute Quelle für Lesitungs-FETS ist International Rectifier (IRF).
Ist vielleicht ein bisschen mit Kanonen auf Spatzen geschossen aber da 
gibt es jede Menge FETS mit Datenblättern.
Datenblätter bekommt man gut bei www.alldatasheet.com

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

an diesen Thread möchte ich meine Frage anschließen!
Ich habe eine ähnliche Schaltung (siehe Anhang) aufgebaut und hab genau 
ein Problem:

Es geht nicht! :)

An die Anschlussklemme oben im Bild ist ein 3 Stufenschalter 
angeschlossen!
Bei 2 Stufen, soll der Teil hinter dem P Kanal MOSFET eingeschaltet und 
bei der dritten Stufe ausgeschaltet sein.
Steht der Schalter auf der dritten Stufe (aus), fällt die Spannung um 
ungefähr 1 Volt und die Schaltung dahinter läuft relativ uneeindruckt 
weiter! (unter anderem ein kleiner Motor, d.h. es wird auch Strom 
gezogen)

Kann es sein, dass aus irgendeinem Grund nicht dauerhaft ausgeschaltet 
bleibt und daher eine Art PWM erzeugt wird (anders kann ich mir das kaum 
erklären)

Bitte um Hilfe! :)

danke

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
diesmal mit Anhang! :)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.